Sauter RR-Mechanik

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.141
Reaktionen
2.197
Ich hab heute zum ersten mal ein Sauter mit RR-Mechanik gesehen. Was mir zuerst auffiel, war das hohe Spielgewicht von 57 Gramm. Die Werksspezifikation sieht allerdings 50 g vor. Die Stoßzungen ließen sich nur extrem schwer mit einem Schraubenzieher runterdrücken wegen dieser zusätzlichen Federn. Ich hab probehalber mal eine Feder in Richtung Mechanik gedrückt (mit einem Schraubenzieher) und kam dann wieder auf 50 g. Wie ist denn die offizielle Methode, diese Federn zu regulieren, und mit welchem Werkzeug?

Sunny, hast du nicht bei Sauter gelernt? Kannst du dazu was sagen?
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Es gibt da ein spezielles Werkzeug für, eigentlich nichts anderes als ein Schraubendreher der unten um 90° gebogen wurde. (ca. 2mm)
Das mit dem höheren Niedergewicht ist normal, aber beim spielen normalerweise nicht so tragisch, da die Feder nicht gleich von Anfang an mit voller Stärke greift.
Das Regulieren der Federn ist so eine Sache für sich. Es sollte so sein, das nach dem Anschlagen und langsamen loslassen der Taste der Hammer nicht weiter zurückfällt und die Stoßzunge wieder unter die Hammernuss rutscht. Falls doch, dann mit dem Werkzeug von oben zwischen Feder und Stoßzunge fahren und die Feder nach vorne drücken. Das schwere daran das bei allen gleichmäßig hin zu bekommen.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
Keine Ahnung. Kann auch gut sein das es das nur von Sauter direkt gibt. Meins hat auch nen Sauter aufdruck drauf! :-)
Kann man sich aber auch selber basteln, Schlitzschraubendreher kaufen, erhitzen und umbiegen.
 
 

Top Bottom