Welches Klavier würdet ihr kaufen?

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von LLB, 2. Sep. 2019.

Schlagworte:
  1. LLB
    Offline

    LLB

    Beiträge:
    14
    Kenne mich nicht aus und hätte gern ein paar Rückmeldungen. Screenshot_20190902-204315_eBay Kleinanzeigen.jpg Screenshot_20190902-204617_eBay Kleinanzeigen.jpg Screenshot_20190902-204601_eBay Kleinanzeigen.jpg
    Auch bezogen aufs Preis/Leistungsverhältnis.
    Danke
     
  2. St. Francois de Paola
    Offline

    St. Francois de Paola

    Beiträge:
    175
    Das kann nur jemand sagen, der die drei mal anspielt.
     
  3. LLB
    Offline

    LLB

    Beiträge:
    14
    Ja das stimmt natürlich, aber kann man nicht grob sagen, dass mit hoher warscheinlich eins besser sein wird als das andere?
     
  4. Tastenscherge
    Offline

    Tastenscherge

    Beiträge:
    2.880
    Ich persönlich würde das Petrof nehmen. Allerdings würde ich mir vorher die Seriennummer anschauen und das Baujahr prüfen. Es soll angeblich 18 Jahre alt sein, also von 2001. Vielleicht ist es damals aber gebraucht gekauft worden und stammt noch aus der Zeit des eisernen Vorhangs.
     
  5. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.633
    Opus- Nummer prüfen!!
     
  6. LLB
    Offline

    LLB

    Beiträge:
    14
    Warum genau? Einfach weil es das günstigste ist und das Preis/Leistungsverhältnis stimmt? Das yamaha wurde ja auch wenig gespielt. Die Nummer werde ich erfragen und mich dann wieder melden
     
  7. St. Francois de Paola
    Offline

    St. Francois de Paola

    Beiträge:
    175
    Also Petrov könnte eventuell eine Renner-Mechanik haben. Für mich ist eigentlich Grundvoraussetzung für jedes Instrument, dass eine Rennermechanik drin ist.
    Ich habe fast noch nie ein Instrument von Yamaha oder Kawai erlebt, das mir vom Spielgefühl her gefiel.
    Ist aber nicht bei allen so, viele mögen die japanischen Mechaniken auch. Und wenn der Petrov wenig gespielt ist, kann er trotzdem z.B. bei 25% Luftfeuchtigkeit gelagert worden und in schlechtem Zustand sein.
     
  8. LLB
    Offline

    LLB

    Beiträge:
    14
    Ich habe gerade noch ein interessantes Klavier gefunden! Könntet ihr das vielleicht auch nochmal bewerten
    Danke
     

    Anhänge:

  9. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.809
    Yamaha kennt man, Kawai kennt man, Petrof kennt man, alles Namen mit Reputation.

    Strauss kennt man auch - in der Serengeti.

    CW
     
  10. Tastenscherge
    Offline

    Tastenscherge

    Beiträge:
    2.880
    Na du bist aber wählerisch. Zumal eine Rennermechanik kein Garant für eine bestimmte Spielart ist. Je nachdem, was der jeweilige Hersteller wünscht, ist die Spielart auffallend schwergängig oder auffallend leichtgängig. Ist keine Frage von gut oder schlecht, sondern vom persönlichen Geschmack.

    Das Strauss würde ich aussortieren. Ist irgend so ein Billigheimer. Auf dem Foto sieht man auch den Moderator, die Technik kenne ich von irgendwo her. Kann mich aber gerade nicht daran erinnern, ob es chinesisch oder russisch war. Auf jeden Fall schlecht.

    Das Yamaha und das Kawai sind die kleinsten und billigsten Modelle dieser Hersteller. Also echt nix tolles. Bei dem Yamaha kommt hinzu, dass das Baujahr unbekannt ist. Der Verkäufer schreib zwar, dass ein Klavierbaumeister es frisch gestimmt, reguliert und justiert hat, aber auf solche Sprüche kann man sich erfahrungsgemäß nie verlassen. Im schlimmsten Fall ist es vor Baujahr 1980 mit den braunen Kapselschnüren, die gerne mal reißen und diese wurden bei dem Klavier noch nicht erneuert.

    Das Petrof sieht höher aus. Sollte es wirklich von 2001 sein und z.B. 116 cm hoch oder so, dann könnte das ein richtiges Schnäppchen sein. Aber letztlich: spiel es an und schau, ob es dir gefällt. Vielleicht kann ja @klavierbauerbayern was zu dem Modell sagen?

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...petrof-preis-verhandelbar-/1196806514-74-1154

    Stünde es näher an Münster dran, wäre ich schon hingefahren und hätte es dir möglicherweise vor der Nase weggeschnappt. Frag den Verkäufer mal nach der Seriennummer.
     
  11. LLB
    Offline

    LLB

    Beiträge:
    14
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Die Seriennummer ist laut Verkäufer
    581741. Ich weiß bloß nichts damit anzufangen hehe. Könnte mir da vielleicht auch jemand weiterhelfen? Danke
     
  12. St. Francois de Paola
    Offline

    St. Francois de Paola

    Beiträge:
    175
    Da scheint die Alterangabe schon mal ganz gut zu passen:
    https://merz-klaviere.de/service/petrof.php
     
  13. klavierbauerbayern
    Offline

    klavierbauerbayern

    Beiträge:
    103
    Hallo, ja es ist von 2001, scheinbar der Vorläufer vom jetzigen Modell 118 S1.
    Ich hab die Petrofs seit knapp 3 Jahren und bin mehr als zufrieden.
    Renner hat es wahrscheinlich nicht, sondern Detoa.
    Der Preis ist gut, aber wenn Du sicher gehen willst, nimm einen Klavierbauer mit, die 100 Euro solltest Du investieren.
     
  14. LLB
    Offline

    LLB

    Beiträge:
    14
    Vielen Dank. Das hat mir echt weitergeholfen. Ich werde das klavier dann mal Probe spielen und wenn ich gut darauf spielen kann werde ich es wohl kaufen. Ich kann ja scheinbar nicht so viel damit falsch machen.