Unterhaltungsmusik ?

  • Ersteller des Themas 32und1meins
  • Erstellungsdatum
3

32und1meins

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
83
Reaktionen
4
ehmm jaa ich möchte einen Klavierabend machen.
Die Gäste sollen sich in ruhe unterhalten.
Es sollte aber kein Konzert sein und deswegen
brauche ich gute Unterhaltungsmusik Welche habt ihr denn mir anzubieten ????
ich hoffe ihr könnt meine Frage verstehen^^
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.969
Reaktionen
18.074
aus der so genannten "Klasik" gibt es da was!!!! kaum zu glauben, aber wahr:
Eric Satie "musique ameublement"
er wollte, dass man das spielt, aber die Leute sollen sich unterhalten, rumlaufen, essen, trinken etc. - Musik wie möbel, die halt da ist, aber keine zentrale Rolle spielt hatte er sich darunter vorgestellt
war ein ulkiger Kauz, der Satie, hat aber hübsche und leicht spielbare Klavierstücke verfasst.
ansonsten würde ich allerlei beliebte Fimmusik etc vorschlagen oder irgendwelche "evergreens" jeglicher Sorte
Gruß, Rolf
 
J

just listen!

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
236
Reaktionen
4
Es gibt zwei Arten von Unterhaltungsmusik. Die eine unterhält selbst, die andere ist so wenig unterhaltsam, dass man sich gut zu ihr unterhalten kann.
Zu zweiter fällt mir spontan Chill-Out und Lounge-musik ein. Was auch immer gut geht, sind Jazz-Standards (z.B. mit einem Live-Pianisten).
Im Grunde also alles, was irgendwie etwas belanglos klingt und so auch niemanden stört. Da gibt es ja auch jede Menge entsprechende Interpretationen von Klassik und Filmmusik, die dafür geeignet wären.
 
A

atom99

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
34
Reaktionen
0
ich hätte da was für dich, denke mal, dass das in etwa deinen erwartungen entspricht, hoffe ich mal:
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pianomobile

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
773
Reaktionen
1
Es gibt zwei Arten von Unterhaltungsmusik. Die eine unterhält selbst, die andere ist so wenig unterhaltsam, dass man sich gut zu ihr unterhalten kann.
Zu zweiter fällt mir spontan Chill-Out und Lounge-musik ein. Was auch immer gut geht, sind Jazz-Standards (z.B. mit einem Live-Pianisten).
Im Grunde also alles, was irgendwie etwas belanglos klingt....

Da ist was dran. Bei "Ballade pour Adeline" und "Für Elise" werden immer alle mucksmäuschen still.:D
Bekanntlich hört man ja am liebsten der Sprache zu, die man versteht. Insofern mag für viele eine Diskussion zweier Chinesen am Nebentisch als belanglos erscheinen, auch wenn es eigentlich zwei Amerikaner sind, die über Jazztheorie diskutieren.;)
Punkto U-Musik fällt mir übrigens noch eine dritte Schublade ein: Unterhaltungsmusik, die so laut ist, dass man sich nicht mehr unterhalten kann:).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
3

32und1meins

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
83
Reaktionen
4
danke fürs schnelle antworten
 
D

Debbie digitalis

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Hallo 32und1meins,

ich habe da noch eine CD zu empfehlen, die für solch einen Anlaß sehr gut geeignet ist und zwar: "Piano-bar, Träumereien mit Alfred Brendel". Eignet sich wirklich sehr gut als so ein angenehmes Musikmöbel im Hintergrund und wer genauer hinhören will, der kann das auch gerne tun, ich finde es lohnt sich. Ich wundere mich immer, wie schön der Brendel hier improvisiert und wie gekonnt er von einem Titel in den anderen hineinspielen kann. Wie so etwas geht, wird sich mir als Anfänger wahrscheinlich erst in einigen Lichtjahren (und wenn überhaupt jemals) erschließen.

