Rachmaninov Prélude op. 23 Nr. 3

Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Hier kommt das dritte Prélude in d-moll, "Tempo di minuetto". Es ist das einzige Prélude mit einem Wiederholungszeichen :005:

View: https://youtu.be/-CJCIjDO8dI


Ich mag daran, dass es gleichzeitig so unaufgeregt und beinahe friedlich klingt, und andererseits wahnsinnig viel passiert und es sehr interessante Entwicklungen und Themenverarbeitung gibt.

Es klingt anfangs recht harmlos, und die erste Seite ist auch nicht arg schwer zu spielen. Im Verlauf allerdings stellt man fest, dass das Stück durchgehend konsequent drei- bis vierstimmig ist, sich Themen und Motive überlagern, ein paar wirklich blöde Spielfiguren vorkommen und man dabei noch eine schöne Schlichtheit und Durchsichtigkeit wahren soll.

Dies ist eines der Stücke, die eine ganze Weile lang immer schwerer werden, je länger man sie spielt (während z.B. op. 23 Nr. 5 immer einfacher wird, meinem Empfinden nach). Nach meiner Prüfung wurde ich von einem der Professoren auf dieses Prélude angesprochen, dass das ja so unangenehm sei (und nicht etwa auf das es-moll mit den Doppelgriffen, was ich aber doch unterm Strich noch etwas schwieriger finde :003:).

Das "Problem" ist glaube ich, dass man sich am Anfang eine falsche Schwierigkeitsstufe vorstellt und dann plötzlich überrascht ist, dass man mit der Idee, wie lang das Üben dauern soll, nicht ganz hinkommt. Während ich z.B. bei es-moll Nr. 9 mir im Klaren war, dass das nicht übers Wochenende geht :007:
 
Walter

Walter

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.147
Reaktionen
692
Hallo Stilblüte,

bei jedem Deiner hochgeladenen Rachmaninow-Preludes habe ich mich gefreut, ebenso an Deinen persönlichen Bemerkungen dazu.

Bei der Nummer 5 hattest Du angekündigt: "Ich dachte, ich lade euch jede Woche einen Satz daraus hoch und schreibe ein paar Worte dazu."

Habe ich da was verschlafen, oder hast Du keine Lust mehr, die Stücke hochzuladen (es ist ja auch immer mit Aufwand verbunden), da zu den letzten Stücken keiner was schreibt? .

Fühle Dich jetzt nicht gedrängt, ich dachte nur ...

Fröhliches Schaffen, so weit das für Dich in dieser bösen Coronazeit geht!

Walter
 
Frédéric Chopin

Frédéric Chopin

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
733
Reaktionen
104
Bei der Nummer 5 hattest Du angekündigt: "Ich dachte, ich lade euch jede Woche einen Satz daraus hoch und schreibe ein paar Worte dazu."
Ich warte schon sehnsüchtig auf das traumhaft schöne Prélude op. 23 Nr.7! :chr03:Im Übrigen haben mir liebe Anne, Deine bisherigen hochgeladenen Préludes von Sergei Rachnaninoff aus opus 23, alle sehr gefallen!

Liebe Grüße, Mario
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.288
Reaktionen
13.640
Tut mir leid, ich bin gerade etwas im Stress... :puh:
Ich kümmere mich bald drum. Versteht es als Sommerpause :-D
 
 

Top Bottom