Sechzehntel und Triolen 51 Brahms Übungen

A

Absolutus

Dabei seit
29. Aug. 2008
Beiträge
68
Reaktionen
1
Hi,

da ich meine technichen Fertigkeiten etwas erweitern wollte, habe ich mir mal die 51 Brahms Übungen gekauft.
Allerdings gleich bei der ersten wird verlangt in der rechten Hand sechzehntel zu spielen, und in der linken dazu achteltriolen.
Gibts da irgendwie ein Tipp?
Das ist nämlich finde ich rythmisch anspruchsvoll.

Absolutus
 
C

classican

Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Das wichtigste ist es, erst die Hände getrennt ganz langsam zu üben (auch
wenn du glaubst schnell würde es besser gehen, häufig täuscht der Kopf)
Nach einiger Zeit kannst du es dann langsam zusammen probieren, das Tempo
steigerst du dann langsam.
Bei mir hat es lange gedauert und unkonzentriert (also ohne gut hinzuhören was die einzelnen Hände gleichzeitig spielen) kommt es bei mir auch noch hin und wieder zu Fehlern.
Noch viel erfolg,
classican

PS:Das Thema gab es sicher schon oft. Benutz doch mal die SuFu
 
F

flynox

Guest
Hi,

da ich meine technichen Fertigkeiten etwas erweitern wollte, habe ich mir mal die 51 Brahms Übungen gekauft.
Allerdings gleich bei der ersten wird verlangt in der rechten Hand sechzehntel zu spielen, und in der linken dazu achteltriolen.
Gibts da irgendwie ein Tipp?
Das ist nämlich finde ich rythmisch anspruchsvoll.

Absolutus

HI Absolutus,

ich glaube, in der Rhapsodie Nr. 2 von Brahm verwendet er den gleichen Rhytmus. Ich kann's leider immer noch nicht wirklich sauber spielen aber erst durch eine Klopfuebung hab ich's gewagt es mit zwei Haenden auf dem Klavier anzugehen.

Ich zaehl dazu den Rhytmus: 1 2u3 4 1 2u3 4 1 2u3 4
RH: klopft bei 1 2 3 4
LH: klopft bei 1 und zwischen 2 und 3, also beim 'u'.

Ich denke, so ungefaehr muesste das der Rhytmus sein.

Aber die Experten hier im Forum koennen mich gern korrigieren.

Gruesse
Wolfgang
 
 

Top Bottom