Satie

R

reymund

Dabei seit
26. Nov. 2017
Beiträge
737
Reaktionen
527
Guten Tag
Ich hab mir Noten Von Satie runtergelassen ; Gnossienne Nr.2 ,
Meine Frage, in den Noten die ich habe sind gar keine Takte eingezeichnet, ist das ein Fehler ? oder Original ?
vg
Reymund
 
Häretiker

Häretiker

Dabei seit
11. Nov. 2014
Beiträge
3.722
Reaktionen
4.091
"...
Allerdings solltest Du Dir eine andere Ausgabe der Gnossienne besorgen - bei Satie gibt's da nämlich keine Taktstriche
..."
https://www.clavio.de/threads/notationsfrage-zu-satie-s-gnossienne-nr-1.17866/#post-322481

"...
Satie schreibt ja keine Taktstriche,
..."
https://www.clavio.de/threads/versetzungszeichen-bei-den-gnossiennes-von-satie.7822/

"...
Jaja der Satie und die fehlenden Taktstriche, das war so seine "Unart"...
..."
https://www.clavio.de/threads/kennt-jemand-dieses-stueck-von-eric-satie.8138/#post-138842

Also, ohne ist richtig.

Grüße
Häretiker
 
R

reymund

Dabei seit
26. Nov. 2017
Beiträge
737
Reaktionen
527
Ich habe gerade versucht gymnopedie 2 zu spielen, ich muss zugeben das ich erst mal gescheitert bin , da muß man ja ganz breite Hände haben, ;)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
da muß man ja ganz breite Hände haben, ;)
Ne, nur zielsicher springen.
Hör dir vorher die Gnossine #2 in verschiedenen Versionen an. Da gibt es ja allerelei.
Spiels nicht zuuuu verträumt! Satie hat sich von griechischen Tänzen inspirieren lassen und die Griechen sind nicht dafür bekannt, sich schleimig in SloMo zu bewegen ;-) Auch ohne Taktstriche kann man rhythmisch spielen.
 

Similar threads

 

Top Bottom