Schubert Moments Musicaux 3 f minor

F

frnci

Dabei seit
2. Nov. 2012
Beiträge
111
Reaktionen
0
Liebe Clavio Gemeinde,
Inspiriert von David Fray versuche ich derzeit auch das Moment Musicaux von Franz Schubert zu spielen. Es geht und klingt logischerweise nicht wie bei Fray :p:p aber es geht sehr gut voran..... Jetzt in Mitten des Stückes sind aber 2 Problemstellen aufgetaucht die ich mit meinem derzeitigen Wissen nicht bewältigen kann

1) Takt 9 bei Version dieser &#9835 Free sheet music : Schubert, Franz Peter - Moments Musicaux No. 3 in F Minor (Piano solo) Noten. Hier ist das Problem das ich zwar hinunter komme aber nicht wieder zurück, geschweige denn dass ich eine flüssige Melodie zusammen bringe....

2)Die zweite Stelle ist der Takt 39 wo ich grundsätzlich sowieso ein Problem damit habe die punktierten Noten zu halten und gleichzeitig den abwärts Lauf zu spielen.

Für Tipps und Hilfe wie ich die Stellen am Besten und effektivsten erarbeiten soll wäre ich sehr dankbar
Liebe Grüße
frnci
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Hallo frnci,

die von dir verlinkten Noten enthalten einen Fehler, und zwar ist die linke Hand vom zweiten Schlag von Takt 8 bis einschließlich Takt 10 eine Oktave zu niedrig notiert. Ich habe meine zwei Ausgaben zuhause und zwei online überprüft, und keine hat die Bässe auf diese Weise nach unten versetzt. Der Ersteller der Noten hat in Lilypond wahrscheinlich in Takt 8 einen Apostroph vergessen, was meiner Erfahrung nach schnell passiert.

Mit dem richtigen Notensatz kannst du dann auch entscheiden, mit welcher Hand du dann das f in der Mitte spielst, und dann bietet sich die linke Hand an, um die rechte zu entlasten. Dann kannst du beide Sechzehntelgruppen mit 4-2 beginnen und brauchst die Hand kaum umzupositionieren.

Wenn du nicht "mogeln" willst, hast du von rodine ja schon einen guten Fingersatz bekommen. Für die erste Sechzehntelgruppe finde ich dann auch noch 53-42-31-42 oder 53-41-32-41 gut.
 
Faulenzer

Faulenzer

Dabei seit
17. März 2010
Beiträge
903
Reaktionen
120
Liebe Clavio Gemeinde, 2)Die zweite Stelle ist der Takt 39 wo ich grundsätzlich sowieso ein Problem damit habe die punktierten Noten zu halten??? ... Liebe Grüße frnci
Die gepunkteten Noten sind scharf und kurz zu spielen = staccato, nix mit halten :)

P.S. Du kannst auch zusätzlich das Pedal anwenden, falls bei den gebundenen Noten Schwierigkeiten auftreten. Laß Dir dabei von Deinem Klavierlehrer helfen. Der sollte das am ehesten Dir praktisch demonstrieren können.

Habe mal soeben die Noten rausgekramt, Takt 39 über den Noten steht gekritzelt die Vorschlagsnote mit 4, dann 1/3 - 1/3 - 4 - 3 - 1/3 wobei die Fingersätze nicht Zwang sind, probiere es aus. Bei den weiteren Takten, verschiebt sich der Fingersatz. An einigen Stellen kannst Du die so mit übernehmen, an anderen Stellen entsprechend anders versetzt. Wie zum Beispiel Takt 45: Vorschlagsnote 5, dann: 2/4 - 2/4 - 5 - 4 - 1/2 usw.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

frnci

Dabei seit
2. Nov. 2012
Beiträge
111
Reaktionen
0
Grundsätzlich Danke dafür dass sich soviele auf meine Frage geantwortet haben. Das mit den vorgeschlagenen Fingersätzen finde ich auch super, da ich dadurch mich durchprobieren kann und mir den angenehmsten finden kann :D:D


@Rodine Ich habe zwar Takt 36 erwähnt aber auf die schnelle finde ich keine großen Unterschiede zwischen beider Takte, für mich sind beide dieselben…..

@Chaotica Danke für den Hinweis mit den Noten, ich werde dem nochmal nachgehen. Generell glaube ich dir natürlich. Hab mich auch schon darüber gewundert…. Was du mit dem f in der Mitte meinst ist mir allerdings nicht klar

Auch dir vielen Dank Faulenzer, das mit Takt 45 hab ich noch nicht entdeckt, da ich noch nicht soweit bin aber Danke dafür.

@ Chaotica, Faulenzer
Ich verstehe eure Kommentare über die Punkte leider nicht…… Für mich (laienhaft) interpretiert ist der Takt 36, und ich meine hier das Halten des as und c in der rechten Hand klare Punkte zum Halten der Note um die Hälfte und nicht so wie in Takt 1 staccato Punkte….


Um das Problem das ich mit Takt 36 hatte war, um das nochmal auf den Punkt zu bringen, dass ich den Vorschlag die gehaltenen Noten und die abwärts fallende Melodie nicht spielen konnte und dafür um einen sinnvollen Fingersatz gebeten habe, da ich selber keinen finden konnte.

Soweit nocheinmal zusammengefasst
LG frnci
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
12. Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
@Chaotica Danke für den Hinweis mit den Noten, ich werde dem nochmal nachgehen. Generell glaube ich dir natürlich. Hab mich auch schon darüber gewundert…. Was du mit dem f in der Mitte meinst ist mir allerdings nicht klar

Wenn die linke Hand nicht wie in den falschen Noten eine Oktave tiefer spielt, überschneiden sich das obere f der linken und das untere f der rechten Hand. Dann kannst du f mit der linken Hand übernehmen und brauchst es rechts nicht mehr zu spielen.

Und Faulenzer hat sich einfach nur frühmorgendlich vertan. Nichts passiert. ;)
 

Similar threads

 

Top Bottom