Piano Scores Unlimited

R
rilli
Dabei seit
1. Apr. 2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallo!

Wie im Vorstellungsfaden bereits angesprochen beginne ich erst mit dem Klavierspielen und auf der Notensuche habe ich "Piano Scores Unlimited" von klemm-music entdeckt.

630 Hauptwerke, 2.500 Partituren zum Ausdrucken samt CDs (Inhaltsübersicht ist als PDF auf der Klemm-Seite downloadbar) zu einem meines erachtens recht vernünftigen Preis.

Ich habe (auf Empfehlungen im Forum) das "Handbuch der Klavierliteratur - Klaviermusik zu zwei Händen" zu Hause, wo auch Schwierigkeitsgrade in mehreren Stufen zu den Werken aufgezeichnet sind.

Anhand dieses Buches habe ich mir die 2.500 Partituren gesucht, darüber gelesen und klassifiziert (Fast alle gefunden!). Es scheint mir eine sehr gute Mischung zu sein, um das Material zur Begleitung des Lernens zu verwenden (von A.M. Bach bis Chopin).

Ich wollte fragen, ob jemand diese Neuheit schon kennt, bzw. was ihr zu der Werkemischung sagt. (Ich glaube nicht, dass ich das Inhaltsverzeichnis hier direkt anhängen darf)

Ich würde mir das gerne kaufen und dann nach Schwierigkeitsgrad neben diversen Schulen durcharbeiten.

LG,
rilli
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.375
Hallo rilli,

wenn du Lust hast, schau doch mal HIER rein. Ist 'ne legale Seite für (fast) alle Bedürfnisse.

Grüße von
Fips
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,

habs mal kurz überflogen.

Ja das sind schon die Standardwerke (ca. 600), die man so kennt.

Aber wo sind die 2500 Partituren, bzw. was verstehen die unter Partitur?
Partitur=Seite?

Ich denke das meiste und mehr bekommst du auch frei und legal auf den entsprechenden Seiten (z. B. http://www.mutopiaproject.org/, http://imslp.org/wiki/Hauptseite ).
Aber so eine fertige Zusammenstellung hat schon was. Und dann auch noch die Schwierigkeitsgrad Sortierung (wenn sie was taugt).

Das Abspielen wird wohl eine Ausgabe der Noten über Midi sein. Bezüglich künstlerischer Interpretation ist das wahrscheinlich nicht gut, aber zumindestens bekommt man einen Eindruck und man kann damit üben.

Gruß

PS: Berichte mal wenn du es gekauft hast. Danke.
 
R
rilli
Dabei seit
1. Apr. 2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Also WENN ich es kaufe, dann natürlich hier im Shop (hatte ja schon einmal das Vergnügen) und dann berichte ich natürlich darüber.
Ich bin ohnehin mehr der Sammlungs und "ich habs zu Hause im Regal" Typ.

Die empfohlenen Seiten werde ich mir natürlich vorher anschauen. Danke dafür.

lg, rilli
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Hallo Rilli;

für Sammler wichtig: Die letzten 2 Jahre gab es bei ALDI (bei Euch: HOFER) kurz vor Weihnachten Klaviernoten. 6 fette Bände in 2 Schubern - lt meiner KL hat man damit für ein ganzes Pianistenleben ausgesorgt. Der ganze Spass kostete m.W. weniger als 30,- Euro!

Natürlich sind das keine Luxusausgaben - die kauft man der Fairness halber hier im Shop - aber zum "Erst-mal-gucken-und-Anspielen" reicht es allemal.

Also: Augen auf im Dezember!
 
Burkhard
Burkhard
Dabei seit
17. Apr. 2007
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

nachdem was ich hier gelesen habe, scheint Piano Scores Unlimited als umfassende klassische Grundlage garnicht so schlecht zu sein.
Sind die Noten auch mit Fingersätzen versehen, sodass die leichteren Stücke auch für zumindest fortgeschrittene Anfänger spielbar sind?

Gruß
Burkhard
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.340
Reaktionen
217
Zu diesen Aldi-Noten:

der blanke Horror. Ich bin zu arm um mir diesen Billigkram leisten zu können.
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi fisherman,

Hallo Rilli;

für Sammler wichtig: Die letzten 2 Jahre gab es bei ALDI (bei Euch: HOFER) kurz vor Weihnachten Klaviernoten. 6 fette Bände in 2 Schubern - lt meiner KL hat man damit für ein ganzes Pianistenleben ausgesorgt. Der ganze Spass kostete m.W. weniger als 30,- Euro!

