Welche Hardware für den bestmöglichen Klang?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Marlene, 10. Juni 2018.

  1. virtualcai
    Offline

    virtualcai

    Beiträge:
    380
    In einen Bananestecker muss man das Kabel ja auch erstmal reinpfriemeln... Lass es ab jetzt einfach für immer so stehen ;-)
     
  2. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Es wird in den Anleitungen dringend davor gewarnt, dass Drähtchen seitlich abstehen, das würde zu einem Kurzschluss führen. Es steht nichts ab aber an zwei Verschaubungen kann man etwas von den (ca. 10 mm) abisolierten Enden sehen, weil ich sie nicht tief genug reinbekommen habe. Aber anscheinend ist das kein Problem, denn laut Anleitung meldet der AVR eine fehlerhafte Verkabelung.

    Hoffentlich bekomme ich nachher in der Stadt ein HDMI-Kabel mit dem ich TV und AVR verbinden kann. Denn wegen dieses fehlenden Kabels (Einrichtung erfolgt über TV) hat sich der AVR jeglicher Bedienung verweigert.
     
  3. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    378
    Marlene ,
    Du schaffst das!
    .
     
    Marlene gefällt das.
  4. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    1.285
    Tschakka!!
     
  5. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Fragt sich nur wann.
    :-D

    Ob der AVR es schafft steht noch in den Sternen. Denn ich habe vorhin doch noch ein HDMI-Kabel gefunden und es am Fernseher angeschlossen. Aber der AVR hat schon wieder blockiert und anscheinend missfällt ihm, dass er nicht die vollständige Verkabelung hat. Also muss ich ihn auch mit dem Netzwerk verbinden und hoffe, dass er dann endlich loslegt mit der Einrichtung. Der will auch noch die Impedanz von vier Ohm der Lautsprecher eingegeben haben. Bin ich froh, dass ich nur zwei Lautsprecher brauche.
    :-)

    Diese „Stativ-Rakete“ vom Hersteller kann ich nicht verwenden, weil sie auf meinem Sessel nicht stehen könnte. Das Mikrofon für die Kalibrierung soll ja in Ohrhöhe positioniert werden.

    Mikrokanone.jpeg

    Also habe ich zum Gorilla-Stativ gegriffen.

    MiKal.jpg
     
  6. PERFORMANCE
    Offline

    PERFORMANCE

    Beiträge:
    122
    Ist das ein Schreibfehler?

    Wenn die Drähtchen das Gehäuse berühren (die Rückwand des AVRs), dann kann das zu einem Kurzschluss führen.
     
  7. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Nein, aber ich habe etwas in der Anleitung des AVR falsch interpretiert.

    In der Anleitung der Lautsprecher steht:

    Wollen Sie den Lautsprecher ohne Zwischenstecker direkt an die Kabel anschließen, dann müssen die Kabelenden ca. 8 – 15 mm abisoliert und so verdrillt werden, dass keine Einzeldrähte abstehen (Kurzschlussgefahr!).


    In der Anleitung des AVR steht:

    Schließen Sie die Lautsprecherkabel so an, dass sie an den Anschlussbuchsen nicht überstehen. Die Schutzschaltung kann u. U. aktiviert werden, wenn die Adern die Schalttafel berühren oder wenn die Plus- und Minuspole einander berühren. Diese Funktion verhindert Schäden an den Bauteilen innerhalb des Netzteils bei Auftreten einer Störgröße wie einer Überlastung, Überspannung oder Überhitzung.

    Das mit der Schutzschaltung hatte ich missverstanden.

    Es gibt keinerlei Berührungen der Kabel außer dort wo es erforderlich ist.
     
  8. PERFORMANCE
    Offline

    PERFORMANCE

    Beiträge:
    122
    Das finde ich ehrlich gesagt seltsam. Normalerweise braucht man keine Einmessung, das Gerät müsste auch so funktionieren, selbst wenn gar nichts angeschlossen ist. Bei Röhrenendstufen ist es gefährlich, sie ohne Lautsprecheranschlüsse einzuschalten, aber einem Transistor Verstärker ist das schnurzpiepegal.

    Ich bin mal gespannt, ob dir das klangliche Ergebnis gefällt. M.m.n. sitzt du viel zu nahe an der Rückwand, wenn der Sessel deine Hörposition ist. Die Verbretterung könnte auch Probleme machen. Motz, motz...ich weiß!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dez. 2019
  9. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Keinesfalls, ich sehe es als Anregungen. Ich habe von dieser Materie nicht viel Ahnung außer: Hört sich besch... an, so lala oder toll.

    Da hinten muss ich sitzen, weil der Raum es nicht anders hergibt.

