Takt geht nicht auf...

florianm

florianm

Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
133
Reaktionen
97
Hallo,

ich bin verwirrt :-).

Ich habe diese Art der Notation nun mehrfach gesehen- kenne diese aber nicht von meinen bisherigen Instrumenten.

Für mich ist das nicht logisch.

12 Achtel passen nicht in einen 4/4 Takt.
Ich würde es hier als Triolen sehen - was jedoch nicht so notiert ist.

Kann das jemand auflösen?

30841-8277746f05fbdefbf6dff4362b435d91.jpg
 
Ralph_hh

Ralph_hh

Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
258
Reaktionen
238
Nachdem das offensichtlich Triolen sind, hat wohl jemand gedacht, der Fingersatz wäre wichtiger und noch mehr Zahlen nur verwirrend.
 
florianm

florianm

Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
133
Reaktionen
97
Ist das in der Klavierliteratur üblich?
 
florianm

florianm

Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
133
Reaktionen
97
Ja. Hier ist es klar. Wird es jedoch komplexer könnte es vielleicht unübersichtlich werden.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.424
Reaktionen
16.721
C

Curby

Guest
Dass an einer Viertel oben drei Achtel hängen sollte alles klären. Triolen, völlig normale Notation. In gewisserweise könnte man dies auch Umgangssprache in der Notation nennen, denn eigentlich müsste man Triolen kennzeichnen.
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.349
Reaktionen
1.803
In manchen musikgeschichtlichen Perioden verfolgte man Vereinfachungen, so dass weitere ( z.B. "Triolen" - ) Kennzeichnungen nicht nötig sind, z.B. in der Romantik.

Dies kommt manchmal "mathematisch" komisch rüber, weil's halt nicht genau bezeichnet ist, aber...:

Es funzt trotzdem :-) .

In diesem, bald zwar etwas ZICKIG, aber m.E. lehrreich geführten Thread wird es deutlich:

https://www.clavio.de/threads/falscher-notensatz-oder-wie-soll-man-das-spielen.19110/

Du könntest den Thread durchgehen und die entspr. Anmerkungen mit ins "Notizbuch" nehmen, wäre mein Vorschlag.

LG, von Olli ( LMG / Revenge )
 
 

Top Bottom