Micha aus Kevelaer NRW

  • Ersteller des Themas michahandicp
  • Erstellungsdatum
M

michahandicp

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
22
Reaktionen
65
Hallo zusammen,

Bin der Micha und an Kirchenmusikalische Ausbildung interessiert. Möchte vorab mitteilen, dass ich seit Geburt Mensch mit geistiger und seelischer Behinderung und weiteren Behinderungen bin.

Im Denken langsamer als andere in meinem Alter. Ich schreibe dies so offen, weil dies wichtig ist, zu wissen, um sich darauf einzustellen.

Beschäftigt bin ich in Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Geldern und 38 Jahre jung

Nehme aktiv am Gemeindeleben bei uns in Kevelaer St. Antonius teil und die Liturgiegestaltung in Verbindung mit Musik ( singe seit 2012 im Kirchenchor und Choralschola bei St. Antonius ) macht mir viel Freude.
Ich habe bereits schon Kontakt zum Kreisdekanat Kleve aufgenommen, sowie zum Referat Kirchenmusik Bistum Münster und zu meinen Chorleiter. Mein Traum und Wunsch ist, als Mensch mit Behinderung das C-Kirchenmusikexamen zu machen und mich für die Aufnahmeprüfung vorzubereiten. Ich nehme mir da viel Zeit für, da ich noch Anfänger bin im Bereich Orgelspiel

Das Instrument Orgel als Königin der Musikinstrumente begeistert mich seit der Kindheit - es geht durch Herz, Kopf und in den ganzen Körper - ein wohlfühlendes Gefühl für die Seele und für die Gemeinde, spüren von Emotionen in den unterschiedlichen Klängen Gesang, Instrument und gleichzeitiges Geben und Empfangen und annehmen und weitergeben von dieser Begeisterung in der Gestaltung und Mitwirkung der Liturgie unseres Glaubens faszinieren mich.

Es ist ein Geschenk des Glaubens und der liebe Gottes und dafür danke ich.

Wie gehts nun weiter?

Klavier und Keyboard etc. Erfahrungen habe ich keine und bin gerade damit beschäftigt Noten lesen zu lernen und zu verstehen. Seit ca 5 Wochen bin ich dabei mit den Orgelspielen auf einer Elektroorgel zu üben die ich für kleinen Betrag übernehmen konnte.

Mein Chorleiter bietet mir auch an, mich auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten - ich habe die Möglichkeit zusätzlich bei uns in der Antonius kapelle an der Sakralorgel zu üben, hierfür kriege ich noch eine Einweisung in Register usw.

Da ich noch Anfänger bin, nehme ich mir viel Zeit dafür - lerne jeden Tag in kleinen Schritten zum Üben, aber habe die Geduld und den Ehrgeiz dazu und wenn ich das Ok von meinen Chorleiter habe, bewerbe ich mich für die Aufnahmeprüfung zur C-Ausbildung.

Mein weiterer Wunsch ist: Die Theoretischen und praktischen Vorraussetzungen für die Kirchenmusikalische Ausbildung überschaubar und kleinschrittig, speziell für Menschen mit Lernschwierigkeiten (kognitiv) zu vereinfachen bei C-Examen oder Elementarkur in kleinen Schritten, überschaubar zu gestalten und wenn dazu ein speziell für Menschen die langsamer lernen ein Konzept spezieller Lehrgang erarbeitet wird.

Könnte Ihr mir da weitere Literatur empfehlen zur Vorbereitung, wie sind Eure Erfahrungen dabei oder Übungs CDs DVDs freue mich auf Antwort. Aktuell übe ich aus der Orgelschule von Friedhelm Deis - mit Übungs cd

und liebe Grüße

Micha
 
Wiedereinsteiger123

Wiedereinsteiger123

Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
887
Reaktionen
894
Ich kann dir bei kirchenmusikalischen Fragen nicht weiterhelfen, aber möchte ein herzliches Willkommen wünschen. :-)
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.469
Reaktionen
10.837
Hallo Micha,

hier sind ja einige Organisten unterwegs, sicherlich wird man Dir da weiterhelfen können. Schön, dass Du den Weg ins Forum gefunden hast. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung Deiner musikalischen Pläne.
Wobei, Kirche und Orgel: Herr @Digedag , übernehmen Sie;-).

Viele Grüße aus Viersen (von wo aus jedes Jahr fleißig nach Kevelaer gepilgert wird)
Christian
 
Musikanna

Musikanna

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.002
Reaktionen
4.483
Herzlich Willkommen!

