Scot Joplin - The Entertainer


Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.658
Reaktionen
23.453
Sehr schöne Einspielung Styx!
 
Bastly
Bastly
Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
@ Styx
Ich hab mal versucht das umzusetzen und mich (hoffentlich vertretbar) an deiner Einspielung orientiert.
Geht das in die richtige Richtung? Ich komm natürlich nicht annähernd an deine Version ran.

Scot Joplin-The Entertainer (Easy Cover - "orignial speed") - YouTube

Gruß
Bastly

PS:
Habe auch einen anderes Ton genommen, der deutlisch besser passt wie ich finde.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
Styx
Guest
ja wird doch Basti
thumbup.png


Es kommt dem Trailer "der Clou" schon sehr nahe. Jetzt noch etwas mehr die Oktaven mit hineinnehmen (insbes. im Baß) dann hast es
happy.gif


Viele Grüße

Styx
 
Bastly
Bastly
Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
Wie gesagt, das mit der komplexeren linken Hand muss ich mal schaun aber das dauert wohl noch etwas :) Und mir fehlt ja noch ein kompletter Teil der in der Vereinfachung nicht dabei war. Aber ich bleib da dran ;)

Vielen Dank nochmal für deine Anregungen und das du extra noch ein Video gemacht hast zur Orientierung.

Gruß
Bastly
 
Bastly
Bastly
Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214

Genau :D und diese "Sprünge" find ich im Moment noch sehr hart, muss mich extrem auf die linke konzentrieren und die rechte ist ja auch nicht einfach also für mich zumindest ;)
Mich hats aber schon gepackt, die ersten 4 Takte nach dem Intro klappen schon ganz ordentlich :)
 
S
Styx
Guest
Genau und diese "Sprünge" find ich im Moment noch sehr hart, muss mich extrem auf die linke konzentrieren und die rechte ist ja auch nicht einfach also für mich zumindest

Ach was...i hob mitunter auch so meine Tage, da treff i nimmer g´scheit. In diesem Fall gibts nur eines: Bleifuß (re.Pedal) und schön die (ohnehin nimmer vorhandene) Stimmung zertrümmern:
https://www.youtube.com/watch/?v=J7s6JsclqHU :D :D :D


Viele Grüße

Styx
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.658
Reaktionen
23.453
Prost! :)

Wenn Du mal John Cage 4,33 einspielst, brauchts dann mehr Humpen und noch a Weißwurscht. :D
 
pianochris66
pianochris66
Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.912
Reaktionen
11.759
Nicht Alexander´s sondern Styx´Ragtime Band, Berlin hätte und ich habe meine Freude dran. Großes Kino, lieber Styx, danke dafür!

LG
Christian

P.S.: Ein Whiskey oder Bourbon als Getränk statt Bier vermindert leider die Treffsicherheit erheblich:-)
 
Bastly
Bastly
Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
Hey,
Ich bin ja nach wie vor dran am Entertainer ;)
Der erste Part nach Originalnoten klappt schon ganz gut und da wollte ich euch mal meinen Fortschritt zeigen ;)
Wird wohl noch etwas dauern bis er komplett sitzt, aber irgendwann... ^^


https://www.youtube.com/watch/?v=YlJ5kFe7_Xc

Gruß
Bastly

Bin wie immer für Kritik und Anregungen offen ;)
 
S
Styx
Guest
Moin Basti,

der schnelle Teil ist schon wirklich gut, im langsamen Part sind allerdings noch ein paar sehr auffällige Tempounregelmäßigkeiten - Du neigst schon dort da zu das Tempo anziehen zu wollen...laß Dir Zeit :D :D


Viele Grüße

Styx
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

D
dooodii
Guest
ach den rest kriegst du au noch hin, find du spielst das ziemlich musikalisch (vorallem für die kurze zeit)! ich persönlich finde aber das is ein stück, das von einem regelmäßigeren tempo und dynamik profitiert (is aber eh subjektiv).
und hast du mal probiert 1-4 für oktaven auf schwarzen tasten zu nehmen?
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.658
Reaktionen
23.453
Ich bin mal wieder mehr als beeindruckt. Mir fallen solche oktavierten Sprünge unheimlich schwer, und Du spielst die so sauber dahin...
 
