Schubert: Moments Musicaux

  • Ersteller des Themas pianovirus
  • Erstellungsdatum
P

pianovirus

Guest
Sechs wunderschöne Stücke, die als Sammlung (bis auf kurze Ausbrüche und die energische Nr. 5) eher nach innen als nach außen gerichtet sind.

Leider ging diesmal einiges schief mit der Aufnahmetechnik. Und mein Flügel wird auch immer überholungsbedürftiger. Aber es sind ja sowieso alles nur Momentaufnahmen eines lebenslangen, nie endenden "work in progress"...

Kommentare, Vorschläge, konstruktive Kritik sind wie immer herzlich willkommen!

Ein schönes (hoffentlich auch für Euch verlängertes) Fastnachtswochenende wünscht
pianovirus

Schubert: Moments Musicaux - YouTube

Direkt zu den einzelnen Stücken:
1. (Moderato) 0:00
2. (Andantino) 6:48
3. (Allegretto moderato) 13:23
4. (Moderato) 15:36
5. (Allegro vivace) 21:23
6. (Allegretto) 23:56

[video=youtube;mNZNj73AJEs]http://www.youtube.com/watch?v=mNZNj73AJEs#t=0m0s[/video]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
DonBos

DonBos

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.251
Reaktionen
1.030
Das sind sechs wunderbare Stücke, die ich z.T. selbst auch immer wieder gern spiele (ich habe sie allerdings nie "perfektioniert" und von der Nr. 4 und Nr. 5 bisher auch immer die Finger gelassen).
Deine Einspielung gefällt mir sehr gut, sehr differenziertes Spiel.
Klar, Kleinigkeiten kann man immer noch verbessern (z.B. könnten einige der langen Noten in Nr. 6 noch viel mehr "atmen" - du klaust denen teilweise arg viel von ihrer Nennzählzeit. Besonders deutlich zum Beispiel bei 26:00 im Video und den Parallelstellen). Aber an sich habe ich sehr gerne zugehört und kann nicht viel mehr sagen, weil ich von dieser Qualität beim eigenen Spiel noch ein gutes Stück weit entfernt bin.
 
P

pianovirus

Guest
Danke fürs Anhören, und Euch, DonBos und rodine, auch für die Kommentare!

Liebe Grüße,
pianovirus

z.B. könnten einige der langen Noten in Nr. 6 noch viel mehr "atmen" - du klaust denen teilweise arg viel von ihrer Nennzählzeit. Besonders deutlich zum Beispiel bei 26:00 im Video und den Parallelstellen
Mir ist es gerade beim Anhören auch sehr aufgefallen! Ich werde nachher gleich mal eine Notiz (mit (c) DonBos ;)) für den nächsten Besuch dieses Stücks hinterlassen. Danke!

Und die ganz leichten (gewollten) Verzögerungen machen es!!
Bis auf die Verzögerung bei 14:55! Das war ein kleiner Aussetzer, kein Rubato.. :D
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi pianovirus !!

Find ich ganz super, und..Sack und Asche auf mein Haupt - kannte ich fast gar nichts davon, bis auf 13.30-15.30, dieses f-Moll-Teil, das ist das einzige was ich hab.
Ab 16.30 eine gewisse Zeit lang: Bach himself ? ;)

Super, und viele Grüße,

von Olli !!
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.469
Reaktionen
10.837
Vielen Dank für diese neue wunderbare Einspielung, das inspiriert direkt dazu sich nach längerer Zeit mal wieder selber mit diesen Stücken zu beschäftigen. Ich bewundere Dich wirklich um Dein Gedächtnis. Das, was Du innerhalb kurzer Zeit hier an auswendig gespielten Werken -in immer toller musikalischer Qualität- veröffentlichst, ist bemerkenswert.

Liebe Grüße
Christian
 
P

pianovirus

Guest
Find ich ganz super, und..Sack und Asche auf mein Haupt - kannte ich fast gar nichts davon, bis auf 13.30-15.30, dieses f-Moll-Teil, das ist das einzige was ich hab.
Ab 16.30 eine gewisse Zeit lang: Bach himself ? (smiley geklaut)
Hi Olli, und vielen Dank! Schön, dass Du dann neben dem dritten ein paar neue Stücke gehört hast (am besten Mal vielleicht noch mal von einem richtigen Pianisten anhören).

