Piano Visualizer - Software

P

Patrick H.

Dabei seit
19. März 2019
Beiträge
9
Reaktionen
5
Hallo,

ich habe vor einigen Wochen mit dem Klavierspielen angefangen und bin bisher echt begeistert. Da ich vorerst keine Lust auf klassischen Unterricht hatte habe ich mir direkt ein E-Piano / digital Piano gekauft und festgestellt das man dort auch einen PC anschliessen kann :idee:.

Ich bin passionierter Spieleentwickler und Softwareentwickler und konnte dementsprechend nicht lange meine Finger von dem MIDI-Anschluss lassen und habe angefangen meine eigene Software zur Visualisierung von MIDI-Input und MIDI-Files zu programmieren. Man kann mit dem von mir erstellten Programm seine selbst eingespielten Stücke abspeichern und wiedergeben und so auch wunderschön anderen präsentieren.

Hier mal eine Vorschau des Programms:


Die Software ist allerdings bisher nur für MacOS verfügbar, ich hoffe aber möglichst bald auch eine Windows Version zu veröffentlichen.

Falls ihr Interesse oder Fragen zu dem Programm habt könnt ihr mal auf der Webseite: Piano Visualizer
vorbeischauen oder hier direkt fragen.

Ich dachte ich stelle das Projekt hier mal kurz vor, vielleicht hat ja der ein oder andere Interesse daran oder ist sogar auf der Suche nach genau so etwas.

Gruß Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Die Zitrone

Gesperrt
Dabei seit
6. März 2019
Beiträge
33
Reaktionen
8
Wie geil :O Bitte Windows :)

Oder sag mal wie du das programmiert hast
 
P

Patrick H.

Dabei seit
19. März 2019
Beiträge
9
Reaktionen
5
Hallo Zitrone,
freut mich das es dich interessiert, ja ich bemühe mich das so schnell wie möglich für Windows umzusetzen :).

Das zu erklären würde den Rahmen des Forums hier vermutlich komplett sprängen ;D
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
16. Juni 2018
Beiträge
188
Reaktionen
66
Ähm, du nicht vielleicht schonmal zufällig etwas von Synthesia gehört? ;-)
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
16. Juni 2018
Beiträge
188
Reaktionen
66
Ich meinte damit eher, ob das nicht eher seine Inspiration war, die Ähnlichkeit ist ja offensichtlich. Die letzte Open Source Version von Synthesia vor der Kommerzialisierung gibt's natürlich immer noch als solche.
 
P

Patrick H.

Dabei seit
19. März 2019
Beiträge
9
Reaktionen
5
Ich bin auf die Idee nicht durch Synthesia, sondern durch die fantastischen Videos von dem YouTuber Rouesseau gekommen. Der nutzt dafür aber Videobearbeitungsprogramme die monatlich unnötig viel Geld kosten...
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
16. Juni 2018
Beiträge
188
Reaktionen
66
Naja, die Kernidee so einer Notation ist ja schon sehr alt, Klavarscribo gibs seit 1931, nimmt auf Papier aber eben sehr viel Platz ein. Mein erster Gedanke war auch eher, ob das nicht Ärger mit Synthesia gibt, keine Ahnung was die sich haben schützen lassen.
 
P

Patrick H.

Dabei seit
19. März 2019
Beiträge
9
Reaktionen
5
Software kann man grundsätzlich nicht patentieren. Wäre ja auch ein bisschen blöd...
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
16. Juni 2018
Beiträge
188
Reaktionen
66
Stimmt, hast recht, allerdings stecke ich da nicht so tief in der Materie drin um sagen zu können, ob man sich nicht doch irgendwie anders (Design etc.) noch etwas schützen lassen kann.

Naja, ist ja auch egal, das sollte von mir auch kein meckern sein (einen geschenkten Gaul...) , ich war nur etwas stutzig da deine Beschreibung so nach "ich hab das mal eben schnell gemacht" klang, aber das Software doch gar nicht danach aussieht. :-)

Für mich ist so eine "Notation" allerdings nichts, dabei gehen eben zwangsläufig praktisch alle Feinheiten verloren, ich bin deswegen eher ganz klassisch ein Fan von Musescore und würde, falls ich von etwas nur eine Midi-Datei hätte, die auch eher dort imortieren.

Da ich meine Programmierkenntnisse aber endlich mal von Konsolenprogrammen / ncurses auf GUIs / Grafik allgemein heben wollte werde ichs vielleicht auch mal angehen. Eine gute Idee mit einem konkreten Ziel ist ja bei so etwas ja Gold wert die Motivation. In Java oder Javaschript vielleicht, gerade für letzteres gibts ja mittlerweile sehr gute Frameworks für Spiele und Grafikprogrammierung aller Art.
 
P

Patrick H.

Dabei seit
19. März 2019
Beiträge
9
Reaktionen
5
Schnell gemacht ist gut :D, es war schon nicht wenig Arbeit, das kann ich garantieren. Wer glaubt das man sowas mal eben an einem Wochenende macht der irrt sich.

Ja genau, Design kann man sich schützen lassen, aber alle Grafiken / Icons in der Software sind entweder von mir selbst erstellt (so wie die Klaviatur) oder sind aus dem WWW mit entsprechender Lizenz.

Von Javascript halte ich persönlich nicht viel aber ich glaube in Java lässt sich das sehr gut umsetzen :super:.
 
Weissbrot333

Weissbrot333

Dabei seit
1. Apr. 2019
Beiträge
1
Reaktionen
0
Das finde ich richtig stark! Werde jedoch geduldig auf die Windows-Version warten ^^
 
Melegrian

Melegrian

Dabei seit
10. Juli 2018
Beiträge
2.452
Reaktionen
1.123
Software kann man grundsätzlich nicht patentieren. Wäre ja auch ein bisschen blöd...
Patentieren, in den USA wohl schon, in Europa eher nicht. Aber die Entwicklung von Software unterliegt dem Urheberrecht, womit jeder kleine Programmierer einen gewissen Schutz auf einem von ihm geschriebenen Code besitzt. Anderenfalls wäre es nicht möglich, eine Lizenz mit einer Anwendung zu verknüpfen.
 
P

Patrick H.

Dabei seit
19. März 2019
Beiträge
9
Reaktionen
5
Hallo,
ich habe nach langer Pause mal wieder Zeit für das Projekt hier gefunden. Es gibt das Tool nun auch endlich für Windows 10.


Ich hoffe dem ein oder anderen gefällt es!

Grüße

Patrick
 
 

Top Bottom