Standort Klavier/Interessenkonflikt


D
didanja
Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
189
Reaktionen
3
Heute ist mein Klavier geliefert worden. Nachdem ich mich endlich endschieden habe, welches Klavier ich nehme und welches mir gefällt und welches noch so eben in meinem Geldbeutel paßt, habe ich mich seit 2 Wochen so sehr darauf gefreut, dass das Klavier endlich kommt. Vorher gab es mit meinem Mann (der mit Klavier und eigene Musik machen gar nichts am Hut hat), die Diskussion, wo stellen wir das Klavier hin. Wir haben seit 2 Jahren ein eigenes freistehendes Haus mit Erdgeschoss ( ein großer Raum Küche, Esszimmer, Wohnzimmer mit großer Terrassentür in den Garten) und die Schlafzimmer mit einem Büro sind eine Etage höher. Mein Mann sagte sofort: mit einem Klavier habe ich kein Problem unter der Bedingung, dass es noch oben ins Büro kommt. Ich habe mir das überlegt, das Büro in ein Musikzimmer umfunktioniert und gesagt: oh, prima, dann kann ich in Ruhe Klavier spielen und üben.

Dazu muß ich noch sagen: wir haben einen sehr großen jungen Hund und eine Katze. Der Hund ist nur im Erdgeschoss und die Katze richtet nicht viel an. Also war mir der Standort für das Klavier im Obergeschoss sehr recht.

Heute wurde nun das Klavier angeliefert und die Klaviertransportteure sagten sofort: das Klavier geht nicht die Treppe hoch: zu niedrig und die Treppenkurve zu eng. Peng! Scheiße! Und jetzt?

Platz haben wir genug im Erdgeschoss, also haben wir es "ersteinmal" dahin gestellt. Mein großes Probelm ist jetzt:

1. Mein Mann ist sehr Geräusch-empfindlich und kann die Lautstärke des Klaviers nicht ertragen.

2. Ich spiele sehr gern morgens sehr früh, wenn er noch schläft (aber dann spiele ich auf dem Digi mit kopfhörer) oder eben abends. Tagsüber muß ich doch arbeiten. Abend will er aber fernsehen. und nun? Ich habe da mal diesen Beitrag angeführt mit den Wertigkeiten "Fernsehen und Klavier" : darauf hin kam seine Äußerung: wer sagt denn was höherwertig ist: Fußball oder Klavier?"

3. Das Problem mit unserem Hund: ein ganz lieber sehr großer. aber auch noch sehr junger Hund (1 Jahr alt). Bisher hat er noch nicht viel kaputt gemacht, aber hat irgendwann einmal ( wir haben es nicht mit bekommen) den kleinen Wohnzimmertisch, ein kleines Sideboard und ein Stuhlbein, alle aus Holz, angeknabbert. Und diese große Zähne hinterlassen ihre Spuren!
Die letzte Zeit ist nichts mehr passiert, aber man steckt da nicht drin. Ich habe einfach Angst, dass er an dem Klavier irgendwann einmal auch seine Spuren hinterläßt.

Dazu kommt, dass ich "Gott sei Dank" diese Klavier erst einmal für ca. 6 Monate gemietet habe mit der Option es zu kaufen.

Noch etwas: Ich habe heute nachmittag das erste Mal auf dem Klavier gespielt (als mein Mann mit Hund spazieren waren): Der Klang ist einfach super!!! ES ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zwischen meinem Digi und diesem "echten" Klavier"!!!. Ich würde es wirklich sehr gerne behalten, aber im Moment fehlt mir noch die entsprechende Lösung.

Didanja, die für jeden Ratschlag dankbar ist
 
M
Monaco
Dabei seit
16. Okt. 2009
Beiträge
228
Reaktionen
0
(Beitrag entfernt)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D
didanja
Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
189
Reaktionen
3
Über die Terasse und dann den Balkon ginge wahrscheinlich schon. Aber die Spedition, die heute hier war konnte es nicht und sie sagten, dass damit wahrscheinlich sehr hohe Kosten für Kran usw. verbunden wären.

Meinen Mann würde ich schon ganz gerne noch behalten, außer Musik und Klavier hat es sicherlich ganz andere gute Qualitäten. Na ja, und der unser Hund ist auch ein ganz lieber...
 
K
kama
Dabei seit
10. Aug. 2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Hallo,

schwierig...

