Töne durch Anheben der Dämpfer

T

Thomas

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
8
Reaktionen
0
Durch das Anheben der Dämpfer entsteht bei mir ein unangenehmer Ton (ein Art Zischen) da die Dämpfer beim anheben die Seiten anregen. Es betrifft vor allem die kleine Oktave da diese mit Dämpfer mit einem "mittleren Schlitz" ausgestattet sind. In den höheren Oktaven hat mein Flügel glatte Dämpfer und in den tieferen Oktaven nur einen Keil auf den zwei Seiten.

Ich habe einen Sailer 208.

Ich habe den Flügel erst gekauft (15 Jahre alt). Beim Probespiel ist es mir nicht aufgefallen da eine Geräuschkulisse vorhanden war. Zu Hause im stillen Zimmer nimmt man es doch deutlich war.

Ist das normal bzw. kann man in der betreffenden Oktave auch glatte Dämpfer einsetzen. Oder kann man andere Einstellungen vornehmen?

Herzlichen Dank für Eure Tipps.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Ist das normal bzw. kann man in der betreffenden Oktave auch glatte Dämpfer einsetzen.
Hallo Thomas,
Plattdämpfer setzt man, wenn die Dämpfwirkung geringer ausfallen soll. Das Geräusch beim Abheben ist bei Keildämpfer in gewisser Lautstärke normal. Ob bei Deinem Flügel zuviel oder gerade am Optimum, kann ich nicht beurteilen. Verbesserung bringt jedenfalls, wenn überhaupt, nur der Austausch der Dämpferfilze in diesem Bereich gegen andere Keildämpfer.

LG
Michael
 
T

Thomas

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Tipps.

Ich habe soeben mit dem Händler gesprochen. Der Flügel wird in ca. 4 Wochen gestimmt und der Techniker wir es sich ansehen. Der Kollege meinte dass es eventuell auch durch den hochkanten Transport entstehen kann.

Ich werde es mir auch bei anderen Flügel ansehen wir stark es dort ausprägt ist. Da ich schon auf mehreren Flügeln gespielt habe und es mir dort nicht so stark aufgefallen ist glaube ich dass man daran etwas machen sollte.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.
 
P

Piano Filipski

Guest
Hallo,

es gibt 3 mögliche Gründe:

1. Dämpfer macht zu starke Bewegung ( Drehung und Schieben )
Lösung: Ruhigstellen der Dämpferköpfe
Zeitaufwand: 2-3 Stunden

2. Dämpferfilze sind stark eingespielt und stehen zu weit unter den Saiten hervor
Lösung: Dämpferfilze kürzen, drücken und Ruhigstellen
Zeitaufwand: 3-6 Stunden

3. Dämpferfilze verschlissen und hart
Lösung: Dämpferfilze herunterschneiden und neue aufleimen, ich empfehle Steinwayfilz, weil dieser weicher ist und die Filzstruktur horizontal ist.
Zeitaufwand: 1 Tag

Bei weiteren Fragen gerne melden per PN dann kann ich auch etwas zum weltlichen Teil sagen.


... wie ich diese Arbeit dich in HH liebte.... ! Gucken, kröpfen, passt!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Handwerk : Musik

Handwerk : Musik

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6
Reaktionen
1
Ich denke die Dämpfung sollte mal "nachgezappelt" werden, störende Nebengeräusche können hieraus resultieren. Ansonsten sind Geräusche beim Abheben der Dämpfung auch normal....
 
 

Top Bottom