Schöne Grüße nach Kevelaer, wo vor vielen, vielen Jahren in der Kerzenkapelle meine Trauung stattfand.
 
mbast

mbast

Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
205
Reaktionen
184
Willkommen Micha :-). Hier wirst du so einige finden, die deine Begeisterung für Kirchenmusik und Orgelspielen teilen. Die können dir sicher einige gute Tips geben. Viel Spaß dabei :-).
 
C

Chopinne

Guest
Auch von mir: Herzlich Willkommen!
Dein Text liest sich sehr reif und reflektiert - von Deinen Wesenszügen, wie sie hier durchschimmern, könnten sich viele Menschen eine große Scheibe abschneiden.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit der Musik; es ist wirklich ein Geschenk, dass Du sie so wahrnehmen und (er)leben kannst.
 
thinman

thinman

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.159
Reaktionen
5.086
herzlich willkommen auch von mir! :bye:
Leider kann ich weder mit Kirche, noch mit der gleichnamigen Musik etwas anfangen. Deshalb kann ich hier keinen input leisten. Sorry. :-(
 
1

1810

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
320
Reaktionen
302
Herzlich willkommen und Hut ab, Respekt! Respekt vor so viel Offenheit und weil für Menschen mit Handicap alles schwieriger ist, auf das Erreichte kannst Du umso stolzer sein!
 
saugferkel

saugferkel

Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
1.234
Reaktionen
1.224
Auch von mir ein herzliches Willkommen! Das folgende ist das erste Stück, das mir einfällt, wenn der Orgelklang in meinem Kopf durchströmt.

View: http://youtu.be/Nnuq9PXbywA


Echt herrlich!

Indem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg! :super:
 

Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.336
Könnte Ihr mir da weitere Literatur empfehlen zur Vorbereitung, wie sind Eure Erfahrungen dabei oder Übungs CDs DVDs freue mich auf Antwort. Aktuell übe ich aus der Orgelschule von Friedhelm Deis - mit Übungs cd
Was hältst Du davon, zu dieser Frage im Unterforum für die Orgel eine Diskussion zu eröffnen: https://www.clavio.de/forums/orgel-forum.13/

Da lässt sich das schöner besprechen, und hier ist weiterhin Platz für die Willkommensgrüße :-)
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.421
Reaktionen
8.446
Was hältst Du davon, zu dieser Frage im Unterforum für die Orgel eine Diskussion zu eröffnen: https://www.clavio.de/forums/orgel-forum.13/

Da lässt sich das schöner besprechen, und hier ist weiterhin Platz für die Willkommensgrüße :-)
Gute Idee. Hier in diesem Faden sind die persönlichen Belange (Willkommensgrüße) und die künstlerischen (Orgelspielen lernen) gleichermaßen vertreten, da Micha bereits im ersten Beitrag sein Vorhaben sehr detailliert und gut überlegt dargestellt hat. Eine solche Einstellung ist eine gute Voraussetzung, auch unter schwierigen Bedingungen Ziele zu erreichen. Ich kann versichern, dass mit der nötigen Geduld (auch mit sich selbst) das Musizieren einen echten Gewinn an Lebensqualität sein kann. Besonders gut eignet sich übrigens gerade das Musizieren in einem Ensemble - beispielsweise in der Form des Chorsingens. Da geht es nämlich nicht darum, Unterschiede zu zementieren, sondern um das Erreichen eines stimmigen Gesamtergebnisses, an dem jeder im Rahmen seiner (hoffentlich gut genutzten) Möglichkeiten mitwirkt. Ich spreche aus Erfahrung, da ich viel als Dirigent mit Chören zusammenarbeite, in dem auch aktive Mitglieder mit körperlichen Einschränkungen durchaus gut eingebunden sind. Viele Traditionschöre werden schon auf natürlichem oftmals zu Seniorenchören - aber andererseits habe ich beispielsweise mit einem gemischten Chor mit mittlerer Altersstruktur (in dem zwei Sängerinnen an Multipler Sklerose erkrankt waren) erfolgreich an Leistungssingen teilgenommen. Gerade dort, wo der Leistungsfortschritt viel härter erkämpft werden muss als andernorts, macht man mitunter beeindruckende Erfahrungen fürs Leben.

Mein weiterer Wunsch ist: Die Theoretischen und praktischen Vorraussetzungen für die Kirchenmusikalische Ausbildung überschaubar und kleinschrittig, speziell für Menschen mit Lernschwierigkeiten (kognitiv) zu vereinfachen bei C-Examen oder Elementarkur in kleinen Schritten, überschaubar zu gestalten und wenn dazu ein speziell für Menschen die langsamer lernen ein Konzept spezieller Lehrgang erarbeitet wird.

