Noten von Friedrich Burgmüller op. 100

Gerd

Gerd

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Ich suche ergänzende Notenangaben für folgendes Stück:

19. Ave Maria von Friedrich Burgmüller op. 100 25

Habe ein Notenheft vorliegen von Edition Peters, 25 leichte Etüden.

Dort sind leider keine Angaben über Pedaleinsatz gemacht worden.

Wer kann mir eine Notenquelle angeben, wo diese Angaben enthalten sind?

Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten.

Mit musikalischem Gruß

Gerd
 
Kabolsky

Kabolsky

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
60
Reaktionen
0
Servus!
Auch in der Ausgabe des Schott Verlages finden sich darüber keine Angaben, geh also davon aus, dass du das nach eigenem Gutdünken machen kannst. Der Einsatz empfiehlt sich m.A. n. ohnehin nur im zweiten Teil des Stückes und zwar ab der Stelle, wo du in der linken Hand die Achtel hast.
Grüße
Kabolsky
 
Gerd

Gerd

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Brauche nochmal Hilfe zum Pedaleinsatz

Servus!
Auch in der Ausgabe des Schott Verlages finden sich darüber keine Angaben, geh also davon aus, dass du das nach eigenem Gutdünken machen kannst. Der Einsatz empfiehlt sich m.A. n. ohnehin nur im zweiten Teil des Stückes und zwar ab der Stelle, wo du in der linken Hand die Achtel hast.
Grüße
Kabolsky
Danke für den Hinweis.

Eine Frage jedoch noch zum Pedaleinsatz speziell zum Takt 4:

auf Schlag 1 steht dort ein A-Dur-Akkord, auf Schlag 3 folgt in der RH E-Dur, der sich dann mit der gehaltenen LH (punktierte Halbe) überlagert.

Wenn ich nun aber vor Schlag 3 das Pedal trete, wird aber die LH nicht mehr gebunden!?

Gruß
Gerd
 
T

Thomas87

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
86
Reaktionen
0
Hi Gerd,
im 4. Takt brauchst du das Pedal nicht zu treten. Das E in der linken Hand hältst du einfach während der vollen Taktlänge gedrückt.

MfG Thomas
 
Gerd

Gerd

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Hi Gerd,
im 4. Takt brauchst du das Pedal nicht zu treten. Das E in der linken Hand hältst du einfach während der vollen Taktlänge gedrückt.

MfG Thomas
Hi Thomas,

Eine Verständnisfrage zu meinem Hörempfinden:

Wenn ich nach dem A-Dur-Akkord kein Pedal trete, klingt doch das A mit in den E-Dur-Akkord hinein, wobei dann A und Gis zusammen dissonant klingt.

Gruß
Gerd
 
 

Top Bottom