Wer Klavier spielt, hat Glück bei den Frauen??

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von FAB, 31. Aug. 2006.

?

Haben Klavierspieler mehr Glück bei Frauen?

  1. klar

    90,9%
  2. auf keinen Fall

    1,7%
  3. das macht keinen Unterschied

    7,4%
  1. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Das trifft`s aber schon ziemlich genau!
    Und zum Glück kenn ich auch genau so jemanden.... :)

    Genau dasselbe hab ich mir auch gedacht ;)

    Wobei ich aber eher der Meinung bin, dass nicht speziell das "Klavierspielkönnen" das Ausschlaggebende ist, sondern eher generell Musikalität und die damit (meist) einhergehende Sensibilität.
    Denn welchem weiblichen Wesen ist ein musikalischer und sensibler Partner nicht tausendmal lieber als ein Bier aus der Dose schlürfender, im weißen Rippunterhemd, fussballfanatisch vor der Glotze abhängender Partner? ;)
     
  2. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Ich denke, die Mädels haben meist andere Interessen. (Sorry!) ;)
     
  3. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.621
    Andere Interessen als...?
     
  4. Ladanum
    Offline

    Ladanum

    Beiträge:
    226
    Im Prinzip müsste ja jeder von sich ausgehend die Frage beantworten,
    da jeder Mensch immer irgendwie anders tickt, das heißt aber auch,
    dass, weil wir in einem Klavierforum sind, und wenn Frauen abstimmen,
    diese wohl eher Partner mit gleichen Interessen wählen würden.

    Puh, das war ein Satz..;)..
    Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass man diese Umfrage
    (aus meiner Sicht) wohl eher nicht verallgemeinern kann.

    Aber unter Klavierspielern denke ich wohl schon, dass klavierspielende
    Männer wohl mehr Erfolg bei Frauen haben, als andere..:D
     
  5. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.771
    uuuuuups- peinlich...

    ... neben mir sind da jede menge männer in die falle getappt. schaut mal die fragestellung an. da werden FRAUEN gefragt - nicht männer!!!!

    aber hier im forum funktioniert das ganze ohnehin nicht. weil: die frauen spielen ja alle selbst klavier! das verzerrt die ganze sache. und zwar drastisch. da fällt die "respekt-komponente" komplett flach. dafür kommt der konkurrenzfaktor hinzu... hier müsste also die frage lauten: "haben klavierspieler glück bei klavierspielerinnen?" strange, oder?

    der autor sollte also seine frage erneut stellen: vielleicht bei www.blond und bl...auäugig, etc...
     
  6. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.771
    meine "erkenntnis"

    ...habe ich natürlich stilblüte zu verdanken. merci, cherie
     
  7. jpa_Seuvelle
    Offline

    jpa_Seuvelle

    Beiträge:
    46
    Klavier spielen ist ein Plus-Punkt

    Also ich spiele ja noch nicht all zu lange Klavier,
    aber ich habe gemerkt, das ich mit Klavier besser ankomme als ohne. Und natürlich haben die andern recht wenn sie sagen es kommt auf die Musik an. Mit dem Türkischen Marsch und der Mondscheinsonate geht es, nach meiner Erfahrnung, auf jeden Fall besser als mit einer Bach-Fuge/Fantasie etc.
    MfG
     
  8. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.771
    je jünger, desto clayderman & amelie, je reifer, desto bach & chopin: mrgreen:

    und - sobald der pianist graue schläfen hat - kommen frankieboy & friends auch immer gut...
     
  9. mUsIcFrEaK
    Offline

    mUsIcFrEaK

    Beiträge:
    273
    was mir zu dieser Frage einfällt ist eine Scene aus einem Bullyherbig Film und zwar Traumschiff Periode one...

    Dort kommt auch eine Scene vor in der durch ein Gespräch schliesslich herauskommt das Frauen es eigentlich überhaupt nicht mögen, wenn man ihnen Klavier vorspielt. Um eine Frau zu erobern sollte man ihr eher anbieten mit ihr Shoppen zu gehn xD...

    Aber abgesehen davon finde ich auch, dass man diese Frage nicht verallemeinern kann.
    Es geht immer darum was für eine Art Frau man erobern will...
    Sicherlich gibt es jede Menge Frauen bzw natürlich jede Menge unschuldiger Teenager, für die Klavierspielen ( auch auf Grund des Sozialen Umfelds) auf jeden Fall was ganz besonderes ist und damit auch ein MEGAbonus für den Mann ist und damit evlt außerordentlich hilfreich ^^...

    aber die andere art von Frau ist dann regelrecht die, die regelrecht einen Dreck darum gibt, ob du jetzt Klavier spielen kannst oder nicht
    zu solchen Frauen passt dann doch eher die Obene genannte Scene xD...
    oder halt, um nicht zu übertreiben, für die es einfach nichts besonderes ist, weil sie halt daran gewohnt sind oder einfach mit musizieren nichts anfangen können....

    lg
    mUsIcFrEaK:tuba:
     
  10. Tastenklimpi
    Offline

    Tastenklimpi

    Beiträge:
    7
    Es gibt einen Ausspruch ich glaube von Wilhelm Busch:
    Ein Onkel, der Süßes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.:rolleyes:
    Ein kleiner Affront gegen alle Pianistinnen, oder?
    Andererseits habe ich einen Sohn, da schmelze ich dahin, wenn er spielt, und das nicht nur aus Mutterliebe! :-D

    Maie
     
  11. Chopin-Liebhaber
    Offline

    Chopin-Liebhaber

    Beiträge:
    144
    Ich hab mal für "das macht keinen Unterschied" gestimmt. Wobei ich glaube, dass es ganz auf die Stücke drauf ankommt. Mit traurigen Walzern kommt man bestimmt nicht weit (weis ich aus eigener Erfahrung)^^.
     