    Der AVR reagiert auf gar nichts und wenn das so ist soll ich jeden Schritt nochmal überprüfen. Es fehlt darin das Netzwerkkabel. Aber ich finde es seltsam, dass das Gerät mich zwingt eins anzuschließen. Nicht jeder will das und nicht jeder hat einen Netzwerkanschluss. Na, mal sehen, alles wird gut.
    :-)
     
  10. Andre73
    Offline

    Andre73

    Beiträge:
    2.466
    So ein AVR (oder TV oder Player etc.) ist heutzutage ein Computer. Der zog bei mir erst mal ein paar Updates nach dem anschalten. Aber hatte der nicht sowieso auch WLAN? Weiß es nicht mehr, ich mache immer Kabel wenn es geht.
    Aber dass er ohne Netz nicht mal startet würde mich stark wundern...
     
  11. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Er startet und zeigt dann (TV und BD-Rekorder eingeschaltet) nacheinander das an:

    - AV surround
    - Receiver
    - Blu-Ray
    - HDMI Main-Zone (Anzeige war zu schnell weg, daher nicht sicher was hinter HDMI stand)
    - Main Zone on
    - Stereo B-rayz
    - Setup - use TV

    Eigentlich sollte jetzt auf dem TV der Einrichteassistent sichtbar werden, aber das TV-Programm läuft weiter. Es läuft weiter? Peng, Groschen gefallen! Du meine Güte, manchmal zweifele ich an meinem Verstand! Der AVR ist an HDMI2 angeschlossen und es wäre im höchsten Maße hilfreich, diesen Anschluss am Fernseher auszuwählen.
    :idee:

    Naja, Betriebsblindheit ist ja eh mein zweiter Vorname.
    :dizzy: :-D

    Nun zeigt der Fernseher den Einrichteassistenten. Also los...
    :-)
     
  12. virtualcai
    Offline

    virtualcai

    Beiträge:
    380
    Ich hatte früher manchmal mit sehr komplexen MIDI-Verkabelungen zu tun.
    Super wenn man ein Gerät austauscht, um dann zB darauf zu kommen, dass der Netzteilstecker nicht ganz drin war...
     
  13. FünfTon
    Offline

    FünfTon

    Beiträge:
    2.731
    Das klingt ja kompliziert. Als ich meinen Yamaha RX-V375 eingerichtet habe, hatte ich noch gar keinen TV mit HDMI-Eingang, geschweige denn Netzwerk. Die Einrichtung lief aber unkompliziert über das integrierte Vakuum-Fluoreszenz-Display.

    Eingemessen habe ich gleich gar nichts, das halte ich im Stereo-Betrieb an Canton Fonum 601 DC für unnötig.
     
  14. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Angeblich sind die Lautsprecher neutral. Die Bässe sind angenehm, aber die Höhen (sogar ohne Hörgeräte) schneidend "spitzt" (obwohl ich den Schalter an den Lautsprechern auf "sanft" gestellt habe). Ich vermute, dass bei der Klangkalibrierung etwas schief gelaufen ist. Denn immer wieder wurde dabei ein Sofa gezeigt mit der Mikrofonrakete mal auf der Sitzfläche in der Mitte, mal seitlich und mal hinter dem Sofa. Da ich aber nur eine Hörposition habe, nämlich auf dem Sessel, habe ich das Mikrofon dort gelassen.

    Ich wollte die Höhen klanglich am Gerät anpassen, aber schon nach Drücken der ersten Taste auf der Fernbedienung wird nicht angezeigt, was in der Anleitung steht (auf dem Fernseher auch nicht). Weil ich versuchen wollte, ob der Betrieb des Gerätes ohne Klangkalibrierung möglich ist, wollte ich die Werkseinstellungen aufrufen. Auch das hat nicht geklappt. Wahrscheinlich muss ich tatsächlich ein Netzwerkkabel anschließen, damit die Firmware aktualisiert werden kann. Vielleicht klappt es dann besser.

    Mich verwundert es, dass man an der Fernbedienung nur die Lautstärke verändern kann, aber nicht Bässe und Höhen - dafür gibt es keine Tasten.
    :konfus:

    Wie schön war es doch in Köln, als der Radio-AV-Video-Techniker meines Vertrauens mich damals in seinem kleinen Geschäft beraten und dann alles aufgestellt und konfiguriert hat. Ihm habe ich ohne Klangprobe vertraut, es hat gepasst.

    Dieser AVR kann doch nicht komplizierter sein als ein PC, an dem ich unter Windows, Linux und macOS zugange war bzw. bin. Ich habe in der Registrierungsdatenbank Veränderungen vorgenommen. Oder Software auf der Befehlszeile installiert oder Batchdateien geschrieben und ausgeführt und anderes. Dann müsste ich doch wohl auch mit dem Denon fertig werden.
    :dizzy:

    Aber dass der AVR die Lautsprecheranschlüsse überprüft habe ich richtig verstanden.

