Hohe Töne - Kein Dämpfer?

J

Jazzzzer

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bei unserem Klavier sind bei den hohen Tönen keine Dämpfer.
Soll heißen der Ton klingt auch nach Loslassen der Taste noch, als ob ich das Pedal drücken würde.
Ist das normal?

Viele Grüße
Lukas
 
E

Erdferkel

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ja. Ist bei meinem genauso ab dem vorletzten ais.
 
F

Froschling

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
56
Reaktionen
0
Diesbezüglich kann ich von einem ähnlichen Fall aus einem allerdings völlig anderen Lebensbereich berichten: Mein Auto besitzt nur auf der linken Seite ein Lenkrad, auf der rechten Seite haben diese Halunken es einfach weggelassen.
Wem geht es auch so?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Ach Frosch! Die oberen Seiten schwingen (ja leider) so wenig nach, da ist kein D. notwendig.
 
J

Jazzzzer

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Diesbezüglich kann ich von einem ähnlichen Fall aus einem allerdings völlig anderen Lebensbereich berichten: Mein Auto besitzt nur auf der linken Seite ein Lenkrad, auf der rechten Seite haben diese Halunken es einfach weggelassen.
Wem geht es auch so?
Hahaha...:D































Ich lach mich tot...!


































Aber was daran jetzt witzig sein soll, versteh ich trotzdem nicht...!

Meine Frage war wirklich ernst gemeint. Auch wenn sie euch vielleicht als dumm erscheint

Ich hätte auch fragen können, warum mein fis auch bei gedrücktem Pedal gedämpft wird (ist wirklich der Fall, kein Witz).
Die Antwort ist naheliegend: Jemand hat bei der Arbeit gepfuscht :rolleyes:. Warum also nicht auch bei den anderen Tasten?

Und es stimmt zwar, dass die hohen Töne nicht so lange klingen, aber ich hab jetzt in einem Stück (Rondo alla Turca) 4 Staccati-Achtel cis mit jeweils einem d als Vorschlag und da klingt es meiner Meinung nach komisch, wenn der Vorschlag länger klingt als der eigentliche Ton?!

Vielleicht hat der gute alte Wolferl es ursprünglich nicht für Klavier, sondern für Cembalo, Spinett, Orgel, oder weiß der Geier was, komponiert.
Vielleicht waren die Klaviere früher auch einfach vollgedämpft?!
Oder sollte er es sich wirklich so gedacht haben, dass der Vorschlag länger klingt als der Hauptton?! Wenn ichs mir recht überlege...:rolleyes:

Jedenfalls war meine Frage ernst gemeint. Darum würde ich mich auch über ernste Antworten freuen.

Sorry, das musste jetzt sein. In Zukunft überles ich solche Kommentare einfach:cool:...

Viele Grüße
Lukas
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
ohhh, das muss ich jetzt mal an versch. Pianos prüfen - ist ja interessant.
 
K

Kernbeisser

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
130
Reaktionen
0
Wenn hohe Töne keine Dämpfer mehr haben, dann ist da etwas faul. Die muss jemand geklaut haben. Ich würde die Polizei benachrichtigen, zumal dahinter eine Bande zu stecken scheint, die bei verschiedenen Modellen erst ab einem bestimmten Ton klaut. So sind bei bestimmten Klavieren ab dem f3 die Dämpfer allesamt gestohlen, bei anderen erst ab dem g3, bei noch anderen ab irgendeinem anderen Ton. Aber immer sind bei einem bestimmten Modell die Dämpfer ab einem ganz bestimmten Ton weg. Das hat offensichtlich Methode. Abhilfe kann nur schaffen, alle Diebstahlsfälle beharrlich anzuzeigen. So können genügend Daten gesammelt werden, um herauszufinden, wer hinter dieser Dämpfer-Mafia steckt und wie man ihr das Handwerk legen kann.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Lukas,

Je nach Klavier- oder Flügelmodell, Ausschwingverhalten der Saiten und Konstruktionsideen der Hersteller wird der obere Bereich der Diskantsaiten nicht gedämpft. Meistens sind es etwa +/- 1,5 Oktaven. Festgelegt oder reglementiert, wo die Dämpfung aufzuhören hat, ist das nicht. Es kann also durchaus sein, dass bei irgendeiner unsachgemäßen Reparatur ein paar Dämpfer weggelassen wurden. Klaviere, die bis zum letzten Ton gedämpft werden gibt es nicht.

Der Grund, warum Diskantsaiten nicht gedämpft werden ist einerseits das schnelle erstummen selbiger, wie bereits erwähnt und andererseits ein gewünschtes mitklingen. Schlägt man die restlichen Töne an, werden die hohen Saiten jeweils angeregt mitzuschwingen, was den Charakter des Klanges und des ganzen Instruments positiv beeinflusst.

