Welche Hardware für den bestmöglichen Klang?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Marlene, 10. Juni 2018.

  1. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
    Ich weiß nicht mehr, @Dreiklang, wo Du derartiges geschrieben hast. Es geht um Deine Hörgewohnheiten und Deinen hohen Anspruch an schöne Musik mit bestmöglichem Klang. Vor kurzem hast Du in etwa geschrieben, dass Du die Musik Deiner privaten Musiksammlung auf einer Anlage des Premiumsektors anhörst.

    Weil mein Stereo-Verstärker (oder ist es ein Receiver?, keine Ahnung) schwächelt, habe ich nach dem Unterschied recherchiert. Schlauer bin ich jetzt auch nicht.

    Du kannst mir bestimmt helfen. Was brauche ich für einen guten Klang, wenn ich eine CD hören will oder ein mit dem DVD-Rekorder aufgenommenes Konzert im Fernsehen oder ein Konzert bei YoutTube, das ich übers TV anschauen möchte: Receiver oder Verstärker?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
  2. thomas 1966
    Offline

    thomas 1966

    Beiträge:
    1.537
    ... denke, du brauchst außer einem Verstärker auch gute Boxen (Lautsprecher). Beim Treffen der richtigen Auswahl kann man viel Kult betreiben.
     
    dilettant gefällt das.
  3. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
    ... vermute, der Kult betrifft Namen wie Bose, Denon, Harman-Kardon und Magnat. Das sind Namen, die man immer wieder aufschnappt.
     
  4. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.382
    ... denke, der Serverbetreiber sollte ganz schnell die Ressourcen für dieses Forum erhöhen. Es haben sich gerade zwei gefunden, die Speicher und Bandbreite in kürzester Zeit an ihre Grenzen führen könnten. :-D
     
    dilettant gefällt das.
  5. thomas 1966
    Offline

    thomas 1966

    Beiträge:
    1.537
    Das meine ich damit. Mein Zugang zu dem wäre, Vorschläge von anderen im Forum zu erbitten und danach probehören. (Eventuell sollte man auch festlegen, wieviel man dafür ausgeben möchte.)

    Meine JBL kann ich nicht empfehlen. Die sind noch aus der Zeit, in der ich hauptsächlich Rock, Country, Boogie und Blues hörte. Es war kaum Klassik dabei. Dafür würde ich mir eher welche wünschen, die den natürlichen Klang der Instrumente möglichst unverfälscht wiedergeben.
     
  6. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger

    Beiträge:
    1.860
    Ich beschreibe mal die Methodik, wie ich mit dem Sohni zusammen die Denon-Anlage mit Canton-Boxen auswählte.

    Da gibt's eine engagierte, ambitionierte HiFi-Ecke bei Karstadt in Essen am Limbecker Platz. Wir dort rein, im Gepäck zwei CDs mit Nocturnes von Chopin. Eine "neue" Version der 9-2 von Arthur Rubinstein auf Steinway D-274 eingespielt, und eine alte Variante von Bart van Oort auf einem 1842er Pleyel.

    Wir hießen dann die Leute aufbauen, von "günstig" nach aufwendiger, sodass man immer zwei Cds und zwei Anlagen im Wechsel und ggfs. auch nochmal zurück hören konnte. Dann die billigere abgebaut, und die nächst teurere aufgebaut. Bis irgendwann für den Sohn (schon lange nicht mehr) und auch für mich kein Unterschied mehr zu hören war. Da waren wir dann schon bei Einzelverstärkern, Riesenboxen, und Gesamtpreis mit Boxen be. ca. 12.000 Euro.

    Damit hatten wir es - wir ließen es mit der vorig günstigeren Anlage gut sein. Denn was sollst du das teure Zeugs koofn, wenn du den Unterschied eh nicht mehr hörst.. .

    Die steht hier nun herum, und wird weit, weitaus zu selten genutzt - weil ich viel größere Freude an der mechanisch angesteuerten Mono-Lautsprecherbox mit 2qm Membran in dünnem Fichtenholz habe - beim Musik-Selbermachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
    Bernhard Hiller gefällt das.
  7. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    153
    Liebe Marlene,

    dies hier https://www.nubert.de/nupro-as-450/p3151/?category=218 ist zu empfehlen. :)

    Liebe Grüße

    chiarina
     
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
    ... ich hatte unten geschrieben, dass ich auch um Anregungen von anderen Clavionisten dankbar bin - der Satz ist aber futsch.
    :dizzy:

    Damit das Thema nicht in "Ich..." verschwindet wäre es sicherlich sinnvoll, ein separates Thema zu erstellen. Vielleicht könnten @Barratt oder @Peter ab #21581 in diese Thema verschieben?

    https://www.clavio.de/threads/welche-hardware-fuer-den-bestmoeglichen-klang.24700/
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
  9. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
    Hallo,

    was brauche ich - neben guten Lautsprechern - für einen guten Klang, wenn ich eine CD hören will oder ein mit dem DVD-Rekorder aufgenommenes Konzert im Fernsehen oder ein Konzert bei YouTube, das ich übers TV anschauen möchte: Receiver oder Verstärker?

    LG
    Marlene
     
  10. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger

    Beiträge:
    1.860
    Ganz gewiss wäre das gut.