L
Lustknabe
Guest
Moinsen Bastly...

Du jagst ja ein Ding nach dem anderen hoch, aber wo sind die Vollendungen?
Du fängst ein "Pop"-Ding nach dem anderen an, und dein KL unterstützt das scheinbar noch... indem er dir ne "light"Version gibt, er gehört aus meiner Sicht an den Pranger :D aber persönlicher Geschmack...

Des Weiteren, versuchst du krampfhaft 20 mal oder mehr das Stück zu spielen bis es zufällig sitzt... kapier ich nicht... Kannst du bei deinen Stücken mittendrin anfangen oder übst du sie immer vom Anfang an ein? Weil ich finde, diese ganzen Spielereien sind ganz nett, aber wenn du wirklich lernen willst solltest evt auch die Stücke fertig bringen und vielleicht auch ein paar andere Sachen üben... Aba was erzähle ich, kann ich doch selber kein Klavier, sind nur Gespinste, die ich mal aus den Fingern lassen musste...

Wie immer will ich nur das beste euer Lustknabe :)
 
Bastly
Bastly
Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
der schnelle Teil ist schon wirklich gut, im langsamen Part sind allerdings noch ein paar sehr auffällige Tempounregelmäßigkeiten - Du neigst schon dort da zu das Tempo anziehen zu wollen...laß Dir Zeit
Ok, muss ich mir nochmal deins angucken und versuchen mich da zu Bremsen. Danke :)

und hast du mal probiert 1-4 für oktaven auf schwarzen tasten zu nehmen?
Was genau meinst du damit? Ich hab das jetzt aus dem Yamaha-Notenbuch.

Ich bin mal wieder mehr als beeindruckt. Mir fallen solche oktavierten Sprünge unheimlich schwer, und Du spielst die so sauber dahin...
Dank dir, ich hatte ja schonmal erwähnt das mir das irgendwie ganz gut liegt. Das liegt wohl auch daran, das meine Hand wenn ich sie normal Spreize ziemlich genau eine Oktave breit ist. Da brauch ich mir dann keine Gedanken zu machen, sondern spreiz die einfach und kann mich dann auf die Tasten konzentrieren.
Und dafür kann ich das was du hochlädst nicht mal eben so spielen, weil mir diese Unabhängikeit der Hände bzw Finger noch ziemlich fehlt.


Du jagst ja ein Ding nach dem anderen hoch, aber wo sind die Vollendungen?
Du fängst ein "Pop"-Ding nach dem anderen an, und dein KL unterstützt das scheinbar noch... indem er dir ne "light"Version gibt, er gehört aus meiner Sicht an den Pranger aber persönlicher Geschmack...

Des Weiteren, versuchst du krampfhaft 20 mal oder mehr das Stück zu spielen bis es zufällig sitzt... kapier ich nicht... Kannst du bei deinen Stücken mittendrin anfangen oder übst du sie immer vom Anfang an ein? Weil ich finde, diese ganzen Spielereien sind ganz nett, aber wenn du wirklich lernen willst solltest evt auch die Stücke fertig bringen und vielleicht auch ein paar andere Sachen üben... Aba was erzähle ich, kann ich doch selber kein Klavier, sind nur Gespinste, die ich mal aus den Fingern lassen musste...

Hi Lustknabe
Also diese Pop-Sachen hab ich ja Anfangs ohne KL einfach so mit YT auswendig gelernt. Da wird erstmal nix in dieser Richtung von mir kommen :)
Ich hatte meinen KL nach dem Entertainer gefragt und da hat er mir eine vereinfachte Version gegeben, allerdings fand ich Styx's Einspielung so gut das ich das auch unbedingt wollte und hab angefangen nach den originalnoten zu üben.
So ganz zufällig sitzt das nicht, nur es klappt halt nicht immer ohne Fehler.