Ich habe mir deinen Beitrag schon drei Mal durchgelesen :), eine 100%ige Lösung fällt auch mir nicht ein.

Nun, ich kenne deinen Mann nicht - wie kompromisswillig ist er (1 Tag fernsehen, 1 Tag Klavier spielen)? Wenn er sich von seinem FS-Programm nicht trennen kann: besteht die Möglichkeit eines Zweitfernsehers (z.B. im Büro :D)?

Warum ist das Klavier erst einmal für 6 Monate gemietet?
Wenn ich sicher wäre, dass das Klavier im Haus bleibt, würde ich mir einen Transporteur suchen, der es mit Hebebühne, Kran etc. nach oben befördert. Ich habe keine zwar keine Ahnung, was das kostet, aber auf Dauer ist das sicherlich die beste Lösung.

VG
kama
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.357
Reaktionen
9.628
pianomovers.de sind darauf spezialisiert und haben mich durch super Service, 1a-Preis und überaus freundliche Mitarbeiter begeistert. Einfach mal anfragen.
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.741
Reaktionen
2.816
J
Josef
ehemals jbs
Dabei seit
23. Juni 2009
Beiträge
1.340
Reaktionen
995
Heute wurde nun das Klavier angeliefert und die Klaviertransportteure sagten sofort: das Klavier geht nicht die Treppe hoch: zu niedrig und die Treppenkurve zu eng. Peng! Scheiße! Und jetzt?

Frag doch bei ein oder zwei anderen Firmen an, die auf Klaviertransporte spezialisiert sind. Die sollen ins Haus kommen und Vorschläge machen.
Vielleicht passt doch irgendwie durchs Treppenhaus (bei uns war das Zentimeterarbeit, aber mit vielen Decken gings).
Ich bin mir sicher, einem Spezialisten fallen da noch Möglichkeiten ein.
Wär doch gelacht.
Darf ich fragen, wo du wohnst? Vielleicht kann dir ja jemand aus dem Forum eine gute Firma empfehlen.

Und dann ist da noch die Frage, ob das Büro für das Klavier wirklich geeignet ist (Raumgröße - Akustik?). Ansonsten - Klavier ins Wohnzimmer, Fernseher ins Büro. Mann ins Büro, oder auch ans Klavier :D
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Also meiner Meinung nach kann diese Kombination auf Dauer nicht funktionieren: Klavier im Wohnzimmer + unmusikalischer Mann. ;)

Aber ich würde an deiner Stelle das Klavier die nächsten 6 Monate als Notlösung doch im Wohnzimmer stehen lassen und dann solltest du dich entscheiden, ob du "dieses" Klavier für die nächsten Jahre behalten willst, oder vielleicht noch auf ein höherwertiges, eventuell besseres umsteigen möchtest.

Wenn du dich entschieden hast, würde ich das Klavier mit Kran in den ersten Stock bringen, dann hast du dein eigenes Musikzimmer, das Zimmer kannst du zur Not auch noch etwas Schalldämmen, damit dein Mann beim Fußballschauen nicht gestört wird.

Spiele die nächsten Monate im Wohnzimmer recht viel, vielleicht löst sich dann das "Problem" mit deinem Mann eh von selbst .... :D
Und wenn der Hund dann auch noch sehr an seinem Herrchen hängt, tja dann hast du bald viel Platz im Haus.

Sorry für meine Spekutlationen - aber das Thema biete sich irgendwie dafür an.

Also nochmals im Ernst, es gibt in deinem Fall nur zwei Lösungen: Entweder Hund, Fernseher und Mann in den ersten Stock und das Klavier im Wohnzimmer oder umgekehrt.

lg ...
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Klavier mir schenken und Ruhe haste :D

Frag mal dein Hund ob er das Klavier anknabbert, wenn er "Nein" sagt dann lass es unten stehen, wenn er "ja" sagt hock in aufn Klavierstuhl und lass ihn eine halbe Stunde drauf spielen, dann wird er garantiert "Nein" sagen :D.

Upps....sind irgendwie keine guten Vorschläge...

Dein Mann wird auch nur solange Geräusch empfindlich gegenüber des Klaviers sein bis du ihn mal 2 Stunden lang etwas schönes vor gespielt hast.

