Mordent - wie spielen?


P
pling
Dabei seit
28. Aug. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
erst einmal hoffe ich hier im richtigen ÄUnterforum gelandet zu sein.
Ich hab eine vermutlich recht triviale Frage; ich versuche mich nämlich gerade an einem Präludium von Bach (BWV 926, falls es jemand genau wissen will) und sehe dort dieses Verzierungszeichen:


Laut wikipedia heißt das Ding Mordent und wird mit der nächsten leitereigenen Note ausgeführt, was ja dann ein c wäre. Wenn ich aber sehe, wie andere Leute das spielen, sehe ich dort eher ein cis.
Kann mir da jemand behiflich sein? Danke schonmal im Voraus.

pling
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
"Der nächste leitereigene Ton" - stimmt! Aber was ist der nächste leitereigene Ton? Das ist oft garnicht so leicht herauszufinden. Es gibt ja praktisch in jedem Stück Modulationen - und dann gilt natürlich nicht mehr die Grundtonart des Stücks sondern die Tonart, in der man sich momentan befindet.

pling, in deinem Beispiel ist es allerdings viel einfacher:

das Stück steht in d-moll. d-moll hat zwar als Tonartvorzeichnung nur 1 b, aber bei Molltonleitern ist die 7.Stufe (in d-moll das c) wegen ihrer Leittonfunktion in den meisten Fällen erhöht (also cis). Deshalb spielt man den Mordent auch sehr wahrscheinlich d-cis-d (grundsätzlich falsch wäre d-c-d allerdings auch nicht).
 
P
pling
Dabei seit
28. Aug. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Da hätte ich auch drauf kommen können - vielen Dank auf jeden Fall!
 
Kulimanauke
Kulimanauke
Dabei seit
27. Feb. 2008
Beiträge
1.449
Reaktionen
2
"Der nächste leitereigene Ton" - stimmt!

das Stück steht in d-moll.

Deshalb spielt man den Mordent auch sehr wahrscheinlich d-cis-d (grundsätzlich falsch wäre d-c-d allerdings auch nicht).


Wäre die nächste leitereigene Note nicht E? :(
Ich kann hier nicht rückwärts denken. :confused:

Wie kommt man hier auf d-cis-d?
Das es sich um ein harmonisches Moll handelt, ist mir klar.
 
killmymatrix
killmymatrix
Dabei seit
20. Jan. 2007
Beiträge
668
Reaktionen
1
Wikipedia: "Mordent: einmaliger, kurzer Wechsel mit der nächst unteren leitereigenen Note"

Stimmt aber, bisher scheint niemand erwähnt zu haben, dass der Mordent mit der nächsttieferen leitereigenen Note ausgeführt wird. Noja, aber wozu gibt's halt Wikipedia. :p
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Praller geht nach oben, Mordent nach unten :)
 

Ähnliche Themen

 

Top Bottom