Meine eigenen Kompositionen und Improvisationen :)

Dieses Thema im Forum "Theorie, Arrangement & Komposition" wurde erstellt von alexkiki95, 25. Sep. 2011.

  1. alexkiki95
    Offline

    alexkiki95

    Beiträge:
    77
    Hallo ihr lieben :)

    Vor mehr als einem Halben Jahr hatte ich schonmal selbst Komponierte Stücke von mir reingestellt. jetzt würde ich es gerne wieder tun. Es sind die letzten Vier die ich Komponiert habe. Ich hoffe sie werden euch gefallen! Das Klavier ist mein leben geworden ich spiele jetzt schon seit 1 jahr und 3 Monaten und übe täglich 2 - 4 Stunden und liebe es zu Komponieren oder zu improvisieren. Heute habe ich versucht auf Take the A Train das ich vor ein paar tagen gelernt habe zu improvisieren und lade das auch gleich mal hoch damit ihr es sehen könnt!

    ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben, und natürlich hoffe ich auch das euch meine Musik gefällt ;)

    Mfg Alex:D

    Silent River
    Silent River - Own Piano Composition - YouTube
    Blue Sky
    http://www.youtube.com/watch?v=Gsi6E5eJ8Ps
    Good Bye
    http://www.youtube.com/watch?v=msEW-8coFGI
    Golden Lights
    http://www.youtube.com/watch?v=BR-KuwaHzc0 http://www.youtube.com/watch?v=hfJqJgTwJAg (bessere version!)


    Hab noch eine Bitte, ich hab auch Videos von Stücke hochgeladen die ich so spiele! Wenn ihr wollt könnt ihr mir zu denen auch Tipps geben wäre echt super von euch!

    MFG, Alex
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Sep. 2011
  2. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    7.752
    Bitte such Dir einen Lehrer, der Dir "Take the A-Train" vernünftig beibringt und Dir auch zeigt, wie man Improvisation bei so einem Stück anwendet!

    So klingt es einfach viel zu unbeholfen. Es hört sich an, als würdest Du halt das Thema spielen, aber mit ganz vielen Fehlern und ohne Rhythmus-/Swing-Gefühl. Man denkt, Du würdest die letzte Phrase des A-Teils (die mit den vielen Achtelnoten) einfach nicht hinkriegen und stattdessen Dich durchmogeln, indem Du was anderes spielst und das dann "Improvisation" nennst. Gib's zu - so ist es auch, ne? Du kannst das Originalthema nicht spielen, stimmt's?

    Klar, Du bist anscheinend 16 Jahre alt und spielst erst 1 1/4 Jahr; da muß man natürlich gnädig sein! Aber außer daß man denkt "Naja, sie spielt ja erst so kurz, und dafür..." stellt sich leider keinerlei positive Reaktion beim Hören ein. Das muß aber nicht so sein!! Man kann auch als Einsteiger einfache Dinge so spielen, daß es sich schon angenehm anhört!

    Du kannst natürlich auch mit komplizierteren Dingen schon rumexperimentieren (das ist ja auch gut und wichtig, daß Du so einen gewissen Kreativitätsdrang hast), aber ich würde das dann echt noch nicht auf Youtube hochladen und in Foren posten, ganz ehrlich.

    Was auch nicht schlecht wäre: Wenn Du Dich für Jazz/Rock/Pop interessierst, Dir einen Lehrer suchen, der Dir zeigt, wie man groovig spielt. Das kann man nämlich auch als Einsteiger gut lernen, dazu braucht man nicht gleich "viel Technik" oder so was.

    Welche Versionen von bekannten Jazzmusikern von "Take The A-Train" kennst und magst Du eigentlich?

    LG,
    Hasenbein
     
  3. alexkiki95
    Offline

    alexkiki95

    Beiträge:
    77
    Ich mag die von Duke Ellington und du hast recht ich hab mir das Stüc ohne Noten anch gehör beigebracht und einfach mal versucht zu improvisieren es ist nicht weltberühmt aber ich übe noch ;)

    Danke für die Kritik, das wird mir bestimmt helfen!

    PS: hab es jetzt mal rausgenommen damit ich es nochmal verbessern kann und später reinstellen kann ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2011
  4. gedackt8
    Offline

    gedackt8

    Beiträge:
    14
    was ist aus deinem ersten klavier-solo-konzert geworden?
     
  5. alexkiki95
    Offline

    alexkiki95

    Beiträge:
    77
    Der organist hat sich nicht mehr gemeldet ud ich konnte noch ncihtmal vorspielen -.- die wollen anscheinend nur was von einem Hören wenn man schriebt man spielt schon seit 10 jahren oder so :( da hab ich doch keine chance! naja dafür meint mein kumpel das der er den Pfarrer einer Kirche gut kennt und das er mit mir mal dorthin geht, vielleicht wird das ja was und in der Schule tret ich demnächst auch auf. ist schon mit der Musiklehrerin abgesprochen! ;)
     
  6. Styx
    Offline

    Styx Guest

    Hallo Alexki,

    Improvisationen und Variationen sollte man nicht Kompositionen nennen (gibt sonst irgendwann die Streitfrage "wer hat von wem geklaut"), oder das Original derart frisieren daß es nimmer wieder erkannt wird. Auch weiß ich nicht ob es Sinn macht seine Morgengymnastik mit dem Klavierspiel zu koppeln (nun gut, wäre bei mir auch gänzlich undenkbar da meine Morgengymnastik aus Radfahren besteht, Klavier auf dem Radl wirkt etwas seltsam). Beim Komponieren reicht es meistenteils wenn das Denkgehäuse und die Finger in Bewegung sind, es sei denn es soll eine Performance oder Zirkusnummer werden :D

