Pedal Stagepiano

F

frama81

Dabei seit
6. Aug. 2020
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,

warum wird empfohlen, dass mitgelieferte Pedal (es ist nicht wirklich ein Pedal) bei einem Stagepiano durch ein besseres Pedal zu ersetzen? Nur damit es authentischer wird, oder auch, weil sich hörtechnisch etwas verbessert?
 
MicAA

MicAA

Dabei seit
16. Juni 2018
Beiträge
188
Reaktionen
66
Dat kommt darauf an... Dem FP30 beispielsweise liegt nur ein flacher Taster bei:

Roland DP 2


Das spielt sich natürlich anders als ein "richtiges", großes und hohes Pedal, auch falls dies ebenfalls nur ein An-Aus-Taster sein sollte.

Manche E-Pianos kann man aber auch noch mit einem halbpedalfähigen Pedal wie diesem austatten, dann hat man eben noch mindestens eine oder mehrere klangliche Zwischenstufen, das Pedal ist dann kein Schalter mehr, sondern ein Poti:

Roland DP-10
 
KlavierKranich

KlavierKranich

Dabei seit
18. Juni 2020
Beiträge
52
Reaktionen
30
Meines Wissens nach ist der einzige Unterschied die z.T. vorhandene Halbpedal-Fähigkeit. Ansonsten halt das Feeling unter dem Fuss, das hat aber nichts mit der Funktionalität zu tun.
 
 

Top Bottom