Rachmaninoff: Gis-Moll-Prélude - Sechzehntel in linker Hand

Ferragus

Ferragus

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
111
Reaktionen
131
Guten Tag,
leider gelingt es mir nicht ganz, im genannten Prélude (Op. 32, Nr. 12) die Sechzehntel der linken Hand - ab Takt 16 jeweils am Ende, insbesondere bei 16 und 17 - in dem Tempo, wie ich mir das vorstelle, wirklich flüssig zu spielen. Hat vielleicht jemand einen Tipp / guten Fingersatz zu besagten Stellen?
Viele Grüße
Ferragus
 
Joh

Joh

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
790
Reaktionen
1.286
ich kann nur Vermutungen anstellen:

- wahrscheinlich ist dir der Rhythmus nicht klar genug, das hört sich jetzt ersteinmal komisch an. Probiere mal folgendes: spiele mal den Takt 16 und dann am Ende links nur die beiden H, quasi als Achtel. Achte darauf, dass diese und der nachfolgende Anschluss exakt im Rhytmus kommen und dass du der Musik entspannt folgen kannst (du trainierst hier dein Gehirn, nicht die Finger). Dann fügst du irgendwann die Zwischennoten wieder ein, aber eher als unbedeutende Füllnoten.
- Übungen, die auch helfen, die 4 16tel spielen, kurz warten, den nächsten Griff vorbereiten und dann spielen - dann das ganze chromatisch nach oben in anderen Tonarten
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.858
Reaktionen
17.951
probier mal, auf dem jeweils zweiten der vier l.H.-16tel den Daumen zu nehmen
 
Ferragus

Ferragus

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
111
Reaktionen
131
Vielen Dank auch beiden.
 
 

Top Bottom