The Beatles: Yesterday


ChrisSilver
ChrisSilver
Dabei seit
31. Mai 2008
Beiträge
741
Reaktionen
14
Hallo,


Voilà der Link:
*****************************************
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
tapirnase
tapirnase
Dabei seit
16. Okt. 2006
Beiträge
712
Reaktionen
2
Ohne mit meinem, nich mal ganz halbem, halbwissen parahlen / mich blamieren zu wollen, sage ich einfach mal:
du machst dich chris!! ehrlich :cool: weiter so
 
Dimo
Dimo
Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.124
Reaktionen
176
Schöne Improvisation - macht Appetit auf mehr! :cool:
 
ChrisSilver
ChrisSilver
Dabei seit
31. Mai 2008
Beiträge
741
Reaktionen
14
uuuuups, ich hab das Video nochmal hochgeladen. jutub sagte mir, das Video wird abgelehnt, weil es das Duplikat eines früheren Videos ist. Daraufhin löschte ich die vorhergehende Version. Jetzt nimmt er die neue nicht an.

Doof gelaufen.

Ich werd die neue auch löschen, und versuchen nochmal hochzuladen...

...
So, das Video hab ich aktualisiert. Weiß der Kuckuck wieso das Bild früher kommt als der Ton :confused:.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kulimanauke
Kulimanauke
Dabei seit
27. Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
2
  • eigentlich wollte ich hier nix einspielen, ich glaub, weil ich nicht will, dass …
  • Ich hatte schon eine Version davon hochgeladen, jetzt aber wieder zurückgezogen, weil …
  • Leider habe ich es wieder nicht vermeiden können, das Ticken aus dem Video rauszuhalten.
  • Aus irgendeinem Grund ist auch Video- und Tonspur verschoben, was mich auch furchtbar aufregt
,
Wer was zu sagen hat, darf das gerne tun.

Hallo, ChrisSilver,
ich muß ja lachen. Wie paradox die Dinge manchmal sind. Da sitzt der Wurm schon von Anfang an in der Einspielweise. Eigentlich wollte ich hier nix einspielen. Nun, dafür hat du um so mehr geschrieben ;) und dem Wurm doch noch die Luft genommen.

Yesterday - mal ganz anders. Deine Handführung ist sehr ruhig und elegant. Der Fluß vom Heumann zur eigenen Improvisation hast du fließend hinbekommen. Mir gefällt einfach dein Yesterday wie am ersten Tag bei der Premiere, als ich meinen Augen nicht trauen wollte. :eek:

Mach weiter so!

Liebe Grüße
kulimanauke
 
ChrisSilver
ChrisSilver
Dabei seit
31. Mai 2008
Beiträge
741
Reaktionen
14
danke tapir und dimo
und thank you very matsch, kuliminauke

Technische Anmerkung: Nein, das Ticken hab ich nicht wirklich wegbekommen, die Tonspur wurde nur immer leiser... Das Format des Videos ist diesmal kleiner, weil beim ursprünglichen Format der PC glaubte mich belästigen zu können, indem er mir eine Warnung vorwarf, und behauptete, ich hätte zu wenig virtuellen Speicher.......

http://www.myvideo.at/watch/6190781
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kulimanauke
Kulimanauke
Dabei seit
27. Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
2
Gerade aufgenommen und schon stehe ich auf der Leitung!

Naja, diese Variante ist eine ganz andere. Ja, warum nich' -
Mit Blick auf das Video ist mir als stehe ich neben dir in Köln. Auf deine Finger zu schauen genügt, um dir die Freude anzusehen, die du bei dieser Aufnahme hattest. Joooaahhh - nicht schlecht. :-).
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Langsam wird das furchtbar langweilig.

Als ich das mal vor langer Zeit meinem KL vorspielte und sagte: "Das Heumann Arrangement ist so langweilig geschrieben" meinte er "dann spiel es anders".
OK, du hast es anders gespielt, als Ballade, Tango-ähnlich, aber: yesterday ist nun mal einfach "nur" ein sentimentales Lied. Daraus eine Ballade oder einen Tango machen zu wollen hieße, es - oder die Erwartungen des Hörers - zu vergewaltigen. Dies lohnt nur, wenn der Ursprung überhaupt das "Material" für eine entsprechende (interessante) Interpretation liefert.

Es macht Spaß, "Material" unterschiedlich darzubringen. Aber wenn man es ernsthaft neu interpretiert, ist keine Spielerei mehr dabei sondern es ist eine persönliche Aussage. Auf diese Ebene wolltest Du aber nicht.

Bei Yesterday bin auch ich mir unsicher und würde nicht den Kampf einer anderen Stil-Interpretation aufnehmen. Selbst bei "konformer" Interpretation hätte ich hier die Befürchtung, von der Interpretation eines sentimentalen Liedes in die Schnulze abzugleiten. Ich gestehe, hab's am Lagerfeuer geklampft und gesungen... (es gibt schlimmere Lagerfeuerlieder...)

Auf meiner PC-Platte lümmelt Yesterday von Dave Grusin (gibt's wohl bei LastFM), was ich als gekonnt sentimental und elegant (harmonisch) verspielt empfinde. Nix Ballade oder Tango, einfach jemand, der sich an früher erinnert incl. den emotionalen Inhalten...

LG
Stümperle
 

ChrisSilver
ChrisSilver
Dabei seit
31. Mai 2008
Beiträge
741
Reaktionen
14
muss dir ja noch antworten Hanfred (und danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir zu antworten)

OK, du hast es anders gespielt, als Ballade, Tango-ähnlich, aber: yesterday ist nun mal einfach "nur" ein sentimentales Lied.
Da hast du schon Recht, dass man ein Lied nicht zwanghaft modellieren muss. Aber "nur ein Lied"... Wiki sagt: "Als Ballade (nach der literarischen bzw. musikalischen Form Ballade) werden in der Unterhaltungsmusik (meist melancholische) Stücke in langsamen Tempo bezeichnet.":D
Vielleicht kenne ich die Beatles nicht intim genug, und habe mich nicht intensiv genug mit deren Musik auseinandergesetzt, weil du nicht das gehört hast, was du hören wolltest.

Daraus eine Ballade oder einen Tango machen zu wollen hieße, es - oder die Erwartungen des Hörers - zu vergewaltigen. Dies lohnt nur, wenn der Ursprung überhaupt das "Material" für eine entsprechende (interessante) Interpretation liefert.
Das heißt ich muss mir erst einen passenden "Ursprung" besorgen? Der Musiker macht noch immer die Musik. Und ich will ja nicht Heumann nachäffen, soweit kommts noch.

Es macht Spaß, "Material" unterschiedlich darzubringen. Aber wenn man es ernsthaft neu interpretiert, ist keine Spielerei mehr dabei sondern es ist eine persönliche Aussage. Auf diese Ebene wolltest Du aber nicht.

Bei Yesterday bin auch ich mir unsicher und würde nicht den Kampf einer anderen Stil-Interpretation aufnehmen. Selbst bei "konformer" Interpretation hätte ich hier die Befürchtung, von der Interpretation eines sentimentalen Liedes in die Schnulze abzugleiten. Ich gestehe, hab's am Lagerfeuer geklampft und gesungen... (es gibt schlimmere Lagerfeuerlieder...)

Auf meiner PC-Platte lümmelt Yesterday von Dave Grusin (gibt's wohl bei LastFM), was ich als gekonnt sentimental und elegant (harmonisch) verspielt empfinde. Nix Ballade oder Tango, einfach jemand, der sich an früher erinnert incl. den emotionalen Inhalten...

Ich seh das überhaupt nicht so eng. Wie gesagt, ich kenn die Beatles wahrscheinlich nicht gut genug. Vor allem deshalb ist es "nur" ein Lied für mich. Die Aufnahmen haben mich auch sicher nicht viel Arbeit gekostet. Ich wollte nur Freude am Musik machen haben. "Nix Ballade oder Tango, einfach jemand, der sich an früher erinnert incl. den emotionalen Inhalten...": Ist halt schwer, es - so wie du es ausdrückst - in Musik zu fassen... ich habe nunmal mein möglichstes gegeben.
 
 

Top Bottom