Von wem ist das?


Mirko
Mirko
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hi!
Wir haben in unserem Musik LK folgenden Ausschnitt bekommen und sollen herausfinden, von wem das ist (Ja, ich auch keine Ahnung welchen Sinn das Ganze hat ^^). Da ich leider überhaupt keine Idee habe, frag ich einfach mal hier nach! Der Ausschnitt ist unten als Anhang bei.

Danke im Vorraus ^^

Lg,
Mirko

EDIT: Hmm, komm grad auf die Idee, dass das vllt. Bach sein könnte...Kann mir das irgendjemand bestätigen?! ^^
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    30,4 KB · Aufrufe: 66
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Dohann Sebastian Hach?

Die Buchstaben sagen mir, daß es nicht Bach ist.

Versuch doch mal, etwas aus den Noten zu machen, die durch das Papier scheinen.

Bist Du sicher, daß es Musik Leistungskurs ist oder doch vielleicht Archäologie oder Graphologie?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Es steht dort:

Fine

D.S.Gl.


D.S.Gl. bedeutet Deo Soli Glori - Gott allein die Ehre.

Von Handschrift her könnte es Bach sein, und das Kürzel hat er sehr oft am Ende von ihm wichtig erscheinenden Werken gesetzt, wie z.B. am Ende der h-moll Messe. Bach war sehr gläubig, und hat das genau so gemeint. Manchmal hat er auch geschrieben: "Gott allein zu ehren, und dem Nächsten, sich daraus zu belehren".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Mit den Schriftproben aus Wikipedia stimmt es aber nicht überein. Kann natürlich sein, daß Bach verschiedene Schreibweisen hatte, je nach Anlaß.
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Dohann Sebastian Hach?

Die Buchstaben sagen mir, daß es nicht Bach ist.

Versuch doch mal, etwas aus den Noten zu machen, die durch das Papier scheinen.

Bist du dir sicher, hier eine logische Schlussfolgerung gezogen, und einen guten Tip gegeben zu haben? :confused:

Ich glaube, man kann die Vermutung wagen: Es ist Bach! Zum einen finde ich schon, dass die Handschrift danach aussieht. Viel wichtiger jedoch, vom Inhalt her. Dass war eine Besonderheit bei Bach, dass er am Ende von vielen Werken diese Abkürzungen verwendet hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Der Hinweis auf das "Deo Soli Glori - Gott allein die Ehre" ist natürlich sehr hilfreich. Bleibt die Frage, wieviele bekannte Komponisten außer ihm das verwendet haben. Aber vergleiche mal das "F" und das "G" in dem Notenbeispiel mit den Fs und Gs in den Schriftbeispielen von Wikipedia.

F ist in den Beispielen von Wikipedia fast wie ein Druckbuchstabe
G hat in den Beispielen von Wikipedia einen großen Bogen, im Notenbeispiel teilt der Bogen sich die Höhe mit dem Kringel. Gut, letzteres kann auch ein kleines g sein, mit der Rechtsschreibung zu Bachs Zeiten bin ich nicht so vertraut. Aber die Unterschiede beim F sind offensichtlich.

"Dohann Sebastian Hach" war übrigens ein Scherz. Soll ich erklären?

Mirko, warum kamst du auf die Idee, es könnte Bach sein?

Korrektur zu den durchscheinenden Noten: Die könnten natürlich von jemand anderem stammen, das war keine gute Idee von mir.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Noch eine Anmerkung: meistens hat Bach (auch Händel manchmal) ein S.D.G. an das Ende gesetzt, also Buchstaben vertauscht für "Soli Deo Gloria".

Laut google hat Bach jedoch in der h-moll-Messe am Ende "Fine D.S.Gl." geschrieben.

Wenn in einem Musik LK gefragt wird, von wem das ist, würde ich vom naheliegensten ausgehen, und das heißt zumindest für mich: Autor J.S.Bach, Stück: h moll Messe.

@ Mirko: es würde mich interessieren, was beim Musik-LK dabei herausgekommen ist, ob die Vermutung richtig ist.

@ Guendola: Dass "Dohann Sebastian Hach" ein Scherz war, ist klar, und brauchst du nicht weiter erklären. Nur dein Statement, dass die Buchstaben dir sagen, dass es nicht Bach ist, rief Verwunderung hervor. Weil die Buchstaben eben kein Namenskürzel sein müssen. Da Komponisten oft Kopisten hatten, z.B. mussten Bach's Söhne und Frau auch abschreiben, würde ich auch nicht allzuviel auf die Handschrift geben, dafür mehr auf den Inhalt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mirko
Mirko
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
146
Reaktionen
0
So, um das Ganze mal aufzulösen...Ja, es war von Bach ^^
Was es bedeutet, wurde ja schon gesagt
 
Mirko
Mirko
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hi
Ich bins mal wieder :)
Und zwar haben wir wieder eine auf Bach bezogegene extra Hausaufgabe bekommen, bei der ich wieder euer Hilfe brauch.

Ich habe die Datei mit angehängt und es geht mir Hauptsächlich um Aufgabe a, in welchen Werken von J.S. Bach dieser Choral vorkommt. Außerdem hab ich die Noten bei Finale Notepad eingetippt und eine Midi Datei zum anhören erstellt, damits vielleicht leichter fällt. (Die Midi ist in einer Zip Datei, weil ich sonst nicht wüsste wie ich die Midi hier anhängen könnte). Inwiefern die jetzt richtig klingt weiß ich nicht, da ich leider keine Tempoangabe hab.
Hoffe dass ihr mir mal wieder helfen könnt! Würde mich freuen! :)
Also Danke im Vorraus :D
 

Anhänge

  • Bach Midi.zip
    39,1 KB · Aufrufe: 9
  • bach.JPG
    bach.JPG
    78,4 KB · Aufrufe: 17

Hartwig
Hartwig
Dabei seit
9. Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
105
Antwort bestätigt

Da möchte ich Oli bestätigen, auch wenn ich keine großen Bachkenntnisse habe, aber "Das Haupt voll Blut und Wunden" habe ich beim Abspielen dann auch herausgehört.

Gruß Hartwig
 
 

Top Bottom