Noten und was dazu gehört...

  • Ersteller des Themas Ringelsocke
  • Erstellungsdatum
R

Ringelsocke

Dabei seit
27. Sep. 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich habe folgendes Problem:

Vorweg: Lernschwäche vorhanden!
Ich hatte zwar Musik in der Schule, jedoch kann ich Noten absolut nicht mehr lesen. Klar, ich habe schon nach Bildern geguckt, wo die Noten stehen und darunter C D E... usw. aber(!!) ich weiß ja trotzdem noch nicht so ganz, wo sich die passenden Tasten zu den Noten auf dem Klavier befinden. Das einzige, was ich wirklich kann, ist die stink normale Tonleiter. :(
Deswegen suche ich eine Lernmethode um die Noten auf dem Papier lesen zu können, zu wissen, welcher Ton gemeint is und diesen auch noch relativ zügig auf dem Klavier zu finden. Weil raten ist echt nervig und ich wollte auch nicht die Noten auf Blatt und die schönen Tasten kritzeln. (Sind ja nich im Blockflötenunterricht der 3. Klasse.)
(Dazu kommt, dass ich von dem ganzen Akkordenkrams auch keinen blassen Schimmer habe.)

Wäre total super, wenn mir jemand helfen könnte. Fange langsam schon an an mir zu zweifeln. :-(
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.710
Quatsch, Du hast keine Lernschwäche.

Du hast es bislang bloß nicht gerafft und hast nicht genug Motivation, das System der Noten sorgfältig zu durchdenken und zu üben. Daher hoffst Du auf irgendeinen "Trick", den Dir jemand sagt, damit Du es "plötzlich verstehst".

Ich sage Dir so viel: Was auf der Tastatur von links nach rechts ist, entspricht in den Noten von unten nach oben.
Ein Ton kann in den Noten entweder auf einer Linie oder in einem Zwischenraum liegen.
Ein Ton weiter auf den weißen Tasten ist in den Noten entweder von einer Linie zum darüberliegenden Zwischenraum oder aber von einem Zwischenraum zur darüberliegenden Linie.
Daraus folgt, daß, wenn man in den Noten von einer Linie zur nächsten Linie oder von einem Zwischenraum zum nächsten Zwischenraum geht, dies auf der Tastatur "2 weiße Tasten weiter" entspricht (also z.B. von C zu E oder von E zu G).

Mehr muß man nicht wissen, um das System zu checken. Das kann jeder, es sei denn, er hat eine manifeste Behinderung.

LG,
Hasenbein
 
R

Ringelsocke

Dabei seit
27. Sep. 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Okay, also stumpfes auswendiglernen...
Und wie sieht es mit den Akkorden und Oktaven und was es da noch alles gibt aus?! Oo
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.273
Reaktionen
18.455
(1)
Okay, also stumpfes auswendiglernen...
(2)
Und wie sieht es mit den Akkorden und Oktaven und was es da noch alles gibt aus?! Oo

1. da gibt es nichts stumpfsinnig auswendig zu lernen, sondern es gibt bissel was zu begreifen ;)

2. wenn son lüttes Schreibalg erst kurz auf der "Welt ist, dann wird es nicht gleich Marathonlaufen - es wird erst krabbeln, dann die ersten Schritte, dann laufen ohne auf die Nase zu fallen, dann rennen - - - - fang mal klein an, koordiniere die Fingerbewegungen - später kommen dann Akkorde, Oktaven usw. :D:D
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.710
Okay, also stumpfes auswendiglernen...
Und wie sieht es mit den Akkorden und Oktaven und was es da noch alles gibt aus?! Oo

Wo habe ich irgendwas von Auswendiglernen gesagt? Oder gar von "stumpfem"???

Ich habe von Verstehen geredet!

Du willst es in Wirklichkeit gar nicht wissen. Du willst nur einen Trick verraten bekommen, wie Du um die Beschäftigung mit der Materie herumkommst und es trotzdem, ohne Mühe, plötzlich kannst. Vergiß es, Faultier.

LG,
Hasenbein
 
R

Ringelsocke

Dabei seit
27. Sep. 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
@Rofl: Ich möchte nur wissen, für was die Bezeichnungen stehen, also was das ist.

@hasenbein: Wo fängt denn C auf dem Klavier an? Damit ich zumindest irgendeinen Anhaltspunkt hab...
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
Hallo Ringelsocke!

Besitzt Du denn ein spielbares Klavier? Dann fang erstmal mit 5 Tönen an, vom c' ausgehend, das musste einfach üben, dafür brauchst du ca. 3 Wochen. Dazu passende Stücke im Fünftonraum auswählen. Oder Du holst Dir erstmal 'ne Blockflöte zum Notenlernen.

