Lehramt Studium

M

Man inter

Dabei seit
24. Juni 2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hi, also ich möchte im März 2011 mein aufnahmeprüfung in Potsdam ablegen und wollte mal fragen ob ihr Ratschläge und tipps für mich habt was und wie ich mich da am besten drauf vorbereiten kann. Gibt es irgendwo alte aufnahmeprüfungen die man sich angucken kann? hab bis jetzt nur die Kriterien gefunden was man wissen und können sollte aber noch nicht wirklich viel konkretes. Danke shconmal im voraus
 
L

Livia

Dabei seit
5. Aug. 2006
Beiträge
325
Reaktionen
86
Du wirst normalerweise in 3 Disziplinen geprüft:
Klavier
Tonsatz
Gehörbildung

Im Tonsatz gibt es normalerweise Aufgaben wie:
Bestimme/Schreibe auf die Intervalle, Akkorde (Umkehrungen), Skalen (Kirchentonleiter, verschiedene Moll, Zigeuner).
Schreibe die Kadenz aus (wenn Funktionssymbole gegeben sind) oder umgekehrt: Schreibe die richtigen Funktionssymbole auf.
Schreibe den Generalbass aus, oder beziffere ihn.
Höre das Hörbeispiel und nenne Epoche, Gattung, Instrumente. Nenne Komponisten aus dieser Epoche.

Manche Hochschulen haben auch kreativere Aufgaben:
Schreibe eine Kadenz mit so und so vielen Akkorden auf (ohne weiteren Angaben)
Führe die Melodie weiter
Denke dir eine x-stimmige Begleitung zu der Melodie aus

Gehörbildung, schriftlich oder mündlich, oder beides:
Erkennen von Intervallen - mit gleichzeitig gespielten und nacheinander gespielten Tönen, Akkorden (Umkehrungen), Skalen, Kadenzen, Rhythmen
Manchmal muss man auch vorgegebene Intervalle, Akkorde, etc. singen, Rhythmen klopfen oder eine einfache Melodie vom Blatt singen.

Richtig haarig wird es, wenn ein schriftlicher Test nur aus Melodiediktaten besteht: einstimmige, zweistimmige Melodien, drei- und vierstimmige Akkordreihen.

Nun gibt es aber sehr große Unterschiede zwischen den Hochschulen. Die Schwierigkeitsgrade variieren sehr stark.


Vor allem bei Lehramt sind diese Prüfungen in den Pflichtfächern Tonsatz/Gehörbildung sehr anspruchsvoll.

Auf jeden Fall gut darauf vorbereiten! Es gibt Intensivkurse an Hochschulen oder anderen Einrichtungen, oder auch z.B. die studienvorbereitende Ausbildung in einer Musikschule. Wenn du alleine schlecht weiterkommst, kannst du dir auch einen Privatlehrer nehmen (z.B. von der Hochschule, die bei dir in der Nähe ist).
Autodiktatisch geht es auch mit www.good-ear.com, dem Programm Earmaster und dem Buch "Gehörbildung im Selbststudium" von Clemens Kühn. Außerdem deine Lieblingsstücke versuchen rauszuhören und mit Bleistift in Noten aufzuschreiben. Aber da musst du sehr diszipliniert und ehrlich mit dir sein.


Beispielprüfungen kannst du z.B. auf den Internetseiten von folgenden Hochschulen finden:
Köln
HfM Berlin
Detmold
Essen
Frankfurt
München
Münster
Rostock
Würzburg

Eventuell kannst du ja Mal bei deiner Wunschhochschule anrufen und sie schicken dir vielleicht eine Aufnahmeprüfung vom vorrigen Jahr.
 
 

Top Bottom