Louis Moreau Gottschalk (1829-1869) - Verschiedenes

LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi all !!

Hier geht es um Verschiedenes zum Komponisten und Pianisten Louis Moreau Gottschalk (1829-1869).

Daher mache ich mal den Anfang.

Im Umfragethread "Mozart oder Chopin?" fragte Pianochris66 nach einem Tip zu Gottschalks Musik, und ich empfahl "Escenas Campestres", zu hören auf dieser Doppel-Cd: Amazon.com: Gottschalk Festival: Eugene List: Music

Ich sprach ein kleines Problem an, das die Noten zu diesem Werk betrifft.
Die gibt es nämlich anscheinend nicht oder nur teilweise. :)

Doch das ist nicht der Hauptzweck dieses Threads. Sondern der Gedankenaustausch und Informationsaustausch, wenn erwünscht, zu dem genannten Komponisten.

Viele Grüße - Euer: -LMG- !!
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Bei Gottschalk finden sich durchaus beeindruckende Sachen, neben weniger gelungenen Stücken.

Toll finde ich zum Beispiel Le Banjo op.15.

Und natürlich muss ich ihm zugutehalten, dass er sich der schönsten Oper aller Zeiten zugewendet hat und das gar nicht mal schlecht.

Gottschalk - Paraphrase über Verdis Il Trovatore

Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hallo liebe Clavio-Community !!
Und Hi Troubadix :) Dankeschön für den ersten Beitrag !

Bin doch noch mal schnell reingeschneit, um folgende Infos zur Verfügung zu stellen:

Hmm !! Louis Moreau Gottschalk..wer ist das denn ??
Das steht zunächst einmal bei Wikipedia:

Louis Moreau Gottschalk

Was natürlich interessiert, vor allem für Leute, die Gottschalk noch nicht kennen, oder ihn kennenlernen möchten, ist, was gibt es an Klaviernoten ? Und: Kann man sie problemlos bekommen? Welches ist das maßgebliche Werkeverzeichnis, wo ich mich informieren kann, welche Werke insgesamt bekannt sind, und: Was gibt es „jenseits“ von IMSLP noch an Quellen?

Ok:

Hier eine kleine Hilfestellung von mir, in Listenform. Alle genannten Werke und Bände befinden sich in meinem Besitz.

Käuflich erwerbliche Sammelbände:

1.) Ed. Peters Nr. 9425: Gottschalk, Klavierstücke.

Darin sind 8 Stücke:

Bamboula (Danse de Negres)
La Savane (Ballade Creole)
Le Bananier (Chanson Negre)
Le Banjo (Fantaisie Grotesque), op. 15
Souvenir de Porto Rico (Marche des Gibaros)
Les Yeux Creoles (bzw. : Ojos Criollos) (Danse Cubaine)
Souvenir de la Havane (Grande Caprice de Concert)
Pasquinade (Caprice).

2.) Das sog. Dover-Book : Piano Music of Louis Moreau Gottschalk : The Principal Works: 26 complete pieces from Original Editions, ISBN: 0-486-21683-7

In diesem Buch sind AUßER den bereits im Peters-Buch genannten Werken folgende:

Union
La Jota Aragonesa
Manchega
Minuit A Seville
Souvenirs d’Andalusie
Danza
La Gallina
Le Mancenillier
O, ma Ch’armante, Epargnez moi !
Suis moi !
Sixieme Ballade
Berceuse (Cradle Song)
The Dying Poet
Grand Scherzo
The Last Hope: Religious Meditation
Morte!!
Pasquinade
Ses Yeux, Polka de Concert
Tournament Galop


Das DRITTE Buch: (na, wer von Euch hat es ??)

Schirmer’s Library of Musical Classics Vol. 2024:
Gottschalk: Collected Works: For Piano

In ihm sind 22 Stücke, und darunter sind folgende noch NICHT erwähnten:

Marche de Nuit
La Scintilla, mazurka sentimentale
Valse poetique (Sospiro)
Ricordati
Printemps d’Amour (mazurka)
La Columbe (petite polka)
Home Sweet Home

***

Klavier vierhändig:
2 Bände edited by Eugene List:

Orfa, Grande Polka
Reponds moi, danse cubaine
Marche de Nuit
La Gallina
Printemps d’amour
Radieuse, Grande Valse de Concert
Le Bananier
Ses Yeux
Marche Funebre
La Scintilla
La Jota Aragonesa
Ojos Criollos

***

OK. Nun zu den Stücken aus den von Vera Brodsky Lawrence herausgegebenen 5 Gesamtbänden: Da ich diese Bände nicht in Deutschland bekommen konnte damals, half mir ein Freund aus den USA, mehrere von mir ausgewählte zu bekommen.