LG
Leonie
 
N

Nica

Dabei seit
7. Jan. 2012
Beiträge
731
Reaktionen
1
...............
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
na, das kann ja noch lustig werden heute abend! :cool:
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.710
Sogar zu faul, im Internet nachzugucken. Unglaublich.

Ich glaube, Du willst uns nur veräppeln.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.710
Na immerhin hab ich zuerst noch geholfen :D

Hä? Geht's noch?

Ich habe als erste Antwort einen sehr hilfreichen und didaktisch ausgereiften Post abgesetzt.

Zu mosern habe ich erst begonnen, als der Threadersteller durchblicken ließ, daß er, statt sich für meine Hilfestellung zu bedanken, doch lieber weiter dämlich Buhuhu machen möchte.

LG,
Hasenbein
 
N

Nica

Dabei seit
7. Jan. 2012
Beiträge
731
Reaktionen
1
Ich habe als erste Antwort einen sehr hilfreichen und didaktisch ausgereiften Post abgesetzt.

Zu mosern habe ich erst begonnen, als der Threadersteller durchblicken ließ, daß er, statt sich für meine Hilfestellung zu bedanken, doch lieber weiter dämlich Buhuhu machen möchte.

Naja, es fällt eben nicht jedem leicht, sich für Posts zu bedanken, in denen man Motivationsmangel diagnostiziert kriegt. Immerhin hat er/sie nicht beleidigt reagiert, das ist doch schon mal was.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.710
Ja, das stimmt.

Aber es ist doch nun mal Tatsache, daß aus den Äußerungen von Ringelsocke eine außerordentliche Trägheit und Unselbständigkeit spricht, die man, so finde ich, an einem Menschen, der nicht mehr 8 oder 10 Jahre alt ist, durchaus auch mal kritisieren darf.
 
Leoniesophie

Leoniesophie

Dabei seit
7. Juni 2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
418
naja, aber 18 ist socke auch noch nicht
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.741
Reaktionen
7.710

Ach so, und unter 18jährige darf man also nicht ermahnen, sie sollen nicht so träge sein und sich einfach mal auf den Hosenboden setzen?

Jetzt beginne ich zu verstehen, warum wir heute so eine Bildungskrise und solche Schwierigkeiten in den Schulen haben... die armen Hascherl darf man einfach nicht zu sehr mit Anforderungen quälen, weil das ja voll gemein ist!
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.273
Reaktionen
18.455
Also, Hasenbein und Rolf, seid wenigstens so fair und gebt zu, dass Notenlesenlernen genauso funktioniert wie Lesenlernen: Durch Wiederholung und Übung. Natürlich sollte man das System verstehen, aber man muss es trotzdem noch üben.
also Nica,
wer oder was ist hier unfair? Was soll dieser Appell??

es ist doch ganz einfach: je mehr man kapiert, umso weniger muss man üben (das Notenlesen und Tastenerkennen betreffend)

...es mag unfair sein, dass die 88 Tasten in wiederkehrende Gruppen von sieben weißen und fünf schwarzen Tasten angeordnet sind, aber daran können wir nichts ändern - s´ist halt so.

...niemand holt sich vor Denkanstrengung Kopfschmerzen, wenn er beim betrachten der Tasten wahrnimmt, dass es abwechselnd zwei und drei schwarze Tasten gibt ;)

...niemand muss viel auswendig lernen und üben, um sich zu merken, dass in der Mitte von den ZWEI schwarzen Tasten eine weiße liegt, die den Namen D hat

...niemand ist überfordert damit, alle D zu finden und sich dann zu merken, dass überall links vom D die weiße Taste C heißt.

Himmelhergottsakrament: das sind zum Tastenbild nur zwei Infos, die man in der Birne behalten soll - wer davon überfordert ist, der versagt auch beim aufs Töpfchen gehen...

und was die Noten betrifft, hat Hasenbein sehr richtig erklärt, wie es um links (tief) rechts (hoch) auf den Tasten und unten (tief) oben (hoch) bei den Noten bestellt ist - das muss ich nicht wiederholen. Dazu die einfache Regel Linie-Zwischenraum, und wenn man sich da EINMAL anschaut, wo die Cs liegen (jepp, das muss sein), dann ist man aus dem gröbsten raus.

was gibt es da groß zu lernen und zu üben? da ist das sich zurechtfinden in nem stinknormalen Stadtplan komplizierter (wohlgemerkt: hier geht es nur ums Anfangswissen, um die Basics - und die überfordern niemanden)
 
 

Top Bottom