  12. koelnklavier
    Offline

    koelnklavier

    Beiträge:
    2.612
    Kann ich nicht unbedingt behaupten. Während ich Rock'n'Roll und Chopin-Nocturnes gespielt habe, haben meine Freunde zu der Musik die Mädels abgeschleppt - und ich durfte nachher auch noch aufräumen und Gläser abwaschen. :(
     
  13. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.771
    Lieber Wolfgang;

    Du hättest halt nicht nur auf den Tasten klimpern müssen, sondern auch mit den Augdeckeln... zwinker, zwinker :kuss:
     
  14. wanjabelaga
    Offline

    wanjabelaga

    Beiträge:
    199
    hm..
    tja auf meinem alten steinway in sehr jungen jahren gab es einen amourösen vorfall.
    ansonsten: nein.
    frauen stehen in der masse auf macht, geld und durchschnittlichkeit. männlichkeit und sonst noch was.
    passt alles nicht so speziell auf das profil des pianisten. ;-)


    naja,behaupten tut die masse was anderes: innere werte ( lactatwerte wahrscheinlich) etc..

    ich kann nur sagen, es war nicht leicht als klavierspieler in der schule bei den mädchen zu punkten. eigentlich war es unmöglich. ;-)
     
  15. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    Es ist irgendwie ganz seltsam.
    Wenn man einen Sonatensatz von Beethoven spielt, laufen se alle davon,
    aber wenn du eine billige, total banale Version von Apologize spielst, dann stehen plötzlich 10 Mädchen hinter dir und lassen einen gar nicht mehr aufhören;)
     
  16. pille
    Offline

    pille

    Beiträge:
    1.305
    Ooch, das würde ich nun auch wiede nicht sagen. Allerdigns hatte man weniger Zeit als andere, weil man ja üben mußte. ;)
     
  17. Rachmaninov22
    Offline

    Rachmaninov22

    Beiträge:
    67
    Klaviermusik sollte meiner Meinung nach nicht dem plumpen Imponiergehabe dienen.

    Man muss sich als Pianist immer bewusst sein, dass es hauptsächlich um den Komponisten geht und darum sein Werk "lebendig" zu lassen. Der Pianist muss sich demütig gegenüber der Musik verhalten und sollte sie nicht instrumentalisieren.

    Und sowieso, ich halte eigentlich nichts von irgendwelchen Ködern, die ausgeworfen werden. Der Mensch muss AN SICH überzeugen und nicht mit Hilfe irgendwelcher Gegenständlichkeiten, wie Autos, Geld, "beeindruckende" Fähigkeiten, die nicht den charakterlichen Fähigkeiten zuzuordnen sind.

    Alles was irgendwie blendend wirkt und sozusagen als Erhöhung wirkt, verschafft mir ein Gefühl der Unbefriedigung und des "Belügens".

    Sonst muss man dem "Liebenden" wohl zwangsläufig unterstellen, er sei bloß triebgesteuert. Und seien wir mal ganz ehrlich, das ist in 90 % der Fällen der Fall. :)
    Eine hübsche Frau zu "lieben" ist wirklich keine Kunst!
    Das "kann" jeder Mann!
     
  18. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.771
    Lieber Rachmaninov, was Du da schreibst, wird aber den Mädels nicht gefallen. Sei nicht so ernst - das kannst von mir aus sein, wenn Du so alt bist wie ich :D

    Außerdem biste schief gewickelt. Wenn Du gut Klavier spielst, ist das Bestandteil Deiner selbst. Und wenn das nem Mädel gefällt? Weshalb soll man das verstecken? Das ist ja quasi so, wie wenn sich ein hübscher Mensch künstlich häßlich macht. Oder ein sportlicher den Bauch rausdrückt...

    Eine Ausnahme lasse ich gelten: Money.

    Und glaube mir, Jungspund: Gerade eine hübsche, von vielen begehrte Frau zu lieben IST eine Kunst. Genau das kann nämlich kaum ein Mann! Entweder er platzt vor Besitzerstolz oder stirbt vor krankhafter Eifersucht oder fühlt sich selbst minderwertig. Mit Lieschen Müller kanns ein jeder...
     
  19. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    Hab grad ein Video gefunden, was genau das zeigt, was ich meine:
    http://youtube.com/watch?v=grLqOuYjdDM

    Ich glaube, er hat nicht "lieben", sondern "verlieben" gemeint, denn das ist wirklich keine Kunst.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2008
  20. Sulan
    Offline

    Sulan

    Beiträge:
    450
    Hmm ... ich habe einige Freundinnen im Bekanntenkreis, die mit glitzernden Augen sagten "Wow, Du spielst Klavier?", als ein Freund von mir das erwähnte. Es scheint also was dran zu sein an der magischen Anziehungskraft des Klavierspielers.

    Allerdings: Meiner Freundin war die Tatsache, dass ich klavierspiele, völlig einerlei, ich hätte auch Hallenjojo spielen können. Vielleicht war das der besondere Reiz ;)