Satie Gnossienne Nr. 3, Übersetzungen

  • Ersteller des Themas PianoAnnie84
  • Erstellungsdatum
PianoAnnie84

PianoAnnie84

Dabei seit
29. Mai 2011
Beiträge
1.256
Reaktionen
798
Halli hallo,

bin grad an genanntem Stück dran und hab mal eben die Übersetzungen zu den Spielanweisungen im Notentext nachgeschlagen. Da ich mit denen nicht wirklich viel anzufangen weiss, frag ich mal hier nach, wie die wohl spieltechnisch umzusetzen sind.

Also: conseillez-vous soigneusement --> Gehen Sie mit sich sorgfältig zu Rate. :confused:
munissez-vous de clairvoyance --> Wappnen Sie sich mit Hellsicht. :confused:
seul, pendant un instant --> Allein, für einen Augenblick. (einigermaßen nachvollziehbar)
de manière à obtenir un creux --> so, dass ein Hohlraum entsteht. :confused:
très perdu --> ziemlich verloren (kann ich mir grad noch so vorstellen)
portez cela plus loin --> dies weiterführen :confused: (was genau? das verlorensein?)
ouvrez la tête --> den Geist öffnen (nehm ich an)
enfouissez le son --> den Klang begraben (logisch)

Also da wo ich ein Fragezeichen-Smiley dahinter gemacht hab, ist mir die Bedeutung und musikalische Umsetzung nicht ganz klar.

Bin gespannt, ob wer was dazu sagen kann.

LG Annie
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.644
Reaktionen
11.249
Hallo Annie,

die Spielanweisungen von Satie sind berühmt-berüchtigt, geht fast ins literarische, er hatte schon einen schrägen Humor.

LG
Christian
 
C

Cello

Dabei seit
16. Dez. 2012
Beiträge
72
Reaktionen
0
Hallo Annie,

Satie war ein ziemlicher exzentrischer Mensch. Er war bis zu seinem Lebensende kaum Anerkennung für seine Stücke bekommen und ist am Ende verarmt gestorben.
Trotzdem war Satie ein Mensch der sich gerne über die Obere Klasse lustig gemacht hat (siehe Sonatine Bureaucratique) dort wird sich takt für Takt über den Adel lustig gemacht. (lohnt sich mal bei IMSLP reinzuschauen) ;) .
Außerdem war seine Minimalistische Kompositionsweise entgegengesetzt dem Stil seiner Zeit. Zu seiner Zeit war der "Impressionismus" in Blüte ( Debussy/ Ravel/ Chabrier)
Er war außerdem Pianist oder Komponist in einem Theater oder Cabaret (bin mir nicht ganz sicher :D )
Jedenfalls das alles zeigt das man seine Anweisungen jetzt nicht Wortwörtlich folgen sollte. Es sind tolle Stücke die nicht zu schwer sind. Aber suche bloß nicht zu viel hinter dem Stück.
Außerdem machte sich Satie auch über Haydn,Mozart lustig in einigen Stücken in dem er ein Dramatisches Ende im Stile von Mozart so lange Wiederholen ließ bis es nur noch lächerlich klingt.
Das seine Gnossiennes, Gymnopedies Heute so gut ankommen liegt an der tollen Melodie und einfachheit.
Außerdem war Satie am Ende seines Lebens ein wenig seltsam und hat sogar eine Religion geschaffen wo er der Gott sei und nur er eintreten könnte etc..
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen ;)

LG Cello
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.418
Reaktionen
12.176
Hallo Annie,

die Spielanweisungen von Satie sind berühmt-berüchtigt, geht fast ins literarische, er hatte schon einen schrägen Humor.

Ein bißchen musikhistorische Hintergrundinformation findet sich hier anhand von Scriabins "Prometheus":
BMT : Prometheus

("Ces indications littéraires sont parfois formulées de manière humoristique (cf. musique de piano de Eric Satie : «Munissez-vous de clairvoyance», «De manière à obtenir un creux») ou tragique (cf. musique de piano de Claude Debussy : « Ce rythme doit avoir la valeur sonore d’un paysage tragique » ").
 
 

Top Bottom