LG
Michael
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

daedalus52

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
109
Reaktionen
8
Und es stimmt zwar, dass die hohen Töne nicht so lange klingen, aber ich hab jetzt in einem Stück (Rondo alla Turca) 4 Staccati-Achtel cis mit jeweils einem d als Vorschlag und da klingt es meiner Meinung nach komisch, wenn der Vorschlag länger klingt als der eigentliche Ton?!
Was mich überrrascht:

Wer dieses Stück übt, hat bestimmt schon längere Zeit mit Klavieren zu tun. Und da hast Du nie den Deckel geöffnet um zu sehen wo der Ton herkommt, es hat Dich nie interessiert wie ein Klavier aufgebaut ist ??

Auch das ist eine ernst gemeinte Frage!

MfG

Wolfgang
 

Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.319
Bei mir ist es übrigens ab dem vorletzten d....
Das sind fast 2 Oktaven, bei mir fängt es erst 8 Töne höher auf dem b an. Hast Du mal nachgesehen, ob die Dämpfer vielleicht nicht richtig anliegen? Das Verbiegen kann passieren, wenn man die Mechanik nicht vorsichtig genug ausbaut.
Unterscheiden sich Kleinklaviere von größeren Klavieren bei den Dämpfern? Meines hat eine Höhe von 1,25 m.
 
A

axl

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
250
Reaktionen
0
E

Erdferkel

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
Übrigens sind auch bei meinem "Digitalen Yamaha CFIII Flügel" die oberen 1,5 Oktaven nicht gedämpft. In einem Werbevideo wird das veranschaulicht.
Hast Du das mal mit dem Klatschen ausprobiert? ;)

Hier ist noch ein Link für einen direkten Vergleich mit und ohne diesen Effekt:
http://music.yamaha.com/products/highlights/keyboardsAST/5.html

Die Liste der Modelle mit dieser Funktion ist dort aber offenbar nicht auf dem neuesten Stand.
 
E

Erdferkel

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
In den USA hättest Du vermutlich sogar ganz gute Chancen, Schadensersatz herauszuholen.

Bei meinem CLP-340 versagt der Klatschtest übrigens auch, obwohl es mit diesem Effekt ausgestattet ist. Komischerweise funktioniert er bei meinem Steinway, obwohl das diese Stereo Sustain Samples nicht hat. Das ist eine verkehrte Welt, in der wir leben.
 
E

Erdferkel

Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
89
Reaktionen
0
Es geht um das Werbevideo von Yamaha, das axl verlinkt hat. Yamaha demonstriert das Mitschwingen nicht angeschlagener Saiten, indem diese durch in die Hände klatschen zu Oszillationen angeregt werden. Dummerweise funktioniert genau das bei der in diesem Video angepriesenen Stereo Sustain Samples-Technik nicht. In ein paar Jahren gibts das aber bestimmt auch noch.
 
J

Jazzzzer

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Was mich überrrascht:

Wer dieses Stück übt, hat bestimmt schon längere Zeit mit Klavieren zu tun. Und da hast Du nie den Deckel geöffnet um zu sehen wo der Ton herkommt, es hat Dich nie interessiert wie ein Klavier aufgebaut ist ??

Auch das ist eine ernst gemeinte Frage!

MfG

Wolfgang
Hallo,

ich spiele noch nicht so lange... Knapp ein halbes Jahr, und trotzdem versuche ich mich an dem Stück. Man kann es zwar nicht als Blattspiel bezeichnen, was ich fabriziere, aber ich merke, dass es immer besser wird.
Natürlich habe ich schonmal in unser Klavier geguckt, und was soll ich festgestellt haben?! Bei den oberen Tasten sind keine Dämpfer:rolleyes:.



Es liegt nicht an falsch eingestellten, etc...

Ich habe halt noch nie in andere Klaviere geguckt, da ich es halt nicht gekauft habe. Beim Gucken in andere Klaviere/Flügel habe ich halt nie drauf geachtet und ich hab dem Ganzen halt vorher keine Beachtung geschenkt...

Dann ist dies wohl so mit den Dämpfern :rolleyes:

Viele Grüße
Lukas
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.217
Reaktionen
1.250
@erdferkel: Das mit dem Klatschen funktioniert schon... allerdings nur beim CLP 380 (oder 280 & 170) mit iAfc. Das Stereo Sustain-Sample wird sonst nur aktiviert wenn Du das Pedal trittst. Schlag mal einen Ton mit oder ohne Dämpferpedal an... der Unterschied ist mehr als deutlich.
 
 

Top Bottom