    Lautsprecher-Einstellung.jpg
     
  15. PERFORMANCE
    Offline

    PERFORMANCE

    Beiträge:
    122

    Tasten wohl eher nicht, aber man kann das bestimmt auf dem Bildschirmmenü einstellen. Allerdings würde ich das alles auf die mittlere Position (0) einstellen, genauso würde ich den Loudnessregler ignorieren.

    Hat der AVR keine "Direct" Taste? Damit umgeht man sämtliche Klangoptimierungs Quellen. Es wird dann nur linear verstärkt.
     
  16. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Ja, aber wenn ich das aktiviere ist keine Einstellung am Klang möglich. Ist ja eigentlich egal, das geht auch ohne das Aktivieren dieses Modus' nicht.

    Was hier passiert kann damit nichts zu tun haben.
    :dizzy: :konfus:

    Der AVR ist mit dem Netzwerk verbunden, aber bei der Einrichtung desselben ist er steckengeblieben. Ich sollte ihm mitteilen, ob ich einen Ton höre, ich habe nichts gehört und den Test einige Male wiederholt. Dann kam die Meldung, das Netzwerk sei ausgelastet.
    :dizzy:

    Aber mit der Aktualisierung der Firmware hat er losgelegt.

    Wenn ich in der Bedienungsanleitung nach „Höhen“ suche steht dort, ich soll das Optionsmenü öffnen. Das zeigt aber nur zwei lächerliche Auswahlmöglichkeiten:

    Optionsmenue.jpg

    Die Anzeige verschwinden nach wenigen Sekunden, sogar während der Einstellung verschwand sie, ich konnte also nicht feststellen wie sich der Klang verändert. Einstellen könnte ich das (wenn die Anzeige sich nicht verdrückte):

    Kanalpegel-Einstellung.jpg

    Und während ich "Front L" verstellen wollte um zu hören, was passiert, grätscht er mir mit der Frage nach automatischen Update hinein, die ich vor einer Stunde aktiviert habe. Ich habe auf "Ja" geklickt, die Updateanzeige war dann weg. Aber danach hat die Fernbedienung versagt, das Gerät ließt sich weder durch Ausschalten des TV ausschalten (so war es bis vor einer halben Stunde) noch an der Power-Taste. Vielleicht ist das passiert weil er ein Update gesucht hat, aber angezeigt hat er das nicht. Er musste ja nichts installieren, hat er vor einer Stunde schon gemacht (es kam zumindest keine Meldung, dass das Update fehlgeschlagen ist). Ich habe ihm jetzt den Netzstecker gezogen, damit er wieder bedienbar ist.

    Und was hier unter Punkt 2 steht geht nicht, das Wort "Klang" bekomme ich nicht zu sehen. Oder bezieht sich das vielleicht auf HEOS Music, was ich nicht aktiviert habe (brauche ich derzeit nicht)?

    Klang_einstellen.png

    Mir drängt sich immer mehr der Verdacht auf, dass ich eine Montagsproduktion erwischt habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dez. 2019
  17. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    1.285
    lies mal den letzten Satz des Anhangs!
    Vielleicht ist ja bei dir HDMI-Out auf "TV" gestellt?
     
  18. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Nein, das ist richtig eingestellt.

    Warum einfach, wenn es umständlich geht?
    :konfus: :-) ;-)

    Jetzt habe ich einfach mal etwas ausprobiert und auf "All-Zone-Stereo" eingestellt obwohl ich keine Lautsprecher im Nebenraum stehen habe. Das Ergebnis: Volltreffer! Die Lautsprecher hören sich jetzt so an wie ich es erwartet habe: Klasse!

    Bisher hat es mich irritiert mit den alten externen Lautsprechern fernzusehen, weil genau auszumachen war wo der Ton hergekommen ist. Aber mit den neuen Lautsprechern hört es sich an, als käme der Klang von der ganzen Wand hinter Fernseher und Lautsprechern (und nicht nur von den Lautsprechern). Die schneidenden Höhen sind weg, es hört sich toll an. Und aussehen tun sie auch gut, durch die schmale Bauweise wirken sie trotz der 113 cm Höhe sehr filigran.

    Soeben habe ich eine Mitteilung der FritzBox im Maileingang gesehen. Er hat mir die IP des AVR mitgeteilt. Er ist also eindeutig ins Netzwerk eingebunden.

    Vielen Dank, Ihr Lieben, für Eure Hilfe.
    :super: :-)
     
  19. virtualcai
    Offline

    virtualcai

    Beiträge:
    380
    Glückwunsch. Hörst du jetzt mit oder ohne Raumkorrektur?
     
  20. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.357
    Mit und er hat auf wenige Zentimeter genau den Abstand zwischen Ohren und Lautsprechern erkannt, habe nachgemessen.
    :-)
     
    Robinson gefällt das.