Könnte Ihr mir da weitere Literatur empfehlen zur Vorbereitung, wie sind Eure Erfahrungen dabei oder Übungs CDs DVDs freue mich auf Antwort.
Schade - da fällt mir eigentlich spontan gar nichts ein. Warum? Weil der dafür in Frage kommende Personenkreis einfach zahlenmäßig zu klein ist, um in darauf zugeschnittene Unterrichtswerke als Verlag zu investieren. Sicherlich spielt auch der Aspekt eine Rolle, dass man Menschen mit geistigen und/oder seelischen Behinderungen derartige Herausforderungen meistens überhaupt nicht zutraut und sie selbst davon überzeugt sind, so etwas niemals schaffen zu können. Insofern gehe ich davon aus, dass ein einfühlsamer und engagierter Orgellehrer zwar zumindest teilweise die übliche und weniger übliche Ausbildungsliteratur in sein Unterrichtskonzept aufnehmen wird, diese aber so gut wie möglich auf den zu erwartenden Leistungsstand des jeweiligen Schülers abstimmt. Das tut aber ein guter Lehrer idealerweise immer. Schneller oder langsamer lernen - beides ist absolut in Ordnung.

Eine ermutigende Besonderheit des Musizierens ist die Tatsache, dass es bis ins höchste Lebensalter möglich ist, diese Tätigkeit auszuüben - und gerade im nebenberuflichen Bereich kann man sich in gesundem Maße Zeit lassen mit dem Erreichen von Zielen wie in diesem Falle das erstmalige Spielen in einem Gottesdienst. Wohl dem, der diese Geduld mit sich selbst aufbringt, sich die Dinge mit Zuversicht entwickeln zu lassen. Offensichtlich ist Micha bereits mit guten und ermutigenden Kontaktpersonen im Dialog und hat bis jetzt beim Umsetzen seiner Vision vermutlich alles richtig gemacht - weiter so, sage ich aus der Anonymität der Clavio-Gemeinde heraus!

LG von Rheinkultur
 
M

michahandicp

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
22
Reaktionen
65
Grüßt Euch

dank Euch allen für die lieben Willkommens-Grüße. Das ist eine gute Idee mit der Eröffnung einer Diskussion. Im Orgelforum bei Euch.

Könntet Ihr eventuell diesen Tread auch in der Orgelrubrik verschieben - dann hätten wir alles beisammen. Nur wenn es geht? ;-)

Möchte somit dann auch gleich die Frage nochmal aufgreifen?

Suche Literatur, zur Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung (zum Ausbildungsgang C-Examen)

Um mich vorzubereiten, möchte ich mir mindestens 3-4 Jahre zeit nehmen, da ich es ja von Anfang an lernen möchte - und wenn das ok dann ich habe dann melde ich mich zur Aufnahmeprüfung.

Ich benötige hier Infos - und bitte um Hilfe

Freue mich über weitere Antworten:
Bücher, Hefte Übungs CDs DVDs freue mich auf Antwort. Aktuell übe ich aus der Orgelschule von Friedhelm Deis - mit Übungs cd.

und liebe Grüße
Micha

Beim Eignungstest werden verlangt (Mindestanforderungen):

  • Vortrag von zwei bis drei leichten bis mittelschweren Klavierkompositionen im Schwierigkeitsgrad der zwei- bis dreistimmigen Inventionen von Johann Sebastian Bach, eines mittelschweren klassischen Sonatensatzes, ggf. Literatur von z. B. Robert Schumann (Album für die Jugend) oder Bela Bartok (Mikrokosmos) usw. Bei einer hinreichenden Leistung kann das Klaviervorspiel bereits als Prüfungsergebnis für das Examenszeugnis angerechnet werden. Andernfalls wird dem Studierenden empfohlen, privat Klavierunterricht zu nehmen und die Prüfung mit anderen Stücken später zu wiederholen. Die Spieldauer soll zehn Minuten nicht unterschreiten.
  • Vorspiel eines Orgelstückes oder Kirchenliedes auf der Orgel.
  • Vorsingen eines Liedes nach eigener Wahl, eines Gesanges aus dem Kantorenbuch oder eines Psalms und des Credo III (GL 122). Vomblattsingen einfacher Melodien oder Chorstimmen.
  • Bestimmen einfacher Intervalle (Gehörbildungstest), Erkennen von Akkorden (Dur/Moll/Umkehrungen).
  • Gespräch, Kenntnisse vom Aufbau der Eucharistiefeier.
  • Mitgliedschaft in einem kirchlichen Chor.
Quelle: Referat Kirchenmusik im Bistum Münster
 
M

michahandicp

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
22
Reaktionen
65
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.336
Wie weit bist Du denn in der Orgelschule von Deis?
Empfehlungen lassen sich leichter aussprechen, wenn man weiß, wie Dein derzeitiger Stand ist.

