Rachmaninoff Op.23 No.5

D

dooodii

Guest
Hallo,

ich habe nächste Woche ein Konzert und wollt gerne das g-Moll Präludium spielen. Deswegen wollte ich hier mal nachfragen, ob es so in dieser Form schon präsentierbar ist bzw. was es noch so zu verbessern gibt.

Ich habe extra nur eine Aufnahme gemacht und die direkt genommen, damits ungefähr so wie im Konzert is.

https://soundcloud.com/user490076374/235-1
 
Chaotica

Chaotica

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
571
Reaktionen
43
Wenn du das Konzert nicht gerade auf diesem eher dürftig klingenden Instrument gibst, sehe ich keine grundlegenden Bedenken. Technisch beherrschst du das Stück, würde ich sagen. Musikalisch kann man das nicht so genau sagen, weil durch das Instrument und die Aufnahme die Nuancen allenfalls zu erahnen sind. Nur im Mittelteil hört man, dass du durchaus schön und musikalisch spielst. Diesen würde ich aber etwas zügiger spielen; es soll ja nur ein bisschen langsamer sein und nicht gleich nur noch halb so schnell wie in deiner Aufnahme. Viel Glück im Konzert!
 
D

dooodii

Guest
jo ich denke auch, dass der mittelteil schneller sein sollte. ist er auch normalerweise, das war in der aufnahme quasi übungstempo. weiß auch nicht warum :D danke für deine meinung!
 
A

Aelrond

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
134
Reaktionen
0
Wenn du das Publikum für dich gewinnen willst, dann spiele es ca. 20% schneller.

Sitzt doch technisch ganz gut, hast kaum Fehler gemacht ;):D
 
D

dooodii

Guest
aufgewärmt und auf meinem klavier ist das stück ungefähr ~4 minuten lang, das klappt auch super. aber ob ich mich das auf einem mir unbekannten flügel und vorm publikum traue, weiß ich net genau. mit dem tempo in der aufnahme bin ich mir aber sicher, dass ichs ordentlich hinbekomme
 
A

Aelrond

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
134
Reaktionen
0
Wenn du nicht vor einer Fachjury spielst, wird dir das Publikum die kleinen Patzer verzeihen, die hören soetwas eh nicht.

Trotzdem wirst du besser ankommen, wenn es ein ordentlich Tempo hat, 4 Minuten klingt doch echt nicht schlecht.
 
manfredkremer

manfredkremer

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
325
Reaktionen
179
Ich finde das Tempo gar nicht falsch. Aber das Klavier nervt. U. a. hat es zu viel Nachhall, als ob das Pedal die ganze Zeit durchgetreten wäre. Dadurch klingt alles wie eine Sauce. Ich glaube sicher, auf einem guten Instrument könnte das besser klingen. Aber wenn das Dein Klavier ist, und Du weiterkommen willst, wäre es eine Überlegung wert, das Instrument auszutauschen. Damit kann man gar nicht die Feinheiten eines Stücks herausarbeiten.

Manfred
 
 

Top Bottom