Liebe Grüße

Debbie digitalis
 
P

pianomobile

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
773
Reaktionen
1
Interessant!
Ich habe das gute Stück nur hier gefunden:
http://www.seyffertmusic.de/
Gibt´s die CD sonst nirgends mehr, oder hat sie der Maestro selbst aus dem Verkehr gezogen:neutral:?
 

3

32und1meins

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
83
Reaktionen
4
kann sein pianomobile dennBrendel spielt doch jetzt keine konzerte mehr letztes jahr
hat er sein letztes konzert gegeben. Und dieses jahr geht er auf tournee und liest seine Gedichte vor "wie ÖÖdeee -.-"

danke nochma für die antwort
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Bachs Inventionen könnten auch ganz gut geeignet sein. Daneben fallen mir noch die ganzen Tänze von Schubert ein.

Im Prinzip alles, was als "easy listening" durchgeht, also zum Beispiel nicht Beethovens Pathetique. Bachs Inventionen können leicht im Hintergrund plätschern und Schuberts Tänze sind kurz genug, daß man sie gleich wieder vergessen kann, wenn man den nächsten hört (beides hat NICHTS mit der Qualität der Musik zu tun!). Das Publikum kann sich also ganz der Unterhaltung widmen und wenn es will, kann es zuhören und sich unterhalten lassen.

Barmusik geht natürlich auch, das schafft eine ganz andere Athmosphäre.
 
D

Debbie digitalis

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.433
Reaktionen
2
Hallo Pianomobile,

ich habe die CD "Piano Bar - Träumereien mit Alfred Brendel" mal per Zufall in einem Supermarkt als Sonderangebot entdeckt und dann spontan mitgenommen. Sie ist wirklich sehr schön und wird bei mir oft gespielt. Ich kann dir gar nicht sagen, ob sie überhaupt noch irgendwo erhältlich ist. Mein Kauf liegt so schätzungsweise ein gutes Jahr zurück.

Liebe Grüße

Debbie digitalis
 
S

Siloti

Dabei seit
März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
1
aus der so genannten "Klasik" gibt es da was!!!! kaum zu glauben, aber wahr:
Eric Satie "musique ameublement"
er wollte, dass man das spielt, aber die Leute sollen sich unterhalten, rumlaufen, essen, trinken etc. - Musik wie möbel, die halt da ist, aber keine zentrale Rolle spielt hatte er sich darunter vorgestellt
war ein ulkiger Kauz, der Satie, hat aber hübsche und leicht spielbare Klavierstücke verfasst.
ansonsten würde ich allerlei beliebte Fimmusik etc vorschlagen oder irgendwelche "evergreens" jeglicher Sorte
Gruß, Rolf
Gibts das wirklich für Klavier? habe lediglich in einer Liste von Satiekompositionen die Besetzung fl, cl, tpt, str und Publ.datum gefunden. Auch keine Aufnahmen, würde mich aber echt interessieren...

Die Brendel CD gabs doch tatsächlich bei ebay für 4,90 - hab sie mir geschnappt.
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.969
Reaktionen
18.074
hallo,
ich habe die Satiesche "Möbelmusik" und andere lustige Sachen mal in einem Konzert am Klavier gehört, es gab ja mal eine mittlerweile wieder versandete Satie-Renaissance. Ob das transkribiert war, oder ein Klavierauszug, weiss ich nicht.
allerdings finde ich, dass sich Satiesachen ganz gut "auch" als Unterhaltungsmusik eignen, die nebenher laufen kann.

Gruß, Rolf
 
S

Siloti

Dabei seit
März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
1
Nochmal zur erwähnten Brendel-CD:

Habe sie jetzt bekommen und finde sie sowas von gruselig-schauderhaft dass man sich fragt wie ein populärer ernsthafter Pianist so etwas veröffentlichen kann! So viel Geld kann man sich ja nicht bezahlen lassen und es drängt sich der Verdacht auf dass dieser Mann es selber nicht hört was er da tut.

Traurig denn ich habe schon seit meiner Kindheit begeistert diesem Interpreten gelauscht, besonders Schubert und Beethoven-Variationen kann niemand bessr spielen.
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
P Umfragen 75
 

Top Bottom