Transkription eines Herbie Hancock Solos

  • Ersteller des Themas Tastenjunkie
  • Erstellungsdatum
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.271
Reaktionen
825
Hallo liebe Leute,

ich habe mich jetzt lange mit der Transkription (ein paar Tage) und dann mit dem Üben (viele Monate) eines Herbie Hancock Solos beschäftigt. Es ist aus "Seven Steps To Heaven" von dem gleichnamigen Miles Davis Album von 1963. Das schwierige daran fand ich das Einhalten der Phrasierung und der Akzentuierung im Tempo. Meine Transkriptions-App gibt Abweichungen vom Originaltempo in Prozent an. Bei -15% und -10% ging alles relativ locker, bei -5% konnte ich es nur an guten Tagen überzeugend spielen und im Orginaltempo hat es nur in seltenen Ausnahmefällen einigermaßen geklappt.

Bei den Columbia-Aufnahmen des 2. Miles-Davis-Quintetts ist das Klavier meistens fast ausschließlich auf den linken Kanal gemischt, Bass und Drums auf beiden, so dass man, wenn man den rechten Kanal isoliert ein Playalong hat. Ich habe meine Nachspielversion des Solos also in das Original reingemischt. Natürlich fällt mein braver Wohnzimmer-Sound im Kontext des 60-Jahre-Studio-Sounds völlig aus dem Rahmen.

Ich habe immer noch große Schwächen beim Timing und bei der Präzision drin, da hätte ich auch gleich die Frage an die Jazzer hier, wie ich so was zielführend üben kann. Natürlich habe ich über lange Zeit phrasenweise und mit aufbauendem Tempo geübt, aber besser als es jetzt klingt habe ich es nicht hinbekommen.

Anyway, hier isses, erst noch kurz George Coleman und dann der Tastenjunkie:

https://soundcloud.com/tj76/transkriptionsubung

LG

TJ
 
T

tilo

Dabei seit
30. Apr. 2016
Beiträge
1.024
Reaktionen
3.520
Glückwunsch! Das klingt sehr authentisch.
Schön ist immer auch das Original zum Vergleich zu hören. -->
View: https://youtu.be/msW13gUZRVk?t=265


Spiel doch mal einen eigenes Solo über die Changes. Vielleicht mit einem etwas langsameren Tempo. Das ist gut um zu sehen wie weit dich Herbie beeinflusst hat. ;-)
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Geht doch gut ab....höre kaum Timing-Schwierigkeiten. Würdest du deine Transkription auch anderen zugänglich machen?
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.271
Reaktionen
825
Glückwunsch! Das klingt sehr authentisch.
...
Spiel doch mal einen eigenes Solo über die Changes. Vielleicht mit einem etwas langsameren Tempo. Das ist gut um zu sehen wie weit dich Herbie beeinflusst hat. ;-)
Vielen Dank!

Tja, wenn ich über die nicht sehr komplexen, aber sehr schnell wechselnden Changes selbst improvisiere, dann bin ich wieder beinhart auf dem Boden der Tatsachen. Da geht nicht sehr viel, und Elemente von Herbie in mein eigenes Vokabular zu übertragen (zumindest bei höherem Tempo) ist eine Sache von Jahren. Interessant wäre ob er dieses Solo vollständig improvisiert oder zumindest in Teilen komponiert hat.

LG

TJ
 
 

Top Bottom