Tastatur Schablone zum Ausdrucken

B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
266
Hi,

ich hatte heute in einem anderen Thread Übungen, die man z. B. auf Arbeit ohne Klavier machen kann, vorgestellt.

Da ist mir eingefallen, dass ich für diesen Zweck schon öfters sozusagen eine Schablone der Tastatur auf Papier gesucht aber nicht gefunden habe.

Kennt da jemand eine Vorlage (1 oder 2 Oktaven) als jpg oder ähliches, die man ausdrucken kann?

Oder früher gab's doch so Tastaturen aus Stoff zum Üben.

Kennt das jemand noch? Gibt's das noch irgendwo?

Danke und Gruß
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
266
Hi,

ja, ja, sehr witzig. ;-)

Nee Spass beiseite, mit so einer Tastatur Schablone könnte man schon ein paar Dinge auch ohne Piano üben (schnelles Abrollen der Finger im richtigen Abstand (Arpeggien, Tonleitern) mit lateraler Korrektur des Handgelenks, kleinere Sprünge, Doppelgriffe, etc.).

Gruß
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.442
Laß Dir von Deiner Lieblingsfreundin einen Tastenschal stricken. Vielleicht mit kleinen Einstecktaschen auf der Rückseite für Sound-Chips. Ansonsten hol dir einen Streifen weißen Bastelfilz und genügend (möglichst dicker auftragende) Filzstücke für die schwarzen Tasten. Des weiteren brauchst Du für die Tastenbegrenzung einen dicken schwarzen Filzstift (möglichst wasserfest). Und dann frohes Basteln.
 
Berbisdorfer

Berbisdorfer

Dabei seit
4. Sep. 2008
Beiträge
181
Reaktionen
0
Foto machen und ausdrucken ?
 
Pitt

Pitt

Dabei seit
20. Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Ich hab im Illustrator mal eine Tastatur für ein CD-Cover gebastelt. Die besteht jedoch nur aus einer Oktave, aber vielleicht könnte ich ja noch ein paar dranhängen...
 
S

Sabri

Dabei seit
7. Feb. 2007
Beiträge
829
Reaktionen
1
Hallo!

Ich würde mir wohl Holzbretter nehmen und auf jedes eine Oktave (Tasten) einritzen - dann hast du eine Aktentasche mehr zum schleppen :D

Aber Filz oder Papier fühlt sich doch nach nichts an....

LG
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
266
Hi Pitt,

das png ist super, danke.

Och und die anderen nehmen mich ja igendwie nicht ernst. :-)

Gruß
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
266
Hi wahnfried,

an die Google Bildersuche hab' ich gar nicht gedacht, danke für den Tip. (Wer denkt da auch an sowas. ;-) )

Da gibt es ja sogar Bilder, da sind die Notenbezeichnungen auf den Tasten aufgemalt, super. :-)

Gruß
 
rainerboettchers

rainerboettchers

Dabei seit
20. Mai 2008
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo Bachopin,

noch eine Möglichkeit, die mir einfiel: in Baumärkten gibt es sogenannte Hartschaumplatten, die man mit einem Teppichmesser einfach schneiden kann. Eine Vorlage für eine Grafik über eine Oktave könnte ich mal machen, diese dann mehrfach ausdrucken und auf die Platte aufkleben, Klarlack drüber. Ich setze mich gleich mal dran.

Hat mal jemand die Standardbreite einer Klaviertaste? Sonst messe ich sie heute abend mal.

Rainer
 
rainerboettchers

rainerboettchers

Dabei seit
20. Mai 2008
Beiträge
51
Reaktionen
0
Ah ja, so gefunden in einer Site pian-e-forte.de:

Tastenbreiten sind heute genormt, denn nur so kann sich der Spieler darauf verlassen, überall die gleichen Maße vorzufinden. Diese werden durch ein Normblatt (DIN 8996) festgelegt, nach dem 85 Tasten eine Breite von 1180 mm haben, bzw. 88 Tasten eine Breite von 1227 mm, jeweils mit einer Toleranz von +4 mm. Die Breite einer weißen Taste beträgt 23,7 mm, die Oktavbreite 165,2 mm (Außenkante c bis Außenkante h).

Müsste man dann aber auf DIN A3 ausdrucken ... selbst eine Oktave.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
266
Hi rainerboettchers,
noch eine Möglichkeit, die mir einfiel: in Baumärkten gibt es sogenannte Hartschaumplatten, die man mit einem Teppichmesser einfach schneiden kann. Eine Vorlage für eine Grafik über eine Oktave könnte ich mal machen, diese dann mehrfach ausdrucken und auf die Platte aufkleben, Klarlack drüber. Ich setze mich gleich mal dran.

Ich dachte an etwas, dass man klein zusammenfalten kann und das man kurz zwischendurch auf den Bürotisch legen kann, um ein paar Trockenübungen zu machen.

Wobei Übungen ohne auditive Rückmeldung eigentlich nicht viel bringen, da man ja den mentalen Regelkreis zwischen gedachten und erreichten Ton trainieren muss. Aber so rein zur Koordination oder für Entspannungsübungen in den Fingern bringt's vielleicht schon was.

Wobei ich ernsthaft auch schon daran gedacht habe, dass ich einfach ein Keyboard mit zur Arbeit nehme. Da würden zwar mache komisch gucken, aber was soll's. :-)

Gruß
 
Pitt

Pitt

Dabei seit
20. Aug. 2006
Beiträge
981
Reaktionen
0
Bachopin, du könntest dir für deine Zwecke auch ein Rollpiano kaufen (zum Spielen eher ungeeignet):

http://cgi.ebay.at/61-Tasten-Rollpiano-Rollbares-Keyboard-Piano-Highend_W0QQitemZ350152441726QQcmdZViewItemQQptZTasteninstrumente?hash=item350152441726&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318
 
K

KerstinHH

Dabei seit
29. Sep. 2006
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo Bachopin,

ich weiß zwar keine Internetadresse mit Vorlagen zum Ausdrucken, aber als ich anfing Klavier zu spielen habe ich mir im Notenhandel eine Pappklaviatur, die man zusammenfalten kann, gekauft. Wenn ich mich richtig erinnere waren auf der einen Seite alle Tasten mit den dazugehörigen Notennamen aufgezeichnet, die andere Seite enthielt nur die Tasten ohne Bezeichnungen. Diese Pappklaviatur gibt es heute auch noch in Notengeschäften zu kaufen. Wie teuer weiß ich jetzt leider nicht, damals bezahlte man noch in DM und das waren so ca. 10,00 DM.

Ich dachte damals auch, es wäre paktisch so etwas zu haben, wenn ich mal nicht ans Klavier kann. Ich habe aber sehr schnell gemerkt, dass ich sowohl das Gefühl des Tastenrunterdrückens und auch den erzeugten Ton benötige. Trocken auf der Pappe zu üben hat mir gar nicht gefallen. Aber das empfindet sicherlich jeder anders.

Viele Grüße
Kerstin
 
lavendel

lavendel

Dabei seit
25. Mai 2008
Beiträge
1.409
Reaktionen
1.264
ich hab mir einfach im musikaliengeschäft eine ganze papp-klaviatur gekauft, lässt sich zweimal doppelt falten, dicke, beschichtete pappe, ist dann etwa din a 4 groß und hat authentische klaviertastengrößen. finds jetzt nicht im web, aber im musikgeschäft wussten sie gleich, was ich haben wollte, kostet 6,90. und spart bastel- oder strickarbeiten :D.

lavendel
 
 

Top Bottom