Alle folgenden sind also nicht aus IMSLP, sondern aus Brodsky-Lawrence, bei mir vorliegend:

Murmures Eoliens
Pastorella y cavalliere
Polonia, Grand Caprice de Concert
Fairy Land
Carnaval de Venise
Forest Glade Polka
Colliers d’or I : Mazurka A-Dur
Colliers d’or II : Mazurka G-Dur
El Cocoye, Grand caprice cubain di bravura
Chant du Soldat, Grand Caprice de Concert
Columbia, Grand Caprice Americain
Danse Ossianique
Danse des Sylphes
Forget Me Not
Apotheose
2nd Banjo, op. 82
God Save The Queen
Grand Fantaisie Triomphale sur L’Hymne National Bresilien
Chanson du Gitano
Mazurka A-Dur
Ein moderato melanconico aus dem Little Book of Louis Moreau Gottschalk
Romance
Ballade As-Dur
Gran Marcha Solemne
Pensee Poetique, Nocturne
Polka As-Dur
Mazurka A-Dur
Ynes
Grande Tarantelle, op. 67 (hatte mir die 2-handed version ausgesucht)
La Gitanella
Madeleine (Etude)
Marguerite (Grande Valse Brillante)
Mazurka rustique
La Melancolie (Etude)
Ossian I: Ballade op.4,1
Ossian II: Ballade op. 4,2
Rayons d’Azur, Polka de Salon
La Brize (Valse de Concert)

Was ich persönlich am liebsten höre, sind folgende:

Die Tarantelle, Carnaval de Venise, Last Hope, La Savane und noch die Fantasie über die brasilianische Nationalhymne.

***

Wichtig ist auch folgendes Werkeverzeichnis : Der sog. „Offergeld-Katalog“, von Robert Offergeld. Abkürzung: RO.

Zu finden hier:

http://thompsonian.info/gottschalk-catalogue.html

***

Cds und Bücher:

Immer nach Eugene List schauen: Die Doppel-CD „A Gottschalk Festival“, dann Aufnahmen von Philip Martin bei Hyperion Records (hat glaub ich alle Stücke aufgenommen), dann noch Robert DeGaetano, und nat. beim Tube checken. Außerdem haben auch schon Clavio-Mitglieder einiges aufgenommen.

Bücher: Es gibt einige. Leider besitze ich selbst nur eines, jedoch vielleicht nicht unwichtiges:

Autor: S. Frederick Starr: Bamboula! : The Life and Times of Louis Moreau Gottschalk
http://www.amazon.com/Bamboula-Times-Louis-Moreau-Gottschalk/dp/0195072375

Weitere Bücher sind etwa: Where the Word Ends (von Vernon Loggins), Notes of a pianist (von Gottschalk), oder Louis Moreau Gottschalk: Music in American Life (auch von Starr).

Filme: Es gibt einen, der mal im TV kam: „Tod in Rio“, aber ob man den noch bekommen kann :(

Und jetzt wünsch ich: Frohe Attacke !! :)
Werde die Listen bei Bedarf und nach bestem Wissen und Gewissen ergänzen per Editfunktion.

Liebe Grüße, Euer: -LMG- !!

***
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi smitty + all !!

Habe auch 3 Links gefunden und kurz was mir – als Laien – zu technischen Aspekten auffällt:

******
El Cocoye:

El Cocoyé by L.M. Gottschalk - YouTube

Besonders ab 2:20 , ab 5:20.....ein Traum.

******
Forget Me Not:

Gottschalk : Forget Me Not, RO 99, "Mazurka Caprice" - YouTube

******
Chanson du Gitano :

Gottchalk Chanson du Gitano - YouTube

Das finde ich z.B. sehr schön, fast musste ich weinen vorhin. Es ist ein zeitgenössisches Klavier, und die Bilder passen soo gut !!!

Anmerkung: Bei der Beschreibung seht Ihr zusätzlich zu den RO-Nummern die Angabe "D. 28". Es müsste sich dabei um ein weiteres Werkverzeichnis handeln, nämlich Doyle.
Bei mehreren Komponisten gibt es ja mehrere Werkverzeichnisse (Chopin: KK, BI , Scarlatti: z.B. Kirkpatrick und Longo und mindestens eine Konkordanz, und hier bei Gottschalk RO (Robert Offergeld, siehe oben) und Doyle. Wenn das mit Doyle NICHT stimmt, bitte ich um Berichtigung.
*******

Zur “technischen” Seite: Gottschalk arbeitet oft mit schnellen Tastenrepetitionen. Das kann man gut z.B. an „El Cocoye“ sehen und hören, aber auch in anderen Werken wie etwa Souvenirs d’Andalusie kommt das zum Tragen.

Er verwendet auch oft weite Sprünge (z.B. im Banjo), sowie in einigen besonders kniffligen Stücken die Melodieverteilung auf den oder die Daumen, während die anderen Finger anderweitig beschäftigt sind. (Mehr dazu müsste man im Web finden, wenn es um die Berichte über Pianistenwettstreite mit Leuten wie Liszt, Thalberg, Gottschalk usw. geht.)

Außerdem erkennt man bei Gottschalk meiner Meinung nach als weitere „Floskel“ einen ganz bestimmten Oktaven-„Annäherungs-Lauf“ (so würd ich das mal nennen) in El Cocoye (z.B. Takte 9 + 10 in meinen Noten), den man auch z.B. in ähnlicher Form im Banjo (z.B. ab Takt 69, Ed. Peters) vorfindet ! Dieses Element kommt bei Gottschalks Werken öfter vor. Und wenn nicht, dann immerhin ZWEI Mal.

OK..so far erst mal wieder !! Gute Nacht Euch allen !!

Liebe Grüße, -LMG- !
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

smitty

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
51
Reaktionen
0
LMG vielen Dank nochmal für die weiteren Ausführungen. :-)
Wie schon gesagt, habe ich so noch nichts von dem Hr. Gottschalk gehört. Aber werder das jetzt mal ändern.
Und mir vor allem die ein oder anderen Noten zulegen.
Ich finde die Stücke mal interessant, erfrischend anders zu meinen momentanen Stücken.
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Rehi smitty + all !!

Ich freue mich, dass Dir die Stücke zusagen, und ich wünsche Dir viel Spaß beim Notenbesorgen!
Vielleicht..ja..vielleicht wird es auch bei Dir zur Sucht :) !!

By the way...:
Wo ich grad mal hier bin, möchte ich auf gewisse Fragen eingehen (ohne die meisten jedoch beantworten zu können), die ab und an auftauchen, wenn man das Web durchflöht, oder sich ein wenig mit Gottschalk beschäftigt.

Punkt A :

Vierhändige "offizielle" Arrangements zur Forest Glade Polka und Souvenirs d'Andalusie :

Selbst bei der Nennung der beiden Werke bin ich mir nicht ganz sicher, kann sein dass ich mich irre. ABER:
Wer zufällig ein von RELATIV OFFIZIELLER SEITE, zum Beispiel durch Nicolaz Ruiz Espadero, einem Herausgeber einiger Gottschalk-Werke, oder einem anderen zeitgenössischen Herausgeber oder Arrangeur ODER gar von Gottschalk selbst erstelltes VIERHAND-ARRANGEMENT dieser beiden Stücke findet, sollte es behalten. :)
Euer Rolls-Royce-Händler gibt Euch dann ein Auto dafür.

Hintergrund: Ich habe das Thema "Vierhandarrangements" mal mit jemandem erörtert, der TATSÄCHLICH - so GLAUBE ich, ist verdammt lange her - einen Mann in Belgien ausfindig machte, der eins besaß (Forest Glade-Polka).

Hoffentlich irre ich mich nicht beim Souvenirs d'Andalusie, nicht dass es die SPatzen von den Dächern pfeifen.

Kennt sich vielleicht von Euch einer aus, auf dem genannten Gebiet ? Dann würd ich mich freuen, davon zu hören!

*****

Punkt B :

Gottschalks Klavierkonzert f-Moll existiert nur als FRAGMENT, es handelt sich um irgendeinen Marsch (ich muss das nochmal checken und trage es beizeiten nach), den er mal gesondert irgendwo aufführen wollte.
Wer aber, liebe Clavios, vielleicht im staubigen wilden Westen oder auf einer Schatzinsel in der Karibik das KOMPLETTE f-Moll-Konzert findet, braucht nicht mehr zu arbeiten. Dessen seid sicher. :)

******

Soviel erstmal for now !! Werde weitere Problematiken demnächst nennen, wenn sie mir einfallen.

LG - Euer LMG !!
 
S

smitty

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
51
Reaktionen
0
LMG obs zur Sucht reicht kann ich dir noch nicht sagen. Aber mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt. Wollte am Montag mal bei meinem Notenhändler des Vertrauens schauen/fragen ob er Gottschalk in seinem Sortiment hat. Ich bin mal gespannt :-) Genauso gespannt bin ich, wie ich anschließend mit dem Üben zurecht komme.

Gottschalks Klavierkonzert f-Moll existiert nur als FRAGMENT
Das macht das Ganze noch viel interessanter :-D

Kann es sein das du mich mit einem Gottschalk Fieber angesteckt hast? :-D
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.400
Reaktionen
8.409
Vierhändige "offizielle" Arrangements zur Forest Glade Polka und Souvenirs d'Andalusie :

Selbst bei der Nennung der beiden Werke bin ich mir nicht ganz sicher, kann sein dass ich mich irre. ABER:
Wer zufällig ein von RELATIV OFFIZIELLER SEITE, zum Beispiel durch Nicolaz Ruiz Espadero, einem Herausgeber einiger Gottschalk-Werke, oder einem anderen zeitgenössischen Herausgeber oder Arrangeur ODER gar von Gottschalk selbst erstelltes VIERHAND-ARRANGEMENT dieser beiden Stücke findet, sollte es behalten. :)
Euer Rolls-Royce-Händler gibt Euch dann ein Auto dafür.

Hintergrund: Ich habe das Thema "Vierhandarrangements" mal mit jemandem erörtert, der TATSÄCHLICH - so GLAUBE ich, ist verdammt lange her - einen Mann in Belgien ausfindig machte, der eins besaß (Forest Glade-Polka).
Wenn es um die Gattung Zwei Klaviere/Klavier zu vier Händen geht, fallen mir spontan in deutschen Landen zwei Instanzen ein, denen selbst Raritäten gegenwärtig sein dürften: Zum einen hat der in Düsseldorf und Mainz tätige Hochschullehrer Prof. Klaus Börner die entsprechende Literatur intensiv erforscht und vor einigen Jahren seine Kenntnisse in einem Handbuch der Klavierliteratur zu vier Händen zusammengefasst. Zum anderen hat die Rostocker Musikhochschule erstmals eine Professur für Klavierduo eingerichtet und die Stenzl-Brüder auf eine Position berufen, die einst für die Kontarsky-Brüder maßgeschneidert gewesen wäre. Mit Sicherheit lohnt sich eine Kontaktaufnahme an diesen Stellen, an denen man sicherlich noch Verbindung zu absoluten Insidern herstellen könnte, die sich in den entlegendsten Winkeln dieser Gattung auskennen.

Abschließend ein akustisches Dokument aus einer Zeit, die Gottschalk leider nicht mehr erlebt hat - aber hätte erleben können, wenn er denn älter als gerade mal vierzig Jahre geworden wäre: https://www.youtube.com/watch?v=mRWLzaMh8sw&playnext=1&list=PLB95F3329831D6C91&feature=results_video

LG von Rheinkultur
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Guten Abend smitty und Rheinkultur !!

Zuerst zu smitty: Wenn Du Dich für KRIMIHAFTE Aktionen interessierst, und verlorene Schätze gern aufspürst, und verschlungenste Editionen-Wege nachverfolgen möchtest, gepaart allein schon mit der Schwierigkeit, in welchen SPRACHEN viele von Gottschalks Werken benannt sind (portugiesisch, englisch, polnisch, spanisch, französisch..) und wenn Du wirklich den BISS hast, Dich hinter solche Sachen zu klemmen, dann:

BIST DU BEI GOTTSCHALK GENAU RICHTIG! :) ... Die Sucht hat bereits begonnen, fürchte ich ;) ...

