MIDI-Programme

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Soulprayer, 30. Nov. 2006.

  1. Soulprayer
    Offline

    Soulprayer

    Beiträge:
    152
    Hallo,

    ich möchte gerne wissen, welches MIDI Programm ihr benutzt und auch empfehlen könnt.

    Derzeit dümple ich mit dem MIDI Connections Score herum, aber das gefällt mir nicht so.
    Für einfaches Notenschreiben ohne MIDI benutz ich derzeit Finale Notepad 2006, das ist sogar kostenlos und recht gut, kann aber keine MIDI Dateien lesen/schreiben. Die "Upgrades" dafür sind mir jedoch zu teuer.... -_-

    Was könnt ihr so für die 'kleine Tasche' empfehlen?
     
  2. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    hi!
    für die kleine tasche ists schwierig...ich hätte dir jetzt cubase oder sowas empfohlen...ich mache nicht viel mit midi datein, da ich meine noten selbst aus liedern raushöre. tippe es dann so ins capella ein. aber wenn ichs mal jemand zum anhören schicken mag, dann kann man dort auch midis exportieren. allerdings ist capella auch nicht gratis..
     
  3. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Hi, vor ca 6 Jahren war Cakewalk günstig, ich weiß nicht, ob das immer noch so aktuell ist? Vielleicht mittlerweiel komplett von Cubase und Logic verdrängt?
    Es gab auch früher ein Programm namens Logic Fun, das war kostenlos!
    Elio
     
  4. Soulprayer
    Offline

    Soulprayer

    Beiträge:
    152
    Tjoa, schade, Logic Fun hab ich nach einigem Suchen im Netz gefunden, aber funktioniert nicht mit WinXP :-(
    Und die Demo von Cakewalk ist ziemlich beschnitten und als Demo kaum einsetzbar *seufz*
     
  5. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Was heißt funktioniert nicht? Es kann möglich sein, dass Du vor dem Starten von Logic Fun bzw vor dem Installieren die Datei mit rechter Maustaste anklicken musst und bei Kompatibilitätsmodus WIN98 oder so einstellen musst, dann müsste es laufen! Ich weiß jetzt nicht, wie alt das Programm ist.
    Elio
     
  6. Soulprayer
    Offline

    Soulprayer

    Beiträge:
    152
    hab i gemacht, bin ja vom fach, aber dauernd fehlermeldungen :-(
     
  7. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Ich habe mich vor einiger Zeit einmal für Cubase entschieden, dann Capella als einfacher bemerkt und nun von Capella auch Beiprogramme in Gebrauch.
    Sind aber eben leider nicht kostenlos, wie ja schon oben erwähnt wurde.
    Billige Programme sind meistens zu eingeschränkt in ihren Funktionen, leider.
    Gruß Hartwig
     
  8. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    15.220
    Hier im Forum wurde ein Programm vorgestellt, was opensource ist. Es ähnelt in Leistung und Umfang Cakewalk und Cubase. Evtl. ist es nur für Linux, das weiß ich nicht mehr (sollte aber kein Problem sein).
    Cakewalk wurde übrigens nicht verdrängt, es ist in den USA Marktführer, so wie Cubase in Europa.
    Für kleines Geld gibt es sicherlich ältere Versionen von Cubasis, Musikmaker und einige andere Programme, die kein VST unterstützen, einfach mal suchen, auch in Ebay.
     
  9. Soulprayer
    Offline

    Soulprayer

    Beiträge:
    152
    Was ich in der Kürze gefunden habe ist z.B. LilyPond (http://lilypond.org/web/)
    Schönes Freewareprogramm für Win/Mac/Linux, was Notenblätter mit Ästhetik ausdruckt.

    Aber ich werde mich die Tage mal hinsetzen und gucken, ob's irgendwo eine Multimedia-Linux-Lösung als Starter-CD gibt ;-)
    Ich meine mal, davon gehört zu haben.