Video von meiner Schülerin

sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Ich wollte ein Video von einer meinen Schülerin zeigen. Ich finde sie sehr begabt. Das ist der Stand nach 2,5 Jahren Klavierunterricht. Sie ist 12 J.a.
Es war sehr schwierig mit ihr, weil sie sehr launisch war. Mal will sie, mal gar nix. Aber wenn gar nix, dann ist es 100%. Sie streikte einfach. Ich dachte, dass ich nicht mehr aushalten kann, besser verabschieden.
Jetzt hat sie viel Spaß, und saugt fast jedes mein Wort. Ich finde es erstaunlich, wie schnell sie vom Blatt spielen kann! Ich habe ihr das nicht beigebracht. Man hat es oder man hat es nicht. Sorry, man kann es natürlich lernen...
Angelina spielt Arietta von Glier - YouTube
Es interessiert mich, was ihr über ihr Spiel sagt
Vielleicht, bin ich zu subjektiv....
 
Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Na ich weiss nicht, ehrlich gesagt... So wahnsinnig toll und flüssig spielt sie die Arietta nicht gerade. Ich habe die auch so ungefähr nach 2 Jahren gespielt aber für sehr begabt halte ich mich wohl kaum. Schnell vom Blatt spielen kann ich allerdings nicht, nur was Einfaches, jedenfalls würde ich die Arietta vom Blatt nicht hinkriegen. Aber vielleicht ist es mit 12 Jahren ja anders zu beurteilen, das weiß ich nicht.

Gruß
 
M

madlon

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
68
Reaktionen
1
Unbegabt ist sie meiner Meinung nach nicht. Sie spielt die Noten ohne größere Stockungen ab, aber da fehlt noch der Ausdruck und das Atmen. Guter Durchschnitt würde ich sagen. Sie hat auch sicher noch etwas Potenzial, wenn sie nicht gerade streikt:-)

LG
 
C

Chrissi

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
396
Reaktionen
3
Weiß die Schülerin von ihrem youtube-Auftritt? Was sagt sie dazu?
Was sagen wohl die Eltern zu der öffentlich gezeigten und diskutierten Aufnahme ihrer Tochter?
 
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Natürlich, sie kennen, dass es online ist. Ich habe alles abgesprochen. Auch wurde vereinbart, dass ich nur die Hände zeige.
 
C

chiarina

Guest
Es interessiert mich, was ihr über ihr Spiel sagt
Vielleicht, bin ich zu subjektiv....
Liebe sorell,

aus deinen Worten spricht großes Interesse am Fortkommen dieser Schülerin - mir war völlig klar, dass du ohne das Einverständnis von ihr und ihren Eltern hier nichts gezeigt hättest! Es ist halt wirklich so, dass man als Lehrerin einen anderen Blick auf ein(e) Schüler/-in hat, weil man u.a. die Entwicklungen sieht und kennt. Und da kann ich mir sehr gut vorstellen, dass diese Schülerin für dich sehr begabt erscheint. Offensichtlich hat sie anfangs eher Schwierigkeiten (in irgendeiner Form) gehabt, wenn sie sich verweigert hat, und es ist dein Verdienst als ihre Lehrerin (und natürlich auch ihr eigener Verdienst), dass sie mittlerweile so motiviert ist. Die anfängliche Verweigerung hat sicher auch einen Stillstand in der gemeinsamen Arbeit bedeutet und so ist es vermutlich so, dass ein Gutteil der hier gezeigten Leistung gerade auf die Arbeit der letzten Zeit zurückzuführen ist - sie hat sicher in kurzer Zeit enorme Fortschritte gemacht und das ist es wohl, was du mit ihrer Begabung meinst.

Wenn sie so schnell lernen kann, ist das auf jeden Fall ein Zeichen für Begabung. Auch motorisch ist sie schön locker in den Gelenken und geschickt. Sie hat sicher Potential - ich schließe mich da madlon an. Ich würde allerdings verstärkt auf die klangliche Arbeit setzen, da hapert es aus meiner Sicht noch. Vielleicht gerade weil sie schnell voran gegangen ist und gut vom Blatt spielen kann. Das ist manchmal verführerisch und man achtet nicht mehr auf die so wichtige musikalische Gestaltung. :D Hier zum Beispiel müsste die Begleitung viel leiser gespielt werden, damit die Melodie leuchten kann. Die Phrasen müssen klar gegliedert und entsprechend gestaltet werden, das legato der Melodie könnte dichter sein, es fehlt noch an Dynamik und Klangdifferenzierung.

Sie könnte also aus meiner Sicht lernen, besser hinzuhören, und ich denke, da ist noch viel Potential. Wie begabt jemand nun genau ist, kann ich anhand nur eines Videos nicht sagen.

Ich wünsche euch beiden viel Freude und Erfolg bei der weiteren gemeinsamen Arbeit!

Liebe Grüße

chiarina
 
C

Chrissi

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
396
Reaktionen
3
Wenn sie so schnell lernen kann, ist das auf jeden Fall ein Zeichen für Begabung. Auch motorisch ist sie schön locker in den Gelenken und geschickt. Sie hat sicher Potential - ich schließe mich da madlon an. Ich würde allerdings verstärkt auf die klangliche Arbeit setzen, da hapert es aus meiner Sicht noch. Vielleicht gerade weil sie schnell voran gegangen ist und gut vom Blatt spielen kann. Das ist manchmal verführerisch und man achtet nicht mehr auf die so wichtige musikalische Gestaltung. :D Hier zum Beispiel müsste die Begleitung viel leiser gespielt werden, damit die Melodie leuchten kann. Die Phrasen müssen klar gegliedert und entsprechend gestaltet werden, das legato der Melodie könnte dichter sein, es fehlt noch an Dynamik und Klangdifferenzierung.
Chiarina hat es gut auf den Punkt gebracht.
Was ich bei dem Mädchen vermisse ist eine "Liebe zur Klangfarbe". Für mein Gefühle spielt sie "nur" die Töne. Viele Begabte achten von selbst darauf, dass es schön klingt. Bei der "Vorgeschichte" könnte es aber auch sein, dass sie sich freut ein Stück endlich innerhalb kurzer Zeit abspielen zu können und darüber hinaus vergisst auf einen guten Klang zu achten.

Mit der "Begabung" ist es eh so eine Sache. Wichtig ist was man daraus macht. Begabung alleine reicht nicht um gut zu werden.
Deshalb: Freut Euch, dass sie auf dem richtigen Weg ist, lass sie fleißig üben und arbeiten und schau dann in einem Jahr was sich verbessert hat.
 
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Liebe chiarina,

Du hast es super auf dem Punkt gebracht! Du hast verstanden, was ich auch sagen wollte.
Natürlich, ist es mir klar, dass es noch so vile Arbeit ist - am Klang, Unabhähgigkeit beider Hände, Technik auch. Wenn sie es schon alles könnte, dann... weiß ich nicht. Aber ich bin sicher, dass sie es auch lernt und übernimmt. Was Klangarbeit betrifft, steht bei mir sehr hoch. Nur will ich sie auch nicht überfordern, weil es sehr und sehr schwer..... die Ohren wachsen doppelt oder dreifach... und as tut weh :-) Ich versuche behutsam, sie in diese Arbiet einzuweihen. Alle Voraussetzungen hat sie
Danke allen an die Kritik!
 
 

Top Bottom