Nun zu Rheinkultur:

Elementar ;) lieber Rheinkultur !!
aber..möglicherweise, da sich mein Kontakt in den USA befindet, hat der damals schon alles abgegrast.. . Ich glaube, er hatte damals die Forest Glade Polka aus Belgien bekommen, aber er hatte mir grad 400 Seiten Gottschalk besorgt kurz davor (siehe obige Liste), (oder von einem Studenten kopieren lassen), da wollte ich ihn nicht noch wegen einer (damals für mich unwichtigen) Vierhandversion nerven.

Ob ich den Kontakt zu meinem Freund "drüben" wieder aufleben lassen sollte ?? Er ist über 80, jetzt, und war außerdem lange schwer krank... ?

Hmm, Rheinkultur, was meinste: Welche Wege könnten die deutschen Musikhochschulen denn gehen ? Denn als ich mal die HMTH - Hochschulbiblio in Hannover durchgesehen habe, da dachten die, Gottschalk ist n Toaster. (Allerdings hatten sie glaub ich den Loggins da, das eine der o.g. Bücher).
Also ich glaube, die fragen beier Juilliard an (könnense sich sparen, hat mein Freund damals schon gemacht, der hat da nämlich studiert, aber nicht nur dort, er war auch Schüler von Libermann), und dann gucken die kurz in Katalogen - und finden nix.

Also ich glaube, wenn ich GEZWUNGEN werden würde, könnte ich Forest Glade besorgen. (HÖCHST ungern). ALSO sollten wir, wenn wir DETEKTIVE, schlauer als Holmes und besser als Poirot sein wollen, Prioritäten setzen: Schlage daher vor, die Augen und Ohren nach Souvenirs d'Andalusie aufzuhalten !!! Fakten zusammenzutragen !! Und..eiskalt zuzuschlagen, wenn uns das Ding unter die Augen kommt !
Gleiches natürlich mit dem "f-Moll-Konzert." Sehe schon die Schlagzeile: "FORUMSMITGLIEDER entdecken WERTVOLLES GOTTSCHALK-MANUSKRIPT" :D

Ok...haltet die Ohren auf, und: GANZ vielen Dank, Rheinkultur und smitty, für Eure Beiträge !

Euer: -LMG-

PS.: Diese Kontarskys - hab die nur 1 oder 2 mal irgendwann gesehen..war der eine nicht verstorben ? (OHNE jetzt zu googeln !!)

PS2: OHHH wie schön, Rheinkultur Pasquinade !!! Guter Link !!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.400
Reaktionen
8.409
Forest Glade Polka gibt es hier zum Lesen:
http://erato.uvt.nl/files/imglnks/u...IBLEY1802.6901.2922-39087012346872_Forest.pdf
Souvenirs d'Andalousie in gleicher Eigenschaft hier:
http://erato.uvt.nl/files/imglnks/u...over_09_Souvenirs_d_Andalousie_Op_22_scan.pdf
Zuletzt die Pasquinade in der originalen Klavierfassung:
http://erato.uvt.nl/files/imglnks/u...iano_Music_Dover_24_Pasquinade_Op_59_scan.pdf

In der unvollständigen Werkliste ist nichts über das erwähnte f-moll-Klavierkonzert zu erfahren:
List of compositions by Louis Moreau Gottschalk - IMSLP/Petrucci Music Library: Free Public Domain Sheet Music

Kleiner Nachtrag zu den drei Kontarsky-Brüdern: Bernhard hat sich als der älteste vorrangig als Dirigent profiliert (Neuaufnahme der Zimmermann'schen "Soldaten"), Alfons als der jüngste wirkte u.a. als Hochschullehrer am Salzburger Mozarteum und ist in der Tat verstorben. Das mit seinem Bruder Aloys (Professor in Köln) formierte Duo hat seine Aktivitäten kurzfristig einstellen müssen, nachdem dieser aufgrund eines schweren Schlaganfalls im Herbst 1983 nicht mehr konzertieren konnte. Die bis dahin eingespielten Aufnahmen haben noch heute Referenzstandard.

