verschiedene Probleme beim spielen


B
bounty
Dabei seit
22. Sep. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallo,
ich spiele seit ca. 4 Monaten Klavier (mit Lehrer) und habe immer noch Probleme mit der Koordination der Hände. Ich habe den Eindruck das ich die Hände nicht wirklich unabhängig voneinander bewegen kann.
Hat vielleicht jemand ein ähnliches Problem gehabt und weiß wie man es lösen kann?
Kann es vielleicht sein das meine hände nicht locker genug sind? Wenn ja, was kann ich tun um dies zu ändern?

Dann wollte ich mal so allgemein wissen, wie lange ihr braucht um ein neues Stück einzustudieren. Ich hätte da gerne mal einen Vergleich um mich selber einzustufen.

Ich freue mich schon auf eure Antworten und hoffentlich hilfreichen Tips.
 
P
pianina
Dabei seit
20. Sep. 2007
Beiträge
167
Reaktionen
0
Hallo bounty,
... ich spiele nur wenig länger als Du und kenne das Problem. Es hat mich schon oft zur Weißglut gebracht, dass ich es da oben in meinem Kopf verstanden habe, aber da unten meine Hände einfach nicht das ausführen, was ich möchte...Ganz besonders schwer finden ich unterschiedliche Rhytmen oder Lautstärken, insbesondere eine Melodieführung in der linken Hand bei Begleitung rechts ist fast ungmöglich ;-)
Mittlerweile habe ich begriffen und damit abgefunden, dass es als Anfänger ganz normal ist. Dem Forum sei Dank! Und siehe da, seitdem klappt`s etwas besser.

Sicherlich ist es auch notwendig mit verschiedenen Übungen diese Sachen trainieren. Ich persönlich finde (wie ich gemerkt habe nicht alle hier im Forum) Übungen von Czerny sehr gut. Hier werden einzelne "Problemstellungen" ganz nett arrangiert aufgeführt und nach und nach miteinander kombiniert.

Darüber hinaus habe ich hier ein paar "psychische Tipps" gelesen, die ich gerade nicht mehr wiederfinde. So fand` ich z. B. beim Problem "des links lauter speilen" den Tipp sehr hilfreich, sich vorzustellen, dass man Ski fährt und das Gleichgewicht von rechts nach links verlagert. Klappt super, auch wenn man aufpassen muss, dass man nicht vom Hocker fälllt. ;-)

Normalerweise übe ich bei schwierigen Sachen beide Hände unabhängig voneinander, bis es sitzt, dann geht`s auch im Zusammenspiel besser!

Ich habe hier im Forum schon unzählige diesbezügliche Tipps gelesen. Stöber doch einfach mal durch!

Ermutigende Grüße! Pianina
 
A
Amfortas
Guest
Dieses Problem verschwindet mit der Zeit. Man spielt ja viel und lernt dabei. Für Unabhängigkeit der Hände solltest du polyphne Stücke spielen. Es gibt sicher auch welche für deine Spielzeit.
Ansonsten rat ich dir einfach, weiter zu üben, die Unabhängigkeit kommt mit der Zeit.

Das mit der Einstudierzeit von Stücken kommt immer auf das Stück selber an. Hast du ein Beispiel?


oli
 
B
bounty
Dabei seit
22. Sep. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
Also vor kurzer Zeit habe ich Für Elise gespielt. Dafür habe ich ewigkeiten gebraucht (ich glaube fast 5 Wochen). Was mich sehr ermutigt ist, dass mein Klavierlehrer immer sagt das ich schon sehr weit bin und viele nach so kurzer Zeit nicht in der Lage sind Stücke wie Für Elise zu spielen. Ich muss aber dazu sagen das ich es nicht perfekt spielen kann. Besonders beim Mittelteil habe ich meine Schwierigkeiten.

Ja, im moment sitze ich an Ballade pour Adeline... Ein sehr schönes Stück aber leider auch nicht so ganz einfach...
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.772
Reaktionen
1.266
Nach vier Monaten Unterricht "Für Elise" zu spielen, finde ich persönlich etwas früh. Kein Wunder, dass es dir so vorkommt, als ob du sehr lange für ein Stück brauchst, wenn du welche übst, die so nah an deinem (bisherigen) maximalen Können liegen.
Das ist natürlich nur mein Eindruck, vlt bist du mit vier Monaten auch schon ziemlich weit?!
Ich übe mit meiner Lehrerin meistens schwere und leichtere Stücke mehr oder weniger abwechselnd, weil mir sonst einfach die Lust vergeht, da man wochenlang kaum vorrankommt (oder jedenfalls diesen Eindruck hat).


marcus
 
B
bounty
Dabei seit
22. Sep. 2007
Beiträge
85
Reaktionen
0
@Marcus

Also mein Klavierlehrer hat gesagt das ich mir Stücke aussuchen kann. Begonnen haben wir mit Yesterday, My Heart will go on (das waren allerdings Keyboardnoten) und dannach kamen wir zu Für Elise.
Ich glaube aber nicht das ich schon soooo weit bin mit 4 Monaten. Aber ich spiele dieses Stück ja nicht supergut. Die Einleitung kann ich jetzt spielen ohne auf die Tasten zu gucken und der Mittelteil bereitet mir einige Probleme.
Mit welchen Stücken hast du denn angefangen und wie lange spielst du schon?
 
 

Top Bottom