Vorgehensweise bei "schwierigen" Stücken

N

Nicole_Nici

Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal: Ich bin die Ungeduld in Person. Seitdem ich mit dem Klavierspielen angefangen habe, wenn nicht sogar noch länger möchte ich das Stück "Mad World" spielen. Die Noten habe ich bereits, sie sind nicht ganz so schwierig wie ich dachte. Jedoch immer noch recht schwer für mich... :( Ich spiele erst seit etwas mehr als einen halben Jahr Klavier und spiele vom Schwierigkeitsgrad eher so Stücke wie "Soldatenmarsch" von Schumann oder dem "Menuett in G" von Bach. Das angesprochene Stück habe ich mir über ein halbes Jahr zurückgelegt, aber da ich wie schon gesagt sehr ungeduldig bin (eine meiner vielen Schwächen :p ) würde ich das Stück gerne jetzt schon lernen. Vor allem da ich nun aufgrund der Ferien viel Zeit habe.
Nun meine Frage: Wie geht ihr mit schweren Stücken um bzw. wie lernt ihr diese? Teilt ihr euch die Stücke in Abschnitte oder lernt ihr erst von dem gesamten Stück die Melodiestimme? Wie geht man am besten an solch ein Stück ran? Die Frage bezieht sich nicht nur auf das oben genannte Stück. Es interessiert mich einfach wie man am besten ein für sich schwieriges Stück erarbeitet.

Würde mich über Antworten freuen
und wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende
Nici
 
Nicola

Nicola

Dabei seit
9. Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Hallo Nici,

wenn es ein längeres (mehrseitiges) Stück ist, macht es Sinn, sich erstmal nur einen Teil davon zu erarbeiten, und auch da erst einmal die rechte Hand getrennt von der Linken. Wenn beide zusammen klappen, sich den nächsten Part vornehmen.
So mache ich es zumindest.
Leider ist es bei "ganz" schwierigen Stücken (ich denke da so an Chopin-Balladen o.ä.) oft so, daß der Anfang relativ harmlos ist und plötzlich kommt es knüppeldick :( So manches Stück hab ich dann doch wieder aufgegeben und auf später verschoben, wenn ich mich "reifer" dafür fühle ;)
Ich habe zwar nur kurz in "Mad World" reingehört bei Youtube, aber ich denke, die Grundmelodie wiederholt sich so oft, daß Du das problemlos hinbekommst, wenn Du den Dreh mal raus hast.
Viel Spaß beim Üben!
 
Paderblues

Paderblues

Dabei seit
26. März 2009
Beiträge
93
Reaktionen
5
Hallo Nici,

ist wirklich nicht sehr schwer. Ich habe es hier mal als Video abgelegt:

http://www.justchords.de/sound/mad_world.mp4

Ich lasse es ein paar Tage stehen und nehme es dann wieder herunter.

Rainer

P.S.: Sind 94MB, ich hoffe, Du hast einen schnellen DSL-Zugang oder Geduld. :-)

In youtube.com finden sich noch eine ganze Latte dieser Lessons, sind ganz nett gemacht, finde ich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,

das Wichtigste in Kürze:

  1. LH, RH getrennt erarbeiten
  2. abschnittsweise vorgehen, die Grösse das Abschnitts richtet sich danach, was man in ca. 20-30min sich erarbeiten kann
  3. den vorgenommenen Abschnitt dabei gleich auswendig lernen
  4. möglichst den Abschnitt gleich im Zieltempo erarbeiten
  5. die schwierigsten Stellen (Abschnitte) zuerst üben
  6. das Stück abschnittsweise von hinten nach vorne erarbeiten

Gruß
 
N

Nicole_Nici

Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
Danke ihr 3!! Eure Antworten sind echt hilfreich! Vor allem das die schwierigsten Abschnitte zuerst geübt werden sollten. Ich glaube das ist der Knackpunkt an der Sache. Ich habe das bis jetzt immer umgekehrt gemacht. Danke!
@Paderblues: Trotz mehrfacher Versuche schaffe ich es nicht das Video zu öffnen. Ich habe es jedoch gespeichert, so kann ich es vllt demnächst auf einem anderen PC öffnen. Auf jeden Fall vielen Dank!! :smile: Das mit dem Öffnen bekomme ich mit Sicherheit auch demnächst noch hin.
 
 

Top Bottom