Genau, das Vierte (cis-Moll) ist sicher eine Hommage an Bach. Das Stück hat Schubert im Todesjahr vollendet und angeblich das WTK erst vier Jahr zuvor kennengelernt (?). Der tänzerische Mittelteil ist natürlich echter Schubert (eine weitere Bach-Hommage wäre gewesen, den auch mit 7 Kreuzen statt enharmonisch umgedeutet mit 5 Bs zu schreiben....).

Denk Dir, das hab sogar ich schon gemerkt (smiley geklaut)
Ich hab mir schon gedacht, dass Du netterweise ganz diskret über so etwas hinweghörst... :)

Zitat von rodine:
Arbeitest Du eigentlich irgendwo mit Pedal? Meine KL hat mir jetzt geraten, in Takt 49 und 50 (Henle Noten, also der 6.-letzte bzw 4.-letzte Takt) beim 2.Viertel auf Achtel zu pedalern ;-), um linker Hand fis bzw. des hervorzuheben.
Ich glaube, ein bisschen Pedal (nicht voll) nehme ich immer mal wieder, ich denke auch an den beiden Stellen, die Du ansprichst!

Zitat von rodine:
Ich hoffe, Du hattest Spaß und warst fleißig!!! :)

Vielen Dank für diese neue wunderbare Einspielung, das inspiriert direkt dazu sich nach längerer Zeit mal wieder selber mit diesen Stücken zu beschäftigen. Ich bewundere Dich wirklich um Dein Gedächtnis. Das, was Du innerhalb kurzer Zeit hier an auswendig gespielten Werken -in immer toller musikalischer Qualität- veröffentlichst, ist bemerkenswert.
Danke für das Kompliment, Chris! Am meisten freut mich, wenn Dich die Aufnahme inspiriert hat, das Schubert-Heft mal wieder in die Hand zu nehmen!!
 
Sesam

Sesam

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Lieber Pianovirus,

sehr schön, habe heute Abend lange am Computer gearbeitet und beinah die ganze Zeit dein Programm gehört. Jetzt gerade auch noch mal das Andantino als "Schlaflied" (nicht falsch verstehen!!). Bemerkenswert finde ich, dass man wirklich hört, wie sehr du dich in diesen Stücken zuhause fühlst. Ich hatte mal vor einiger Zeit von dir eine Bach Einspielung (WTK) hier gehört. Die war auch gut, aber nicht so natürlich gespielt, wie das hier. Du Romantiker!:) Naja, ok, Schubert noch nicht oder gerade schon Romantik... aber das ist ja auch nur eine Schublade, du weißt hoffentlich, was ich meine ;-)
Besonders schön finde ich in deiner Einspielung, dass du das irgendwie typisch Schubertsche Liedhafte (kann man das so sagen?) in den Stücken herausspielst. Auch die Bögen sind ganz klar und logisch, als würdest du eine Geschichte erzählen. Wirklich super! Danke nochmal.

LG, Sesam
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pianovirus

Guest
Oh, danke Dir Sesam für Deine schönen Zeilen!!

Ich hatte mal vor einiger Zeit von dir eine Bach Einspielung (WTK) hier gehört. Die war auch gut, aber nicht so natürlich gespielt, wie das hier. Du Romantiker!:)
Ja, zur Zeit bin ich gerade in einer Schubert-Phase; ich liebe seine Musik immer mehr. Bach aber auch, aber ich glaube, ich hänge da noch viel mehr an pianistischen "Fußgänger-Problemen", um mich frei zu fühlen.....

Zitat von Sesam:
als würdest du eine Geschichte erzählen.
So kommt mir diese Musik auch vor. Irgendwann bald hoffentlich möchte ich die op. 90-Impromptus aufnehmen, das ist auch so eine Sammlung mit einem übergreifenden Stimmungsbogen finden ich....

Liebe Grüße,
pianovirus
 
 

Top Bottom