Schumann op68 no35

  • Ersteller des Themas lost_angel
  • Erstellungsdatum
lost_angel

lost_angel

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hi,


ich habe eine dringende Frage zu "Mignon" von Schumann aus dem Album für die Jugend.

Und zwar hatte ich das Stück vor 6 Jahren schon einmal gespielt. Damals hatte meine Klavierlehrerin gesagt ich solle dieses Stück schön langsam fließend spielen, denn es steht ja auch "Langsam, Zart" als Empfehlung darüber. Nun wollte ich dieses Stück bei unserem Abi-Konzert vorspielen und fing an, dieses Stück erneut zu üben. Doch in der Klavierstunde kam dann von meiner Klavierlehrerin, dass ich da ja wohl viel zu langsam spiele usw... Jetzt hat sie mir eine Tempoangabe gemacht, die mich allerdings völlig verwirrt. Ich soll die Viertel=108 spielen.
Ich finde es komisch, dass ich dieses Stück vorher schön langsam spielen sollte und jetzt so gehetzt....

Hat sich jemand von euch evtl. schon einmal mit dem Stück auseinander gesetzt und kann mir sagen, in welchem Tempo das jetzt richtig gespielt wird?


Liebe Grüße
Amke
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
100
Hat sich jemand von euch evtl. schon einmal mit dem Stück auseinander gesetzt und kann mir sagen, in welchem Tempo das jetzt richtig gespielt wird?
Hallo Amke,

ich hab's eben mal ausprobiert, und mein Tempo wäre etwa Viertel 72.
Kann ich verstehen, daß du dich mit Viertel 108 überhaupt nicht wohlfühlst. Schon Viertel 80 ist mir zu schnell.

Grundsätzlich gibt es natürlich kein absolut "richtiges" oder "falsches" Tempo, aber der Charakter eines Stückes ändert sich bei unterschiedlichem Tempo kolossal. Und Mignon war doch dieses heimatlose Mädchen aus "Wilhelm Meisters Lehrjahre"

http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Meisters_Lehrjahre
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Ich habe es mir auch angesehen und war spontan bei 88. Dann habe ich mal 72 und 108 ausprobiert (so weit das ging...) und ich finde, das läßt sich alles vertreten. Wie Haydnspaß schon sagte, ändert sich der Charakter des Stückes.

Laß dich doch einfach mal auf den Vorschlag deines Lehrers ein. Langsam hast du es ja schon mal gespielt. Aber frag ihn auch, warum er es in diesem Tempo haben möchte.
 
lost_angel

lost_angel

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo Haydnspaß und Guendola,

erstmal vielen Dank für eure Antworten, sie haben wir sehr geholfen.


@Haydnspaß:
Ja, bei mir ist mein "lieblingstempo" auch viel niedriger als 108.
Ich wusste nicht, dass Mignon aus diesem Stück kommt. Ihre Geschichte, ich habe mir die Seite mal kurz angeguckt, ist ja nicht gerade fröhlich. Gerade deshalb würde ich es auch viel langsamer spielen.
Und wie du schon gesagt hast, der Charakter ändert sich mit dem Tempo, aber das heißt ja nicht, dass es unbedingt schöner werden muss, wenn man es schneller spielte, subjektiv betrachtet, oder sehe ich das falsch?


@Guendola:
Ich habe auch bei dir gesehen, dass du das Stück, ohne irgendwelche Beeinflussung, viel viel langsamer spielst. So ging es mir ja auch. Ich werde mal versuchen das Stück so schnell zu üben und frage sie dann nächstes Mal.
Aber ich glaube nicht, dass ich dieses Stück beim Abi-Konzert vorspielen werde, weil ich es leider nicht in dem für mich richtigen Tempo spielen darf. Leider will sie immer Recht behalten und nur ihr Tempo ist optimal.



Für mich ist erstmal nur wichtig, dass es kein richtiges und falsches Tempo gibt.
Ich danke euch beiden sehr, nun kann ich mir meinen Teil denken, wenn sie mich dann nächste mal wieder anmacht=) Ich werde sie trotzdem mal fragen.


Wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend

Liebe Grüße
Amke
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Aber ich glaube nicht, dass ich dieses Stück beim Abi-Konzert vorspielen werde, weil ich es leider nicht in dem für mich richtigen Tempo spielen darf. Leider will sie immer Recht behalten und nur ihr Tempo ist optimal.
Sag ihr doch einfach, daß es in ihrem Tempo zu kurz wird, weil du mit deiner Musik eine Pause von (mußst du ausrechnen) füllen sollst :D
 
lost_angel

lost_angel

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo Guendola


Sag ihr doch einfach, daß es in ihrem Tempo zu kurz wird, weil du mit deiner Musik eine Pause von (mußst du ausrechnen) füllen sollst :D
Das ist DIE Idee, so werde ich das machen=) Würde ihr Gesicht echt gerne mal sehen.



Hallo Haydnspaß


Nein, das siehst du nicht falsch :)

Das langsamere Tempo ist oft das bessere und schönere!
Vielen Dank für deine Bestätigung. Ich finde das auch besser. Ich werd das auch so spielen, und sei es nur zuhause.
Übrigens finde ich eure Tempoangaben wirklich passend, hab das heute mal ausprobiert. Das klingt wirklich gut, nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam.


Nochmals danke für eure Antworten und einen wunderschönen Abend wünsche ich.
 
 

Top Bottom