Ravel: Le Tombeau de Couperin

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.376
Reaktionen
13.834
Ich habe schon im Faden "aktuelle Stücke" geschrieben, dass ich mich an "Le Tombeau de Couperin" von Ravel versuche.
Seit einer knappen Woche übe ich das erste Stück, das Prélude, und präsentiere hier mal, was bisher dabei rausgekommen ist.
Meine Lehrerin hat es noch nicht gehört und noch nichts verbessert, die Version ist also praktisch "unberührt", aber ich merke da auch ohne Lehrerin, dass noch einiges fehlt :mrgreen:
Sind auch ein paar Verspieler drin, aber die werdet ihr bestimmt verzeihen :cool:

Ich habe bei dem Stück zum ersten mal so gearbeitet, dass ich es von vornherein auswendig lerne und nicht erst, nachdem ich es kann.
Bin gespannt, ob mir das später irgendwelche Vorteile oder Zeitersparnis bringt.

Ich habe vor, immer wieder mal eine verbesserte bzw. überarbeitete Version in diesem Faden zu posten.
Wie so ein kleines Lern-Tagebuch sozusagen.

Hier also Versuch #1

[mp3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1217432575.mp3"]Ravel[/mp3]
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
101
Stilblüte, das klingt ja schon echt super, sehr sauber, mit ganz leichten Fingern, soweit man das aufgrund der Digitaliierung beurteilen kann. Eine akustische Aufnahme wär da eventuell noch aussagekräftiger :cool:

Also von mir aus kann alles so bleiben, nur die Mordente sind manchmal falsch betont. Der erste Ton des Mordents soll betont sein :)
 
David

David

Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Na, das gefällt mir aber schon sehr gut!
 
K

koelnklavier

Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.441
Seit einer knappen Woche übe ich das erste Stück, das Prélude, [...] dass ich es von vornherein auswendig lerne und nicht erst, nachdem ich es kann.
Da kann man neidisch werden! ;) Wieviel "klaviergespielte" Stunden hatte denn Deine knappe Woche? 7 x 24 ? Jedenfalls schon mal großes Kompliment für diesen "ersten" Versuch!

NB: So eine Schülerin hätte ich auch mal gerne!
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.376
Reaktionen
13.834
@ Haydnspaß: Ich habe die Möglichkeit, an ein mittelmäßig gutes Mikro ranzukommen, das ist nur einiger Aufwand, aber bei Gelegenheit mach ich das mal. Dann kann ich auch an einem Flügel spielen - und das linke Pedal benutzen. Das ging nämlich leider nicht an dem Silent-Ding, weil der Klang mit linkem Pedal absolut grässlich klingt :confused:
Mit den Mordenten war ich auch noch nicht zufrieden, die warn zu geschludert und zu schnell, wie ich jetzt bei der Aufnahme hören kann und zu wenig sauber und hörbar. Außerdem ist das nicht so einfach, das (rechte) Pedal so "außenrum" zu drücken, dass nichts verwischt und genau das gehalten wird, was auch gehalten klingen soll. Ist mir auch noch nicht so ganz gelungen.
Auf die Betonung werde ich nochmal genau achten, danke für den Tipp.

@ koelnklavier:
Meine Klavielehrerin hat mir am Mittwoch erlaubt, das Stück zu spielen, bis dahin hatte ich manchmal die ersten Seiten vom Blatt und nach Gehör ein bisschen geklimpert, aber ich trau mich oft nicht, was richtig zu üben, also genau und mit Fingersatz, wenn ich eigentlich was andres üben sollte :mrgreen:
Wieviele Stunden ich daran jetzt geübt habe, weiß ich auch nicht so genau, ich bin immer zu faul, auf die Uhr zu gucken, obwohl es mich auch mal interessieren würde. Manche Tage hab ich mehr, manche weniger geübt; aber wenn Zeit ist und ich motiviert bin, können das schon einige Stunden sein.

Das Stück gehört übrigens ungefähr doppelt so schnell :p
Oder vielleicht ein Drittel schneller oder so...
Ich dachte, ich hab ein schönes Tempo, da guck ich auf die Metronomangabe und hör in die CD rein und fall fast vom Stuhl :rolleyes:
 
netti

netti

Dabei seit
31. Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Liebe Stilblüte, bitte nicht schneller spielen.... das Stück ist ganz toll so! :p
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.376
Reaktionen
13.834
So, nachdem der Faden wie ich merke nun ein Jahr alt ist, schreibe ich mal wieder.
Ich habe das Prélude noch weiter geübt und außerdem ein weiteres Stück aus dem Tombeau geübt, bin aber mit beidem nicht auf "Konzertniveau" gekommen, da ich die Stücke vorerst zurückgestellt habe.
Jetzt, nach der Aufnahmeprüfung, möchte ich den Zyklus endlich beenden.
Vor kurzem habe ich das Menuett geübt.
Hier hört ihr die erste Aufnahme, aufgenommen mit zoom H4 glaub ich auf einem Bechsteinfügel.
Vor ein paar Tagen hab ich das Stück zum ersten Mal im Unterricht gespielt und werde noch einiges zu Verbessern versuchen, z.B. was den Menuett-Charakter angeht.

Da ich das hier aber als "Übe-Tagebuch" bezeichnet habe, hier schonmal diese Version.

Menuett
[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1248691813.mp3"]Letombeaudecouperin[/MP3]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
101
Sehr, sehr schön, Stilblüte!

Du gehst wunderbar auf die typisch Ravelschen harmonischen Wendungen ein. Es ist natürlich kein "echtes" Menuett, sondern ein Menuet im Spiegel des Impressionismus - oder fast Surrealismus. Trotzdem sollte man sich auch nicht zu sehr gehen lassen - es ist ein ganz schwieriger Grat auf dem man da zu gehen hat. Ein bißchen künstlicher, puppenhafter, abstrakter - aber ohne daß der sehnsüchtige Ton verlorengeht...
 

Similar threads

 

Top Bottom