Natürlich sind das keine Luxusausgaben - die kauft man der Fairness halber hier im Shop - aber zum "Erst-mal-gucken-und-Anspielen" reicht es allemal.

Also: Augen auf im Dezember!

wusste gar nicht, dass es 2 Schuber gab. Ich hab' nur den Schuber "Klavier Grundlagen der Technik".

Wie hiess denn der andere Schuber?? Weiss das jemand?

@Viola:
Klar, für ernsthafte Studien solle man schöne Urtext Ausgaben besorgen, möglichst sogar gebunden. (das war keine Ironie ;-) )
Aber für den Sammler in mir haben die Aldi Schuber ein super Preis/Leistungs-Verhältnis (oder Noten/Euro Verhältnis? ;-) ).

Gruß
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.340
Reaktionen
217
Da bin ich anderer Meinung.
Ich hatte mir mal ein paar billige Inlinerskates gekauft. Mein Ausflug war eine Katastrophe. Ich fuhr nie wieder, lehnte Mitfahrgelegenheiten ab usw. Bis mich jemand mal unverhofft in so Edelteile steckte. Es war NUR TOLL. 2 Stunden später habe ich mir dann die BESTEN Skates gekauft und bin seitdem stramm dabei, bei jedem Sonnenstrahl bin ich draußen! Heute auch schon!!!

Alles Liebe

Viola
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi Viola,
Da bin ich anderer Meinung.
Ich hatte mir mal ein paar billige Inlinerskates gekauft. Mein Ausflug war eine Katastrophe. Ich fuhr nie wieder, lehnte Mitfahrgelegenheiten ab usw. Bis mich jemand mal unverhofft in so Edelteile steckte. Es war NUR TOLL. 2 Stunden später habe ich mir dann die BESTEN Skates gekauft und bin seitdem stramm dabei, bei jedem Sonnenstrahl bin ich draußen! Heute auch schon!!!

du vergleichst Klaviernoten mit Inline-Skatern, interessanter Ansatz. ;-)

Übrigens, bin ich da absolut deiner Meinung (grad bei Inline Skatern, alles unter ca. 200-300 Euro ist Schrott).
Bei Sportgeräten und auch bei Musik-Instrumenten unbedingt das beste und damit leider auch meistens teuerste, das man sich leisten kann, kaufen.

Bei den Noten geht es nur um meine Sammelleidenschaft von Klavier-Literatur.
Wobei ich bei den Aldi Schubern und ähnlichem schon ein schlechtes Gewissen habe, da ich den altehrwürdigen Verlagen ein bischen Umsatz raube.

Aber ich glaub, ich hab' schon genug anständige Literatur gekauft (ca. ein Ikea Regal voll ;-) )

Ebenfalls alles Liebe.
Gruß
 

wahnfried
wahnfried
Dabei seit
11. Jan. 2009
Beiträge
91
Reaktionen
1
Na, ich hab die Aldi-Noten auch und find sie wie Viola nicht so toll. Eine bessere Alternative sind meiner Meinung nach die Restposten von Könemann. Die gibt es immer mal wieder für einen Appel und ein Ei, und die sind gut gesetzt, gut lesbar und teilweise auch im Hardcover. Ich hab mir einen Meter bei 2001 gekauft.

Prost,
Wahnfried
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Wie hiess denn der andere Schuber?? Weiss das jemand?

Klassiker von A-Z

Zu diesen Aldi-Noten:

der blanke Horror. Ich bin zu arm um mir diesen Billigkram leisten zu können.


Auch meine Devise! Nur: Hier geht es ums "Schnuppern" und , falls ein Stück gefällt oder Interesse weckt, um das Nachkaufen der BESTMÖGLICHEN Noten. Somit geht auch den guten Verlagen überhaupt kein Umsatz flöten, eher im Gegenteil.
 
R
rilli
Dabei seit
1. Apr. 2009
Beiträge
71
Reaktionen
0
Sind die Noten auch mit Fingersätzen versehen, sodass die leichteren Stücke auch für zumindest fortgeschrittene Anfänger spielbar sind?

Angeblich soll das ja alles Urtext sein, d.h. Fingersatz wird nur dort sein, wo auch der Komponist einen geschrieben hat (haben die einen geschrieben? - Anfängerfrage).

Ich denke, ja nach Schwierigkeitsgrad könnte man sich einen Fingersatz selbst erarbeiten (ich hab darüber im Buch "Vom Blatt" gelesen - dort sind tolle Ausführungen darüber), der seinen Händen angepasst erscheint.

lg, rilli
 
 

Top Bottom