Eine schöne Sammlung ist "Orgel spielen mit Hand & Fuß" (14 Bände), dazu braucht es aber zumindest die Grundlagen auf einem Tasteninstrument.
 
M

michahandicp

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
22
Reaktionen
65
Wie weit bist Du denn in der Orgelschule von Deis?
Empfehlungen lassen sich leichter aussprechen, wenn man weiß, wie Dein derzeitiger Stand ist.

Eine schöne Sammlung ist "Orgel spielen mit Hand & Fuß" (14 Bände), dazu braucht es aber zumindest die Grundlagen auf einem Tasteninstrument.
Dank Dir für die Literaturinfo

Bin aktuell auf Seite 22 vom ersten Band

liebe Grüße Micha
 
devasya

devasya

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
Auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spaß und Freude beim Vorbereiten und Musizieren :-)
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.336
Ich habe hier http://www.afk-freiburg.de/c-kurs/ckurs-ausbildung.php folgende Literaturhinweise zur Vorbereitung gefunden:
- GOTTESLOB mit ergänzenden Veröffentlichungen
(Orgelbuch, Kantorenbuch, einstimmiges Chorbuch, Hallelujabuch, Münchener Kantorale);
- Lehrbuch MUSIK IM GOTTESDIENST, zweibändig, con-Brio Verlagsgesellschaft Regensburg;
völlige Neuausgabe in Vorbereitung
- FREIBURGER CHORBUCH (Carus-Verlag Stuttgart);
– FREIBURGER ORGELBUCH (Carus-Verlag, Stuttgart);
- LITURGISCHER LEITFADEN (hrsg. von der Diözese Limburg);
– GREGORIANISCHE GESÄNGE (hrsg. von Godehard Joppich);
- GELBE HEFTE
(zu: Gregorianik, Tonsatz, Dt. Liturgiegesang, Stimmbildung u. a. m.).
Beim Bistum Münster finden sich noch diese Infos:
Literatur:
* Orgelbuch zum Gotteslob
* Orgelbuch zum Eigenteil des Bistums Münster
* H. Paulmichl: Orgelbüchlein, Doblinger
* Peter Wagner: Orgelimprovisation mit Pfiff, Lehrgang des liturgischen Orgelspiels
Literaturbeispiele für die Prüfung „Orgelliteraturspiel C-Examen“:
* Johann Sebastian Bach: Orgelbüchlein (Peters-Ausgabe Band V).
* Johann Sebastian Bach: Acht kleine Präludien und Fugen (Peters-Ausgabe Band VIII).
* Johann Pachelbel: Orgelwerke und Orgelchoräle (Bärenreiter).
* Johann Pachelbel: Orgelwerke Band 1238 (Bärenreiter): Orgelpartiten 1016.
* Johann Ludwig Krebs: Choralbearbeitungen Band 3 EB 8415.
* Johann Gottfried Walther: Orgelkonzerte (Bärenreiter).
* Max Reger: Dreißig kleine Choralvorspiele Opus 135a (Peters Nr. 3980).
* Hermann Schroeder: Kleine Praeludien und Intermezzi Opus 9 (Edition Schott 2221).
* Hermann Schroeder: Präambeln und Interludien (Edition Schott 4539).
* Flor Peters: Choral-Hymnen Heft 1-3 (Verlag Peters).
* Jean Langlais: Drei leichte Stücke für Orgel (Pro Organo 1002).
* Orgelmusik zur Passions- und Osterzeit (Bärenreiter BA 9210).
* Orgelmusik zur Weihnachtszeit Band 1 (Bärenreiter BA 8495), Band 2 (BA 9258).
Dann gibt es noch das "Basiswissen Kirchenmusik" in vier Bänden, erschienen im Carus-Verlag, als ökumenisches Nachschlage- und Lernwerk konzipiert. Man kann die vier Bände einzeln kaufen, oder als Gesamtset, und eine DVD gibt es auch noch.

Vielleicht hilft Dir das ja schon einmal weiter.
 
M

michahandicp

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
22
Reaktionen
65
Guten Abend zusammen

Vielen dank schonmal für die Infos - ja da kann ich mir was schönes zusammenstellen.

- GOTTESLOB mit ergänzenden Veröffentlichungen
(Orgelbuch, Kantorenbuch, einstimmiges Chorbuch, Hallelujabuch, Münchener Kantorale);
- Lehrbuch MUSIK IM GOTTESDIENST, zweibändig, con-Brio Verlagsgesellschaft Regensburg;
völlige Neuausgabe in Vorbereitung
- FREIBURGER CHORBUCH (Carus-Verlag Stuttgart);
– FREIBURGER ORGELBUCH (Carus-Verlag, Stuttgart);
- LITURGISCHER LEITFADEN (hrsg. von der Diözese Limburg);
– GREGORIANISCHE GESÄNGE (hrsg. von Godehard Joppich);
- GELBE HEFTE
(zu: Gregorianik, Tonsatz, Dt. Liturgiegesang, Stimmbildung u. a. m.).


Beim Bistum Münster finden sich noch diese Infos:
Literatur:
* Orgelbuch zum Gotteslob
* Orgelbuch zum Eigenteil des Bistums Münster
* H. Paulmichl: Orgelbüchlein, Doblinger
* Peter Wagner: Orgelimprovisation mit Pfiff, Lehrgang des liturgischen Orgelspiels

Literaturbeispiele für die Prüfung „Orgelliteraturspiel C-Examen“:
* Johann Sebastian Bach: Orgelbüchlein (Peters-Ausgabe Band V).
* Johann Sebastian Bach: Acht kleine Präludien und Fugen (Peters-Ausgabe Band VIII).
* Johann Pachelbel: Orgelwerke und Orgelchoräle (Bärenreiter).
* Johann Pachelbel: Orgelwerke Band 1238 (Bärenreiter): Orgelpartiten 1016.
* Johann Ludwig Krebs: Choralbearbeitungen Band 3 EB 8415.
* Johann Gottfried Walther: Orgelkonzerte (Bärenreiter).
* Max Reger: Dreißig kleine Choralvorspiele Opus 135a (Peters Nr. 3980).
* Hermann Schroeder: Kleine Praeludien und Intermezzi Opus 9 (Edition Schott 2221).
* Hermann Schroeder: Präambeln und Interludien (Edition Schott 4539).
* Flor Peters: Choral-Hymnen Heft 1-3 (Verlag Peters).
* Jean Langlais: Drei leichte Stücke für Orgel (Pro Organo 1002).
* Orgelmusik zur Passions- und Osterzeit (Bärenreiter BA 9210).
* Orgelmusik zur Weihnachtszeit Band 1 (Bärenreiter BA 8495), Band 2 (BA 9258).

Dann gibt es noch das "Basiswissen Kirchenmusik" in vier Bänden, erschienen im Carus-Verlag, als ökumenisches Nachschlage- und Lernwerk konzipiert. Man kann die vier Bände einzeln kaufen, oder als Gesamtset, und eine DVD gibt es auch noch.


Das erste Band (Orgel spielen mit Hand & Fuß) habe ich mir gestern bestellt - müsste nun bald in den nächsten Tagen ankommen. Die Bände Fingerkraft habe ich bereits auch - zum Üben zu Hause.

Ich habe hier http://www.afk-freiburg.de/c-kurs/ckurs-ausbildung.php folgende Literaturhinweise zur Vorbereitung gefunden:


Beim Bistum Münster finden sich noch diese Infos:


Dann gibt es noch das "Basiswissen Kirchenmusik" in vier Bänden, erschienen im Carus-Verlag, als ökumenisches Nachschlage- und Lernwerk konzipiert. Man kann die vier Bände einzeln kaufen, oder als Gesamtset, und eine DVD gibt es auch noch.
Guten Abend zusammen

Dank Dir und Euch allen für die liebe Aufnahme bei Euch

danke auch für die vielen wertvollen Infos - ja da kann ich mir was schönes zusammenstellen. :-)

Bin nun dabei die Achtelnoten spielen zu lernen - ganz langsam in Zeitlupe, damit sich das Gehirn daran gewöhnt und wenn dies dann klappt dann schneller. Ich teile mir das Stück auf in ganz kleinen Abschnitten und füge es dann nach und nach wie ein Puzzle zusammen oder wie ein Mosaik. Und dann complett.

Das erste Band (Orgel spielen mit Hand & Fuß) habe ich mir gestern bestellt - müsste nun bald in den nächsten Tagen ankommen. Die Bände Fingerkraft habe ich bereits auch - zum Üben zu Hause und lerne da momentan die Elementarkurs

Bis bald und liebe Grüße
Micha
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom