tempo giusto - was ist das "richtige" Tempo?


Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Nach diversen Diskussionen heute, ob man denn den Metronomangaben der Komponisten trauen dürfe - oder gar muß, oder wie man sonst das angemessene Tempo herausfinden könnte, will ich dazu einfach mal einen neuen Thread starten.

Wenn es tatsächlich so wäre, daß die Metronomangabe des Komponisten das Tempo zweifelsfrei festlegt, bräuchte es keine Diskussion über das Tempo. Aber offensichtlich gibts da doch etliches mehr zu bedenken. Die Fähigkeiten des Klavierspielers, das Instrument, die Akustik, die Hörerwartung des Publikums etc.


Die g-moll Ballade, die ich hier erstmal als Demonstrationsobjekt verlinkt hatte, war doch kein so gutes Beispiel - das Tempo der beiden Versionen unterschiedet sich nur unwesentlich.

Falls es doch wen interessiert, hier nochmal die Links:

Version 1
http://www.youtube.com/watch?v=grMsJoXwWTg

Version 2
http://www.youtube.com/watch?v=R9aPAhQarWo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.783
Reaktionen
19.276
hallo,
ja wo keine authentische Metronomangabe einen relevanten Hinweis gibt (den man nicht sklavisch, aber prinzipiell befolgen sollte), da gibt es eine alte und wie ich finde sehr musikalische Regel:
"wie gesungen"
eine Illustration hierzu könnte Schuberts Ges-Dur Impromptu sein: spielt man die Triolenachtel zu ruhig (was für sich genommen schön klingen kann), dann verschwindet die Melodie - spielt man die Melodie wie gesungen, dann werden die Achtelchen beweglich.
...und gegen kantables Klavierspielen dürfte es doch keine vehementen Einwände geben (außer vielleicht in Prokofievs suggestion :) )

Gruß, Rolf

die beiden Balladenversionen überzeugen mich nicht - da wäre aber ohnehin zu fragen, was überhaupt das zentrale Tempo der Ballade ist. Horowitz spielt sie toll, Rubinstein auch - beide haben da einen eigenen Weg gefunden, das intendierte freiere Tempo zu gestalten. Ist doch schön, dass Chopin auch Musik komponiert hat, die solche Freiheiten und Feinheiten ausloten lässt - und da kann es viele sinnvolle Varianten geben.
überhaupt Chopin: was ist das Tempo im ersten Satz der b-Moll Sonate? (da muss man ja froh sein, dass er in seinen Etüden strenge Vorgaben macht :) )
 
 

Top Bottom