Probleme bei 2 Takten :-(

S

Silly

Dabei seit
30. Dez. 2012
Beiträge
43
Reaktionen
0
Guten Morgen alle zusammen :-)

bei folgendem Stück habe ich bei 2 Takten Probleme:

http://g.sheetmusicplus.com/Look-Inside/large/2923021_01.jpg

Hoffe das mit dem Link hat geklappt.

Es geht um den 3. Takt in der untersten Zeile: das d im Violinschlüssel kann ich doch nicht als eine ganze Note spielen wenn es gleich darauf wieder als Viertel und dann noch 2 x als Achtel kommt... Ich spiele es so: das d 2 x als Viertel und dann als Achtel mit dem Fis...

Der 5. Takt auch in der untersten Zeile ist mir auch nicht ganz klar: das a, das g und das e (Violinschlüssel) werden alle gleichzeitig zusammen angeschlagen oder? Nach einer Viertel werden aber nur noch das g und das e gehalten während das h und ein cis gespielt werden. Sehe ich das richtig so? Der Rest ist klar wärend das cis gehalten wird kommt das d.

Lieben Gruß
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Solche Notierungen suggerieren unabhängige Gesangs-oder Instrumentalstimmen, man könnte sie auch als "idealistisch" bezeichnen, da sie auf dem Klavier nicht nachzuvollziehen sind. Man versucht an solchen Stellen den betreffenden Ton innerhalb der angegebenen Dauer eben so lange wie möglich auszuhalten, auch nach dem erneuten Anschlagen (Achtel als Viertel spielen).
Im übrigen lohnt es sich bei solchen Pop-Arrangements meist nicht, den Notentext minutiös nachvollziehen zu wollen, schließlich handelt sich hier nicht um ein Bach-Präludium. Wichtig ist das Klangresultat: das wäre hier vor allem eine sangliche Hervorhebung der Oberstimme und eine gleichmäßige Tongebung des Basses und der Mittelstimme. Den Rest besorgt das Pedal....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Silly

Dabei seit
30. Dez. 2012
Beiträge
43
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. Aber wie sieht es bei dem anderen Takt aus? Mache ich es so richtig wie ich es beschrieben habe?
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Ja schon.... obwohl mir die Notation in diesem Takt aus praktischer Sicht nicht einleuchten will. Viel logischer wäre es die Außenstimmen in der rechten Hand (g-e)als Ganze aufzufassen und die Mittelstimme (a-h-cis-d-)als Viertel. Wie gesagt: klammere dich hier nicht zu sehr an den Notentext....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.472
Reaktionen
21.777
Aber wie sieht es bei dem anderen Takt aus?
Im Takt 5 würde ich das A-H-Cis mit der linken Hand spielen, falls die Hand zu klein ist einfach eine Oktave tiefer spielen und horchen, wie´s klingt.
In Takt 3 H Fis Dis auf 1 mit der linken Hand, falls groß genug oder das D mit der rechten und mit Pedal halten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom