Was kann man selbst reparieren?

H
HMarkus
Dabei seit
20. Jan. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

bei mir ganz in der Nähe wird ein altes Klavier (ca. 100 J) über eBay verkauft. Die Besichtigung hat einen akzeptablen bis guten optischen Eindruck hinterlassen. Das Klavier war auch einigermaßen gestimmt, so dass ich etwas spielen konnte, was auch ganz gut geklappt hat.

Allerdings haben einige Tasten geklemmt. Man konnte sie runter drücken, aber sie kamen nicht mehr von selbst hoch. Bei einigen dieser Tasten war dann der Ton deutlich leiser bzw. gar nicht mehr zu hören.
Da das Holzfunier an einigen Stellen kleine Wölbungen aufwies, gehe ich davon aus, dass das Klavier zumindest teilweise einer feuchten Umgebung ausgesetzt war.

Meine Frage nun:
Was könnte die Ursache für die klemmenden Tasten sein. Was würde eine Reparatur kosten?
Kann man selbst Hand anlegen - ich bin handwerklich und technisch durchaus versiert habe von der Klaviermechanik allerdings (noch) keine Erfahrungen.

Danke für Hinweise und Tipps!
Markus
 
S
Sunny
Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Als erstes: Gib für das Klavier kein Geld aus!!!

Zu den Tasten: Kann einfach an den Garnierungen liegen die durch die hohe Feuchtigkeit aufgeht und das Klemmen verursacht!

Kann aber genauso gut an der Mechanik selbst liegen, vielleicht sind die Achsen loose und die Hammerköpfe klemmen aneinader. Oder, oder oder.....

Im allgemeinen, ohne genaueres über das Klavier zu Wissen, sind die klemmenden Tasten wahrscheinlich das kleinste Problem daran.
Oder hast Du nachgeschaut ob der Resonanzboden risse hat, oder ob die Wirbel noch fest genug sitzen?
Dann kommen wir auch ganz schnell zu Reparaturen die Du trotz allem Handwerklichen Geschick aber ohne das entsprechende Wissen nicht selbst richten kannst. Und die vorallem ganz schnell den Wert eines solchen Instruments um ein vielfaches übersteigen!
 
H
HMarkus
Dabei seit
20. Jan. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Sunny!

Danke für die schnelle Antwort! OK, das mit den größeren Schäden, die versteckt sein könnten ist natürlich ein Argument! Da muss ich dann wohl mal meinen Musiklehrer mitnehmen, der kennt sich da etwas besser aus.

Um nochmal auf die fehlerhafte Tastenmechanik zu kommen: In welcher Preisspanne für eine Reparatur befinden wir uns da? 100 EUR wenns gut aussieht und 500 EUR wenns mies ist?

Gruß
Markus
 
S
Sunny
Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Sorry, aber hier über mögliche Kosten einer Reparatur zu reden ist einfach nicht möglich. Wenn ich Dir nun irgend eine Zahl nenne wäre das reine Spekulation.

Kleinere "reparaturen" wie zu enge Garnierungen werden aber in der Regel bei einer normalen Stimmung mitgemacht.

Ich würde Dir empfehlen das Instrument von einem Klalvierbauer anschauen zu lassen.
Ich hoffe ich trete hier keinem Musiklehrer auf den Schlips, aber von der Technik selbst haben die meisten keine Ahnung. (Ausnahmen bestätigen wie immer natürlich die Regel)
Somit bist Du aber auf der sicheren Seite und hast nicht Geld umsonst ausgegeben!
 
 

Top Bottom