LG von Rheinkultur
 

LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi Rheinkultur !

Joah, zum Forest Glade pdf: Eine solche ANgabe steht bei meinen Brodsky-Lawrence-Noten auch ab und an mal drin. Papier ist geduldig, sag ich Dir. Ich schau gleich mal und poste dann, was bei mir steht ! Diese Preis-Listen sind KEINE Garantie, dass es sich um das seltene Gesuchte Werk handelt, und wenn es die VIERECK !!-Version sein sollte, ist sie tatsächlich superschwierig zu bekommen. Wenn ich nur wüsste, WELCHE mein Freund und der Belgier damals hatten...! Das kriegen wir aber raus. Ich schau wie gesagt gleich und poste meine Angaben (ich WEIß, dass sie auf irgendeiner Rückseite stehen.)

Souvenirs: Das pdf ist aber 2-händig ?!

Pasquinadefassung: Das ist die Fassung aus dem Dover-Book :)

@Unvollständiges f- moll-Konzert:

:) Dort nicht, lieber Rheinkultur. Hier jedoch schon:

Louis Moreau Gottschalk - Compositions

Gestatten? - Offergeld ;) --- Nr 197 und dann noch mit Verweis zwischen Nr. 99 und 100 "Fragment de concert".

Greetz, - LMG- !!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Ergänzung: Habe 4 gesonderte Releaselisten mitgeschickt bekommen damals, in der Art, wie sie Rheinkultur als pdf verlinkt hat:

3 mal Ditson (es bleibt bei 75 cent für die Viereck-Version) , und einmal Arthur Napoleao Narcizo (Brasilianischer Verlag)- negativ.

Werde ALLE Rückseiten - denn das sind so einige, morgen mal durchsehen und berichten. ..

-Euer - LMG - !!
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
-Telegramm @all: -

Alle Rückseiten und Titelseiten aus allen mir vorliegenden Werken gecheckt stop
Keine weiteren Hinweise auf die Viereck-Version von Forest Glade oder eine VierHAND-Version von Souvenirs d'Andalusie.

Was ich aber dennoch an "Neuem" beitragen kann, nebenbei, ist folgendes:

Bei genauem Durchsehen meiner Ordner fiel mir auf, dass einige wenige Stücke aus folgendem Buch sind:

http://books.google.com/books/about/The_little_book_of_Louis_Moreau_Gottscha.html?
id=f6QsAQAAIAAJ


Aber das nur nebenbei - wichtig ist, dass ich (wie ich erwartet hatte), bei der oberflächlichen Durchsicht von Release-Listen nichts fand, speziell nichts zum vierhändigen Souvenirs d'Andalusie... .

Was geht bei Euch, Detectives ?? ;)

Fragt: Euer LMG, und grüßt !!
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Huhuu an alle Gottschalk-Forscher !!

Eine kurze Information zum Fragment von Gottschalks f-Moll-Konzert - ob gesichert oder nicht - war mir entfallen, man kann sie sich aus dem Web zusammensuchen, etwa hier:

The Classical Music Guide Forums • View topic - Louis Moreau Gottschalk

Im letzten Beitrag auf der page wird gesagt, dass

If we consult Doyle's catalog, it appears that this fragment of the concerto in F is a "Grande marche solennelle" that Gottschalk played in October 1856. This is confirmed by the contemporary newspapers (October 14th).
und es wird auch vermutet, dass:

Did he take time to finish this concerto at the end of his life in South America ? No evidence exists and it is wery unlikely as such a composition would have been mentionned in his correspondance or notes.

Sorry!! Gottschalk's concerto in F minor will certainly never be performed.
Mit anderen Worten: Das Fragment ist eine evtl. unter anderem Namen bekannt gewordene Komposition, das Konzert selbst würde, falls es vollendet worden wäre, bestimmt irgendwo in seinen Briefen, Notizen (und, durch mich ergänzt: evtl. anderen Medien) erwähnt worden sein, und wird wohl niemals aufgeführt werden.

Wunschmodus AN:

Aber das glaube ich NICHT. Ich WILL es nicht glauben ;) ..