    Sonst verschwindet das hier unter zweidritteln Kindergartenkampfgetümmel beim Sandkastendreckweitwurf der einschlägig Bekannten...
     
  11. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
    :-D :lol:
     
  12. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.509
    Ein AV-Reciever ist ein (Mehrkanal-)Verstärker und den brauchst Du auch.

    Neben den ganzen Tipps und Empfehlungen die hier jetzt kommen werden: Gehe in ein Hifistudio und höre dort mitgebrachte Aufnahmen selbst an. Die Auswahl ist mindestens so individuell wie die Auswahl eines Klavieres. Und mache Dich darauf gefasst, dass das bei Dir zu Hause wieder ganz anders klingen wird (auch genau so wie bei Klavieren).
    Du wirst dann auch eine Grundsatzentscheidung treffen müssen: Ein Setup was den Klang "aufbereitet", also verfälscht, aber unabhängig von dem Genre und der Quelle meist irgendwie gut klingt (z.B. Soundbar-Kram, Bose&Co-Krempel, Satelitten + Subwoofer-Zeugs...) oder ein Setup was den Klang unverfälscht wiedergibt (und z.B. schlechte oder schlecht gemasterte Quellen/Aufnahmen dann auch immer schlecht klingen) und dann auf ein Genre (z.B. Klassik) "spezialisiert" ist.
     
    thomas 1966 und Marlene gefällt das.
  13. dilettant
    Offline

    dilettant

    Beiträge:
    4.672
    Das ist der Mainstream.

    Speziell von Bose halte ich persönlich gar nichts. Die zaubern beeindruckend voluminösen Klang aus kleinen Geräten. Wenn man genau das sucht, ist Bose ok. Wenn man nicht nur relativ guten Klang sucht, sondern richtig guten Klang, braucht man Volumen und i.d.R. Leistung und kein Bose.
     
    Musikhasser gefällt das.
  14. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger

    Beiträge:
    1.860
    Neben den schon bekommenen Tips noch einen.

    Es gibt Anlagen, die man "einmessen" kann.

    Was in der Regel wohl so funktioniert, dass man sich in "seinem" Wohnambiente einmal der Mühe unterziehen muss, eine Anlage klangtechnisch best einzustellen.

    Dann eine Referenzmessung vornimmt. Vornehmen lässt.

    und anschließend mit jeder Anlage, die auch feinjustierbar ist, wieder die gleiche hohe Qualität bekommen kann, indem ein Bedienungs-Kundiger mit Messmikrofonen an der Referenzposition wieder das Gleiche an Soundergebnis einstellen kann. Das ist insbesondere für das optimale Positionieren von Lautsprecherboxen, Position und Richtung..., ungemein aufschlussreich und ergiebig.

    Mein Sohn hat sowas für seinen Canton-Krams.., uind der kann das auch bedienen, Sein Papa ist zu doof dafür..., also man sollte als minder Kundiger mal das Hifi-Studio nach sowas befragen.
     
  15. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    766
    Habe mit naim und dynaudio (Boxen) sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  16. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
  17. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    8.536
    Ich stehe eher auf Volumen, sowohl im Aussehen, als auch im Klang. Denn die Geräte zu verkleinern bedeutet meiner Ansicht nach auch, das Klangerlebnis zu reduzieren.
     
    dilettant und Holger gefällt das.
  18. Bernhard Hiller
    Offline

    Bernhard Hiller

    Beiträge:
    603
    könnte es sein, daß diese spezielle Lautsprecherbox etwas mehr als nur 12000€ gekostet hat, und keinerlei Orchester- oder Choresklänge hervorzubringen vermag?
    ;-)
     
    Wiedereinaussteiger gefällt das.
  19. Holger
    Offline

    Holger

    Beiträge:
    284
    Unter Verstärker würde ich jetzt am ehesten einen 2 kanaligen Stereoverstärker verstehen. Das Optimum, wenn man CDs hören will. Dann braucht man noch ein Paar möglichst gute Lautsprecher.

    Ein AV-Receiver hat mehr als 2 Kanäle, z.B. 5.1 oder 7.1.. Sowas braucht man für Raumklang. Dafür braucht man dann aber auch die entsprechende Anzahl an Lautsprechern. Für 5.1 wären dass 2 Lautsprecher vorne links und rechts und 2 Lautsprecher hinten links und rechts. Und außerdem einen vorne in der Mitte. Und zusätzlich einen Subwoofer.
    Das wird dann schon ziemlich kostspielig, wenn es hochwertig sein soll. Das braucht man aber i.A. nur für Filme oder Musikaufnahmen mit Raumklang.

    Für Stereo kann man natürlich auch mehrere 100.000€ ausgeben, wenn man möchte :-D
     
  20. Bernhard Hiller
    Offline

    Bernhard Hiller

    Beiträge:
    603
    Letzten November fragte ich hier mal zu Lautsprechern an:
    https://www.clavio.de/threads/lautsprecher.23864/
    Nicht gerade prickelnd, was ich da zu Lesen bekam (ich bin übrigens bei meinen alten Lautsprechern geblieben, da war nur n Kabel etwas lose... Bessere wären gewiß nicht schlecht, aber so oft verwende ich sie auch nicht).