Und ich mache ja mit meinem KL viele "kleinere" Stücke aus einem Übungsbuch fertig, nur die sind es halt meistens nicht Wert hochzuladen. Sind paar schöne dabei aber sehe keinen Grund hier jedes kleine Stück hochzuladen.
Allerdings schweife ich selber gerne von dem Übungsbuch ab wenn mich was packt, dann such ich mir Noten und versuch irgendwas zB Versuch ich gerade ein wenig Boogie zu spielen :D Ich kanns halt nicht lassen und mein KL kann mir ja schlecht vorschreiben was ich mache wenn ich zu Hause bin :)
 
D
dooodii
Guest
Welche Hand? Ich für meinen Teil tue mich rechts mit der großen None recht schwer, wo hingegen links die große Dezime problemlos geht....aber vielleicht bin ich ja in dieser Hinsicht auch ne Mißgeburt?

:D:D ich kann au meinen linken daumen so komisch ausrenken und einfach mal ne terz weiter greifen :D mein klavierlehrer hat mich ma gefragt was da bei dem akkord immer so komisch knackst :D

@Bastly
ich meine ob du schonmal probiert hast auf oktaven auf schwarzen tasten (also zb. fis) mit daumen und ringfinger zu spielen statt dem kleinen finger. hat mir mein lehrer so empfohlen
 
Bastly
Bastly
Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
Welche Hand? Ich für meinen Teil tue mich rechts mit der großen None recht schwer, wo hingegen links die große Dezime problemlos geht....aber vielleicht bin ich ja in dieser Hinsicht auch ne Mißgeburt
Bei mir sind die beide relativ gleich groß ;) Keine Ahnung was da bei dir los ist :D


ich meine ob du schonmal probiert hast auf oktaven auf schwarzen tasten (also zb. fis) mit daumen und ringfinger zu spielen statt dem kleinen finger. hat mir mein lehrer so empfohlen
Ach das meinst du. Nee, hat mir noch keiner gesagt. Warum denn? Hat das einen bestimmten Grund? Wie gesagt, ich hab ja beim spreizen meiner Hand genau die Oktave und dann denk ich nicht mehr drüber nach ;)

ich kann au meinen linken daumen so komisch ausrenken und einfach mal ne terz weiter greifen mein klavierlehrer hat mich ma gefragt was da bei dem akkord immer so komisch knackst
Oha :D
 
Ivory
Ivory
Dabei seit
30. Nov. 2011
Beiträge
629
Reaktionen
994
Hallo Dooodii,
ein guter Tip mit dem Daumen und Ringfinger auf den schwarzen Tasten. So schaffe ich auch mit rechts einen Oktavgriff besser.
Mit der Linken geht`s da auch besser, aber mehr geht auch nicht.
Ich glaube ich sollte mir endlich mal wieder einen Kl-Lehrer suchen, aber zum Glück gibt`s ja für die Zwischenzeit clavio.
Und Dir Bastly wünsche ich noch viel, viel Freude am Klavier, ist super, wenn`s so toll klappt und nicht ärgern wegen: hätte ich doch nur früher, ist vorbei, aus! Zeit kann man nicht zurückdrehen, aber sich drüber freuen, dass man es jetzt macht.
Gruß Ivory
 
D
dooodii
Guest
weiß nich, mir wurde gesagt dass bei mehreren oktaven standart is. habs einfach mal geglaubt :D wenns bei dir auch so geht ists ja eh egal

aber schau mal hier z.b., kleiner finger auf weißen und ringfinger auf schwarzen tasten braucht halt nur ne minimale bewegung

https://www.youtube.com/watch/?v=aew3FxibdlU
nich nachmachen, der typ sieht aus als ob er gleich platzt :D
 
 

Top Bottom