    Wäre ganz vorteilhaft wenn Du wesentlich mehr Musikstile improvisierst, das schafft eine größere Palette an Kompositionsmöglichkeiten. Eine Möglichkeit wäre auch sich eine Sequenz aus einem Stück raus zu filtern, und mittels Modulationen über sämtliche Tonarten zu dieser Sequenz wieder zu gelangen. Beispiel: Du hast eine Sequenz in A-Dur und modulierst zu Es Dur hin und wieder zurück - natürlich so daß es stimmig bleibt wie in etwa: A-Dur, d-Moll, F-Dur, b-Moll, Es-Dur, As-Dur, as-Moll, E-Dur, A-Dur (nur mal als einfaches Beispiel). Innerhalb dieser Tonarten schaust dann daß Du mittels kleiner Melodie zur nächsten Tonart kommst.

    Viele Grüße

    Styx
     
  7. Gomez de Riquet
    Offline

    Gomez de Riquet Guest

    Guten Abend, Alexkiki!

    Zu Deine vier jüngsten Stücken: Ich habe sie mir angehört.
    Dein Ausdrucksbedürfnis ist auf jeden Fall ein guter Grund weiterarbeiten -
    aber nicht die Art und Weise, wie Du es bis jetzt getan hast.

    Mein Vorschlag: Erfinde Themen, ganz für sich allein, die aus sich heraus gesanglich sind.
    Der zweite Schritt: Erfinde unterschiedliche Begleitmuster und Harmoniefolgen zu diesen Melodien,
    je mehr desto besser. Daran lernt man viel. Der dritte Schritt: Vertrau die Melodie der linken Hand an
    und laß die rechte Hand dazu Begleitmuster spielen - das ist viel schwieriger.

    Und bei alledem: Beschäftige Dich ein wenig mit Satztechnik (Tonsatz/Harmonielehre),
    und wenn Dir das zu verkopft erscheint, studiere bestimmte Verfahrensweisen
    bei schönen, leichter zugänglichen Klavierwerken: z.B. Deutschen Tänzen von Schubert,
    dem "armen Waisenkind" von Schumann, einer Gnossienne von Erik Satie.
    Hauptsache, Du kommst schnell weg von Yiruma/Tiersen/Einaudi @ al...

    HG, Gomez

    .
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Sep. 2011
  8. alexkiki95
    Offline

    alexkiki95

    Beiträge:
    77
    Danke für eure Lieben Tipps! Ich werde sie Beherzigen um mal später richtig gute Stücke Komponieren zu können! Natürlich ist dieses E piano auf dem ich gespielt habe Schei*e auch vom pedal her, aber ich habe versucht es schön klingen zu lassen. Vielleicht mache ich ja mal aufnahmen vom Schulflügel? Wäre doch sicher ein viel besserer Klang! ;)

    Lg, alex
     
  9. Styx
    Offline

    Styx Guest

    So verkehrt ist doch das Digi garnicht. Aber nutze doch die technischen Möglichkeiten die es bietet - schließ es über "line in" an den Rechner an, und tätige darüber die Tonaufnahmen. Diese dann als mp3 speichern. Hat den Vorteil daß Nebengeräusche weg sind und die Musik präziser wieder gegeben wird.

    Viele Grüße

    Styx
     
  10. alexkiki95
    Offline

    alexkiki95

    Beiträge:
    77
    hallöle nochmal :D

    Naja hab von meiner eigenen komposition Golden Lights eine bessere version!
    hab ich am anfang zum Link dazugefügt und mein kumpel hat mich mit ein paar stücken am Schuldflügel gefilmt!
    Sind aber immer noch fehler drin also nur so als vorwarnung das es eben nicht perfekt ist!
    Hoffe ihr könnt auch was so zu meinen Stücken sagen!

    hier der Youtube kanal von meinem Kumpel:
    Kanal von MIHawke26 - YouTube

    Manche Lieder müssen noch namen kriegen ;)
    Hab aber auch Lieder auf meinem eigenen Kanal:
    http://www.youtube.com/user/alexkiki95

    da ist sogar noch die aufnahme von den ersten beiden Stücken die ich mal bewertet gelassen habe xD

    LG, Alex
     
  11. Styx
    Offline

    Styx Guest

    Rimski Korsakow läßt grüßen...aber für einen Hummeldlug ist es vielleicht ein wenig zu brutal - "Mörderbienen" würden es da eher treffen :D

    Viele Grüße

    Styx
     
  12. alexkiki95
    Offline

    alexkiki95

    Beiträge:
    77
    xD meinst du de Bumble Boogie ?? ja das sind in der tat Mörderbienen :P Aber es macht unheimlich spaß zu spielen!
     
  13. Latur
    Offline

    Latur

    Beiträge:
    211
    Also mir haben die "Mörderbienen" echt gut gefallen...:)

    Fands auch technisch durchaus überzeugend!

    Lass dich durch den einen oder anderen Kommentar hier nicht entmutigen, weiter aufzunehmen und es hier reinzustellen. Es gibt viele Leute hier, die es sich anschauen, es möglicherweise gut finden aber gar nichts dazu schreiben.

    Hasenbein u. Gomez sind hier übrigens die üblichen Verdächtigen, wenn es darum geht, die Musik anderer tot zu kritisieren. So etwas würde ich einfach wegzwinkern ;)