Also den Hund kann man trainieren das er einen Bogen ums Klavier macht.
Was mir jetzt eingefallen ist an der Wand wo das Klavier steht rechts und links ein Dübel mit einen Hacken rein und durch den Stuhl und an die Hacken eine Schnur bzw. Kette befestigen und den Hund irgendwie trainieren das er nicht Angst sondern Respekt vor der Kette hat, dauert zwar paar Wochen, aber danach wirste keine Problem mehr haben;).

Und zum Fernsehn, Fussball Konflikt kann man eigentlich nicht wirklich was sagen, aber ich würde mich wie hier schon erwähnt einigen auf einmal am Abend Klavier das andere mal TV und die "gescheiten" Sendungen fangen so oder so erst um 20:15 Uhr an und davor gibts doch noch Zeit;).
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.111
Reaktionen
859
Man kann auch immer alles kompliziert machen.
Wir brauchen regelmäßig einen Kran für Klaviertransporte, der kostet ca. EURO 80,-- die Stunde und irgendeine Genehmigung mit entsprechenden Kosten haben wir noch nie gebraucht.
 
P
pennacken
Dabei seit
10. Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
7
@ Also den Hund kann man trainieren das er einen Bogen ums Klavier macht.

Das kann man vielleicht auch anders lösen: Der Hund meiner Tochter ist mehrmals in der Woche für viele Stunden bei uns "zu Gast". Wenn auf dem Flügel gespielt wird, liegt er auf dem Teppich darunter, ab f und lauter singt er mit. Scheint ihm jedenfalls gut zu gefallen. Vielleicht kommt Eurer als Kammermusikpartner infrage?

LG

Pennacken
 

D
didanja
Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
189
Reaktionen
3
Also zuerst einmal: Ihr seid alle echt klasse. Nicht nur dass eure Vorschläge richtig gut sind, sondern teilweise auch zu schmunzeln.
Ihr baut mich wirklich auf!

Nun aber einer nach dem anderen:

@ Kama
Ich habe mal ein bißchen hier gestöbert und dabei deinen Thread gelesen. Irgendwie war der doch ähnlich: kleines Zimmer oder Büro? Wie ich daraus entnommen habe, habt ihr im Wohnzimmer Platz für das Klavier geschaffen. Wie sind denn jetzt deine Erfahrungen damit: ist das gut, dass das Klavier im Wohnzimmer steht? Kann eure Tochter da in Ruhe üben? Wie ist das für euch wenn sie übt? Und zu welchen Zeiten übt sie?

@ fisherman
Danke für den Verweis auf pianomovers.de. Ich werde da mal nachfragen, wenn sie nicht zu weit weg sind.

@ kölnklavier
wir wohnen ca. 50 km von Köln entfernt, inrgendwo in der Pampa (sehr ländlich). Kannst du uns jemanden empfehlen - eine Klavier-Kran-Transporteur?

@ Tastenscherge
rein Privatgrundstück, öffentliche Kosten kämen da wohl "Gott sei Dank" nicht auch noch auf uns zu.

@ jbs
wie schon oben gesagt: ich wohne im Oberbergischen, also gut 50 km von Köln entfernt.
"Und dann ist da noch die Frage, ob das Büro für das Klavier wirklich geeignet ist (Raumgröße - Akustik?)."
Eine sehr gute Frage!! Das Büro hat Teppichboden, ist ziemlich genau 9 qm groß, die Wände sind aus Holz und ist ganz schnuckelich und gemütlich.
Wie das mit der Akkustik aussieht habe ich keine Ahnung. Unser Wohn/Eßzimmer/Küche, wo das Klavier seit gestern steht ist ca. 70 qm groß und hat Fliesen. Die Akkustik dort ist bestimmt ganz super, aber auch sehr, sehr laut und es hallt eben etwas. Ich glaube, etwas weniger laut würde dem wikrlich toll klingendem Piano keinen Abbruch tun. oder?

@ robimarco
Deine Überlegungen waren auch meine Überlegungen. Schön, dass du sie in der Form geäußert hast.

Also eine Dauerlösung kann es so nicht sein, eben auch weil ich meinen Mann dort nicht einengen möchte, aber andererseits auch mal in Ruhe (wenn ich Lust darauf habe und nicht nach Zeitplan) Klavier spielen möchte.
Aber: nicht nur der Hund hängt an seinem Herrchen, ich auch an beiden !!

@ matzelo94
Das würde dir wohl gefallen, aber mein Kl möchte ich doch auch sehr gerne behalten!!

Aber du bist schon echt klasse: ich habe meine Hund gefragt, weißt du was er geantwortet hat? ? ? Wau! wauwauwau! wauwau! Kannste mal übersetzen?

Jo, die gescheiten Sendungen fangen erst ab 20.15h an, aber wo ist denn die Zeit davor? Arbeiten, Hausarbeit, Spaziergang mit Hund, Garten, Essen kochen, dann ist acht Uhr! Danach ist erst meine Zeit!!

@ Klavierbauermeister
Das ist mal 'ne Aussage! € 80,- pro Stunde, wieviel Stunden müßte ich denn da veranschlagen? Zählt die Anfahrtzeit mit?

@pennacken
Einen musikalisch Hund! Super! Kann man das auch antrainieren! Vielleicht ihm das Tanzen beibringen? Gibt es hier jemanden, der das übenehmen kann?
Aber Spaß beiseite: Den Hund stört das Klavier spielen nicht und wenn doch kann er jederzeit in den Garten ausweichen ( das macht er sowieso gerne). Meine Angst ist nur, dass er mal auf den Geschmack kommt und das Klavier etwas anknabbert. ( Unser kleiner Hund ist jetzt fast ein Jahr bei uns und auch 1 Jahr alt. Irgendwann hat er am unser Tischbein, ein Stuhlbein und ein Sideboard mit seinen Zähnen verziert. Gemerkt haben wir es aber erst viel später)

Oder vielleicht bringe ich ihm noch singen bei. Er kann so richtig schön tief knurren! :D:D:D

Lg
Didanja, die sich so richtig über eine Antworten gefreut hat:kuss:
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Aber du bist schon echt klasse: ich habe meine Hund gefragt, weißt du was er geantwortet hat? ? ? Wau! wauwauwau! wauwau! Kannste mal übersetzen?

Hundesprache ist gar nicht so schwer, also:
Wau! = stell mir ein
wau wau wau! = Teller voll Knochen
wau wau! = in die Küche, dann bleib ich weg vom Klavier
Sollte in jeden einmal eins eines Hunde Besitzers gehören :D (Hab leider kein Hund:()

Schaust du dann eigentlich auch mit Fernsehn?
Denn dann könnte man schonmal die Hausarbeit auf die Zeit schieben, wo der Mann Fernsehn schaut, aber ich will da nicht in Alltag mit eingreifen, von daher lass ich das jetzt mal...

Der Hund knappert wenn überhaupt auch nur an den Ecken bzw. an den Kanten und die kann man rein theoretisch mit Schonbezügen alias Teppich ummandeln, aber wer macht schon die Optik von einen schönen Klavier freiwillig kaputt...

Bleibt wohl nur das Büro übrig.

Das mit den Klang ist so `ne Sache, es gibt für sowas Architekten die sogar Räume so gestalten bzw. bauen das der Klang viel besser darin klingt, als in anderen Räumen, die normal Gestalten sind.

Ein Büro das etwas voll gestellter ist bietet sich da schon besser an mit der Akkustik, denn nach hallen sollte das ganze nicht wirklich und richtig übel laut sollte es auch nicht sein, geht der ganze schöne Klang verloren.

Ich denke mal paar Klavier Speziallisten werden dir hier besser helfen können, als ich mit mein jämmerlichen StagePiano, dass mMn in meinen Zimmer die beste Klangentfaltung hat.

Achja die Option das du mir das Klavier schenkst bleibt natürlich immer noch offen :D.
 
K
kama
Dabei seit
10. Aug. 2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Hallo didanja,

Ich habe mal ein bißchen hier gestöbert und dabei deinen Thread gelesen. Irgendwie war der doch ähnlich: kleines Zimmer oder Büro? Wie ich daraus entnommen habe, habt ihr im Wohnzimmer Platz für das Klavier geschaffen. Wie sind denn jetzt deine Erfahrungen damit: ist das gut, dass das Klavier im Wohnzimmer steht? Kann eure Tochter da in Ruhe üben? Wie ist das für euch wenn sie übt? Und zu welchen Zeiten übt sie?

Nun, sogar mein Mann, der gegen das Klavier im Wohnzimmer war, sagte vor kurzem zu mir, dass es doch die bessere Entscheidung gewesen ist.

Allerdings weicht mein Mann (war aber schon immer so :) ) in den ersten Stock in "sein Zimmer" aus, wenn er seine Ruhe haben oder TV schauen möchte.

Da wir nur zu Dritt im Haus wohnen, kann meine Tochter üben, wann sie möchte. Ich habe kein Problem damit. Allerdings hört man das Klavier anscheinend doch sehr stark im ersten Stock, denn als ich vorhin mal kurz darauf geklimpert habe :klavier:, kam meine Tochter, die sich gerade während einer "Lernpause" in ihrem Zimmer aufhielt, das direkt über dem Wohnzimmer liegt, nach unten und hat mir den Moderator (nennt man das mittlere Pedal so?) eingeschaltet. :(

VG
kama
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Allerdings hört man das Klavier anscheinend doch sehr stark

Ich missbrauch nur noch mal kurz dein Thread:

Ich spiel eigentlich fast immer auf ca. 1cm vor ganz laut auf meinen StagePiano ist einfach der beste Sound in der Lautstärke und im Sommer hab ich halt mein Fenster offen(1cm), ist auch glaub klar bei 30 Grad im Zimmer(Dachzimmer/Sommer) und ein Nachbar der von Garten zu Garten ca. 50 m weg ist, klingelt doch glatt bei uns und meint ich soll das Fenster zu machen...

Noch dazu hatte ich da grade mMn einen wunderschönen Blues & Boogie gespielt und er meinte doch glatt an der Tür "Dieses Geschmackslose getütel hält doch kein Mensch aus". Übrigenz paar Minuten später kam meine Mutter ins Zimmer und hat bei mir das Fenster richtig weit aufgerissen und zu mir gemeint ich soll "Alle meine Entchen" für 10 Mintuten spielen, mal sehn wann er wieder kommt :D
Seitdem schließ ich IMMER mein Fenster beim Üben und stell den Ventilator direkt neben mich, danach hatte ich erstmal 1 Woche lang in der es noch verdammt heiß war eine Lymphdrüsenentzündung auf der linken Seite DANKE FAST NACHBAR!!!
(Achja seine Frau/Tochter spielt auch oft genug mit der Terrassen Tür offen Klavier...und das darf uns natürlich nicht stören...)

So Back to Topic musste ich nur kurz los werden...
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.357
Reaktionen
9.628
Matzelo: Kleiner Tipp für den nächsten Sommer: NACHTS lüften / Tagsüber Klappen dicht, Vorhänge zu. So hat man das früher gemacht ...

Ist aus der Mode gekommen. Meine Frau und Kinder checkens auch nicht :D, aber wir leben im Sommer ohnhin im Garten
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Matzelo: Kleiner Tipp für den nächsten Sommer: NACHTS lüften / Tagsüber Klappen dicht, Vorhänge zu. So hat man das früher gemacht ...

Ist aus der Mode gekommen. Meine Frau und Kinder checkens auch nicht , aber wir leben im Sommer ohnhin im Garten

Bin ein totaler Überschwitzer da bringt der Trick nichts.
Mach das immer im Sommer, aber ich schwitz selbst wenns 5 Grad draußen hat, deshalb geh ich meist bei alles über 0 Grad in kurzer Hose raus und erst ab - Grade mit langer Hose raus und Barfuss in die Schuhe ist selbst bei 0 Grad noch drinnen :D Bin aber auch etwas übergewichtig also bei ca. 97kg auf 1,77m *schluck* naja gut hab schon 3 kg abgenommen hab vor kurzen noch 100 kg gewogen :D.

Ach egal hier gehts um was anderes will nicht wieder nur rumm spamen;).

Was mir grade noch gekommen ist, wie wärs das der Mann einfach nicht soviel Fernsehn schaut und lieber deiner Musik lauscht? Man kann selbst Männer die trotzig wie klein Kinder erziehen. Woher ich das weiß? Meine Mutter verrät mir alles:D (Hoffentlich werd ich mal nicht so trotzig, naja gut bin ich schon, aber eigentlich eher dick köpfig...)
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo didanja,

So einen Klaviertransport mit Kran macht jede x-beliebige kleine Baufirma mit einem Mobilkran. Die Jungs sind es gewohnt eine Palette mit einer Tonne Dachziegel punktgenau und wie ein rohes Ei zu plazieren.

Einzig wegen der Befestigung an dem Seil wäre es gut jemanden dabei zu haben, der so etwas schon mal gemacht hat. Da wäre vielleicht jemand aus dem Laden, die Dir das Klavier verkauft haben ideal vor Ort.

LG
Michael
 
 

Top Bottom