Wunschmodus AUS.

Euer: LMG, for now !

PS.: Vielleicht hat ihm ein Eingeborener das Ding geklaut, oder die Geier der SAVANE haben es verzehrt !!

PS2.: WIe sieht es mit der Vierhand-Forschung aus ? Gibt es Ansätze zu winzigen Kleinst-Infos ? :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi Gomez de Riquet,

das habe ich aber natürlich nicht aus Fälschungssucht "ergänzt". Folgendes fiel mir nämlich ein: Genauso wichtig wie das, was z.B. ein Komponist selber schreibt, wäre doch, was andere Medien über ihn berichten, sozusagen "Sekundärliteratur". Zum Beispiel könnte es ja sein, dass ein Komponist zu einem seiner eigenen Werke mal gar nichts notiert - andere, wie z.B. Kritiker, Zeitungen, Bücher jedoch schon.

Nun stirbt dieser Komponist: Was finden wir über sein o.g. Werk ? Aufzeichnungen aus Sekundärquellen. Daher hab ich es "ergänzt" ;)
Die Angaben im Zitat erstrecken sich ja auch hauptsächlich auf das Buch von Loggins und - da haben wir ein gutes Beispiel - eine "contemporary newspaper."

Danke dennoch für den Einwurf ;)

LG - LMG !
 
Z

Zoel

Guest
Danke LMG für die Erstellung eines Fadens für den Komponisten, der vielleicht am Anfang einer besonderen Mischung von europäischer Musikkultur und nord- und südamerikanischer Volksmusik steht - Ragtime, Tango usw., wie wir sie heute kennen, können teilweise auf diesen Pionier zurückgeführt werden.
Wurde hier Gottschalks "Symphonie" "Nuit des tropiques" schon erwähnt? Ich finde das Stück toll, obwohl es natürlich eher eine Fantasie für Orchester als eine Symphonie ist. Besonders die schnelleren Teile, in denen Schlaginstrumente hinzukommen (zumindest auf der Aufnahme der Naxos-CD, die ich habe), haben es mir angetan. Das ist Jazz avant la lettre, mit ansteckenden Rhythmen! Demgegenüber finde ich die Grande Tarantelle für Klavier und Orchester auf Dauer etwas langweilig, die an sich ansprechenden, aber nicht sehr zahlreichen Ideen werden doch relativ oft wiederholt.
Ich habe außerdem noch eine CD, auf der Cécile Licad Klavierwerke von Gottschalk spielt, die ist auch sehr empfehlenswert. Was gibt es denn sonst noch für gute Aufnahmen von Gottschalk-Werken?
 
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Hi Zoel,

Vielen Dank für Deine Einschätzung und den Beitrag !!

Habe mal in Zshg. mit einer Prüfung eine Homepage erstellt, und gebe daher unter dem Punkt "Diskography" mal schnell einige Namen durch.

Wobe ich später / morgen hier dann ergänze, welche Medien / Tonträger es sind und was darauf ist. Mangelpunkt: Ich selbst habe als Aufnahmen nur die List-Doppel-Cd, ein oder 2 von Philip Martin
und noch eine inoffizielle von Ojos Criollos, und weiß daher nicht genau, ob die Aufnahmen der folgenden Namen "gut" oder schlecht sind. Wer also AUfnahmen der folgenden Leute hat, ist GANZ herzlich eingeladen, hier Weiteres dazu zu berichten !

Ok, doch hier die Namensliste:

Philip Martin (bereits genannt)
Amazon.com: Gottschalk: Piano Music: Louis Moreau Gottschalk, Philip Martin: Music
****

Eugene List (bereits genannt)
Amazon.com: Gottschalk Festival: Eugene List: Music
****

Amiram Rigai
Amazon.com: Gottschalk: American Piano Music: Louis Moreau Gottschalk, Amiram Rigai: Music
****

Cecile Licad (bereits von Zoel genannt!!)
Amazon.com: Louis Moreau Gottschalk: Piano Music: Louis Moreau Gottschalk, Cecile Licad: Music
****

Goodyear/Tritt (Tarantelle)
Amazon.com: American Piano Classics: Leroy Anderson, George Gershwin, Louis Moreau Gottschalk, Euday L. Bowman, Scott Joplin, Morton Gould, Erich Kunzel, Cincinnati Pops Orchestra, Stewart Goodyear, William Tritt, Keith Lockhart: Music
****

