Klavier / Raum dämmen?

O
Orgelspieler
Dabei seit
14. Aug. 2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Lies meinen letzten Satz! Was hab ich gesagt? Haben es selbst noch nicht ausprobier, aber reden gescheit daher!.Glaub mir, probiers aus. Du wirst sehen, es funktioniert. Das Tackern wird an den Innenseiten vorgenommen, kein Mensch wird das jemals sehen und das Holz leidet auch nicht. Bevor ich mir Absorber an die Wohnzimmerwand schraube, oder Vorhänge wie im Biedermeierzimmer aufhänge, dann lieber ......
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.406
Reaktionen
753
@Orgelspieler Du bist aber ungut drauf - und dann sagst du nicht einmal dazu, zu wem du so ungut bist! :p
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
68
Reaktionen
104
Also bevor ich mir was an einem neues Klavier, welches mal locker 13000 Euro kostet, was antacker, stell
ich mir doch lieber ein paar basotect Platten hinter das Klavier. Hab ich auch so gemacht und mit einer Stimmung des Klavier waren die schrillen
Frequenzen auch weg, oder ich hab mich dran gewöhnt.

Gruß
 
O
Orgelspieler
Dabei seit
14. Aug. 2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Mir fällt auf, dass hier manche Antworten geben dürfen, die bei anderen sofort eine Abmahnung zur Folge hätte. Ich habe lediglich darauf hingewiese, dass mein Vorschlag als Unfug abgetan wird, ohne dass es jemand ausprobiert hat. Nicht mehr und nicht weniger. Man bekommt den Eindruck, dass hier nur bestimte Meinungen gelten und gelten dürfen.
Schade!
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
68
Reaktionen
104
Mir fällt auf, dass hier manche Antworten geben dürfen, die bei anderen sofort eine Abmahnung zur Folge hätte. Ich habe lediglich darauf hingewiese, dass mein Vorschlag als Unfug abgetan wird, ohne dass es jemand ausprobiert hat. Nicht mehr und nicht weniger. Man bekommt den Eindruck, dass hier nur bestimte Meinungen gelten und gelten dürfen.
Schade!
Dein Vorschlag funktioniert bestimmt, würde es aber nicht übers Herz bringen den Tacker an meinen neuen Klavier anzusetzen.
Vielleicht will man ja auch mal ein Upgrade dann ist sowas sicherlich suboptimal.
Ansonsten willkommen an Board, bin selber noch nicht so lange hier im Forum.

Gruß
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.406
Reaktionen
753
Mir fällt auf, dass hier manche Antworten geben dürfen, die bei anderen sofort eine Abmahnung zur Folge hätte.
Man muss sich ja nicht nach unten orientieren.

Ich habe lediglich darauf hingewiese, dass mein Vorschlag als Unfug abgetan wird, ohne dass es jemand ausprobiert hat. Nicht mehr und nicht weniger.
Etwas mehr als ein Hinweis war es schon.

Man bekommt den Eindruck, dass hier nur bestimte Meinungen gelten und gelten dürfen.
Deine Postings stehen noch da. Die entgegnenden auch. Das ist das Gegenteil von "nur eine Meinung darf sein".

Wen du angesprochen hast, hast du noch immer nicht verraten.
 
O
Orgelspieler
Dabei seit
14. Aug. 2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Alterman, der hier Narrenfreiheit genießt
 
D
Darja D.
Dabei seit
28. Sep. 2022
Beiträge
5
Reaktionen
14
Soooo liebe Leute, da bin ich wieder :-)

@Tastenscherge: Ja, das Klavier wurde im Laden gestimmt und dann einige Wochen nach Auslieferung, nachdem es sich an den Standort "gewöhnt" hatte, noch einmal, wobei laut Klavierstimmer kaum was nötig war.

Mein erster Versuch war nun - allerdings ohne Tackern - im Innenraum mit einer dünnen Fildecke in passende Teile geschnitten zu dämmen. Habe sie einfach mal vorsichtig mit etwas Klebeband befestigt, denn mein schönes Yamaha zu tackern, das täte mir in der Seele weh. Sowohl oben als auch unten hinter der großen Klappe. Das Ergebnis war grauenvoll, der Klang wurde förmlich erstickt. Die Höhen waren zwar nicht mehr so krass wie vorher, dafür dröhnten nun die Tiefen, kam somit leider gar nicht in Frage. Daher haben wir das Klavier mal mitten in den Raum geschoben und stellten eine dezente, wenn auch noch nicht zufriedenstellende Änderung fest. Also plante ich nun schweren Herzens doch einen Standortwechsel, denn die "Nische" war an sich sehr schön, das Klavier sah dort gut aus und es kam im Wohnzimmer kein anderer Platz in Frage. Mein Plan artete etwas aus und am Ende baute ich drei Räume um, inkl. dem Hobbyraum meines Mannes :007:
Nun steht das Klavier in unserer Art zweites Wohnzimmer, wieder an der Wand und mit den bereits gekauften Schaumstoffmatten zwischen Wand und Klavier. Im Raum sind einige deckenhohe Bücherregal, schwerere Vorhänge und ich habe ein paar sehr große Pflanzen mit hin umgezogen und große Zierkissen auf die Couch gepackt. Die erste Klatschprobe verlief schon mal erfolgversprechend und als noch der große Teppich ausgerollt war, wagte ich mich ans erste Probestück - ich bin begeistert! Das Knallen der Töne ist komplett weg, das Klavier klingt gleich mal um ein Viertel leiser und der Klang ist generell viel harmonischer und wärmer. Zusätzlich hatte ich noch zwei der hier empfohlenen Absorbermatten für die Wand bestellt, bin aber eigentlich jetzt schon zufrieden. Jetzt hab ich endlich den Spaß an meinem Instrument, auf den ich mich die ganze Zeit gefreut hatte :-) Unser Hauptwohnzimmer ist denke ich einfach zu clean eingerichtet fürs Klavierspiel. Danke euch allen :026::011:
 
Zuletzt bearbeitet:

O
Orgelspieler
Dabei seit
14. Aug. 2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke! Aber für so eine Diskussion ist mir meine Zeit zu schade.
 
D
Darja D.
Dabei seit
28. Sep. 2022
Beiträge
5
Reaktionen
14
Frag mich echt immer, was Leute dazu verleitet, in Threads ihre persönlichen Unsympathien auszutragen. Da bekommt man als Threaderstellerin den Hinweis, dass man eine neue Antwort erhalten hat, logt sich gespannt ein und ...naja.:022:
Ich bin dann hier auch mal wieder raus aus dem Forum, denn nachdem ich jetzt das zweite Mal einloggte, nur um vollkommen themenentfernten Schlagabtausch zu lesen, ist MIR die Zeit dafür zu schade. Danke an alle konstruktiven Mitschreiber und macht es gut :023:
 
Flare
Flare
Dabei seit
6. Jan. 2022
Beiträge
68
Reaktionen
104
Dir viel Spaß mit deinem u1
 
 

Top Bottom