Welches Klavier ist das Richtige? Steingraeber oder Simon?

  • Ersteller des Themas S. C. D.
  • Erstellungsdatum


S
S. C. D.
Dabei seit
6. Dez. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
3
Hallo, ich bin neu hier und brauche bitte einen Rat. Ich spiele seit 1,5 Jahren Klavier und habe mir zu Beginn ein neues E-Piano gekauft. Die Qualität ist super, aber es ist und bleibt ein E-Piano. Je besser ich spielen lerne, umso deutlicher werden mir die Grenzen des E-Pianos bewusst und deshalb habe ich mich für ein akustisches Klavier entschieden. Nach langer Suche habe ich beim Händler meines Vertrauens 2 Instrumente gefunden die mich beide begeistert haben. Beide sehr unterschiedlich. Ich hänge Euch Bilder und Infos an. Das Steingraeber hat einen wunderschönen Klang, brillant und klar. Die Klaviatur spielt sich leicht und mühelos. Das Simon hat ebenfalls einen wunderschönen Klang, warm und voll. Die Klaviatur spielt sich für mich etwas schwerer, minimal nur, ich denke meine Finger sind nur das E-Piano gewohnt und werden sich schnell anpassen. Beide Instrumente gefallen mir sehr gut, der Anschlag ist toll, der Klang unterscheidet sich wie warmweiß und kaltweiß bei einer Lampe. Bitte entschuldigt den Vergleich, als Laie fehlt mir hier der Fachausdruck. Nun ja, ich habe mich für das Simon entschieden, weil ich fürchte, der Klang des Steingraebers ist zu viel für unser kleines Haus. Es ist riesig und klingt dementsprechend groß(-artig). Nun ist es aber so, dass ich ständig nachdenke, ob ich nicht das andere Klavier hätte nehmen sollen. Es geht mir nicht aus dem Kopf. Haltet mich nicht für verrückt, aber ich habe dem Klavier einen Namen gegeben, und zwar dem, das ich nicht gekauft habe...
Ich hätte noch die Option zu tauschen, mein Mann ist dagegen, er hält es für viel zu laut und ihm gefällt der brillante Klang nicht so gut, er mag den warmen vollen Klang des Simon Klaviers. Wie gesagt, beide Klaviere waren beim Anspielen hervorragend. Wie sind die Meinungen hierzu? Schon mal vielen Dank.
 

Anhänge

  • Screenshot_20211206_120006_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20211206_120006_com.android.chrome.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 78
  • Screenshot_20211206_115807_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20211206_115807_com.android.chrome.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 79
NoEPiano
NoEPiano
Dabei seit
22. Sep. 2020
Beiträge
104
Reaktionen
120
Erstmal meinen herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung, vom E-Piano wegzukommen. Das ist der absolut richtige Weg, und je früher Du das machst, umso besser. Super!

Über dieses Steingraeber bin ich auch schonmal im Netz gestolpert, einfach weil es wirklich ein imposantes Gehäuse mit riesigen Ausmaßen hat. Wahrscheinlich ist es wirklich eine Einzelanfertigung, ich habe so eines sonst noch nirgends gesehen.
Ansonsten kann ich wenig zu den Instrumenten sagen, aber wenn ich Deinen Text oben so lese, scheint es mir, als ob Du Dir Deine Frage schon selbst beantwortet hast.

Sind beide Klaviere Unterdämpferklaviere? Das würde ich mal checken. Ich kann leider nicht sagen, ab wann Steingraeber die Oberdämpfung aufgegeben hat. Kann aber schon sein, dass auch dieses 153cm hohe Klavier tatsächlich ein Unterdämpfer ist.
 
S
S. C. D.
Dabei seit
6. Dez. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
3
Hallo, danke für die schnelle Antwort. Beide Klaviere sind Unterdämpfer.
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.860
Reaktionen
3.025
Da kann dir keiner helfen. Beides werden wohl gute Klaviere sein und durch einen seriösen Kollegen aufgearbeitet. Das ist dann wirklich nur noch eine Frage des persönlichen Geschmacks.
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
520
Reaktionen
494
Normalerweise würde ich raten, nach dem Bauch/Herz zu gehen. Aber hier erscheint eindeutig das Simon viel vernünftiger. Solltest Du mal umziehen oder das Klavier wieder verkaufen wollen, hättest Du es mit dem Simon wohl deutlich leichter. Kannst Du das Steingräber zB nochmal besuchen gehen und Dich offiziell verabschieden?
 
C
Cheval blanc
Dabei seit
4. Apr. 2020
Beiträge
1.100
Reaktionen
1.185
So sehr ich Steingraeber-Instrumente schätze, so würde ich mir ein solches „Monster“ nicht in die Wohnung stellen - es sei denn, ich hätte ein entsprechend großes Loft.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.157
Reaktionen
606
Wie groß ist der Preisunterschied? Bei deinem aktuellen steht nur "verkauft".

Man könnte das Steingräber wohl auch in der Wohnung unterbringen und den Raum sowie das Instrument dämpfen. Aber "möglich" heißt nicht automatisch "sinnvoll". Wenn es mit dem Simon so passt, wie es jetzt ist, bedeutet der Wechsel vor allem viel Aufwand: sowohl Geld als auch Zeit - und du weißt nicht, ob es danach auch tatsächlich besser ist.
Wie das Klavier in deiner Wohnung klingt, kann man erst sagen, wenn es dort steht - und auch dann kommt es darauf an, wie es dort steht.
 
S
S. C. D.
Dabei seit
6. Dez. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
3
Danke für die Antworten. Der Klavierbauermeister war heute da und hat nochmal alles besprochen für den Transport und die Räume besichtigt. Er hat mir nochmal bestätigt, was ich ja eigentlich schon weiß: Das Klavier ist viel zu groß für den Raum, der Klang würde das Zimmer zerlegen. Ich bleibe bei meiner Entscheidung, ich bin sicher, das Simon Klavier wird wunderbar sein. Das andere war wohl nicht für mich bestimmt. Danke an alle!
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
520
Reaktionen
494
Gratulation zum neuen Klavier und willkommen hier im Forum! 🎉🎹🎶
Berichte dann gerne mal, wie es ist mit dem neuen Mitbewohner. 👋🏻
 
 

Top Bottom