Marks/Barrett
Amazon.com: Gottschalk: Piano Music for 2 and 4 hands: Louis Moreau Gottschalk, Alan Marks, Nerine Barrett: Music
****

Michael Lewin
Amazon.com: Bamboula: Piano Music: Gottschalk, Lewin: Music
****

Robert De Gaetano
Amazon.com: DeGaetano Plays Gottschalk: Robert DeGaetano-piano, Robert DeGaetano (piano), Gottschalk: Music
****

Alan Marks (von dem hab ich glaub ich auch irgendwas !!)
Amazon.com: Gottschalk: Piano Music for 2 Hands: Louis Moreau Gottschalk, Alan Marks: Music
****

L.A. Selmi
Amazon.com: Gottschalk: Notes de Voyage: Louis Moreau Gottschalk, Ludovic-Amadéus Selmi: Music
****

Ivan Davis
Amazon.com: Souvenir De Porto Rico: Gottschalk, Ivan Davis: Music
****

John Arpin
Amazon.com: Cakewalk: Gottschalk, John Arpin: Music
****

Alan Mandel
Amazon.com: 40 Works for Piano: Alan Mandel, Louis Moreau Gottschalk: Music
****

Klaus Kaufmann
Amazon.com: Selected Piano Works: Gottschalk, Kaufmann: Music
****

Georges Rabol
Amazon.com: Classics of the Americas V4: Gottschalk, Georges Rabol: Music
****

Joseph Smith u.a.:
Amazon.com: Gottschalk Gala: L.M. Gottschalk: Music

Okay..werde so bald wie möglich checken, ob die alten Links zu den Medien der betr. Leute noch funktionieren !! / OK ..Links funktionieren und sind eingefügt.

Derweil: Liebe Grüße, Euer: Olli !!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
LMG

LMG

Dabei seit
Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
775
Seid gegrüßt, alle Gottschalk – Interessierten!

Zunächst eine kurze Erinnerung an Lebensdaten:

Gottschalk: * 1829 , + 1869,

Scott Joplin: * ca. 1868, + 1917

***************************

Beim Durchsehen einiger Werke beider Männer fielen mir bereits vorlängerer Zeit Ähnlichkeiten auf zwischen folgenden Bereichen:

Ab Takt 18 in La Gallina (Gottschalk)



(Zitat aus:
http://erato.uvt.nl/files/imglnks/usimg/9/98/IMSLP07708-Gottschalk_La_Gallina.pdf )


und Bereich ab Takt 5 in “Peacherine Rag” von Scott Joplin:



(Zitat aus:
http://conquest.imslp.info/files/imglnks/usimg/d/d9/IMSLP05446-Joplin_-_Peacherine_Rag.pdf ) .


Natürlich kann es sein, dass ich mich irre, aber als ich mal die Geburtsdaten von Joplin vergessen hatte, dachte ich erst, er wäre ein Schüler von Gottschalk gewesen, so ähnlich klang mir das. Das ist natürlich nicht möglich (als Gottschalk starb, war Joplin ca. 1 Jahr alt).

Oder gab es einen gemeinsamen Lehrer, der Gottschalk um mehrere Jahrzehnte überlebt hat, oder ist die o.g. Stelle gar nicht ähnlich oder nur zufällig so ?

Wirft zu Forschungszwecken als Frage auf:

Euer: Olli, mit lieben Grüßen !!

***********************

Nachtrag:

Forget Me Not (Ne m’oubliez pas, Gottschalk):

http://petrucci.mus.auth.gr/imglnks/usimg/c/c5/IMSLP29547-PMLP66308-Gottschalk_-_Ne_m_oubliez_pas__piano_.pdf

und Thekla Badarzewska – Baranowska (1834-1861): Gebet einer Jungfrau:

http://javanese.imslp.info/files/imglnks/usimg/1/1b/IMSLP12042-Badarzewska_The_Maidens_Prayer.pdf

könnte man auch auf Ähnlichkeiten überprüfen, denk ich. Aber Joplin oben sollte erstmal reichen, denk ich. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom