Latin Jazz

M

MaxiPiani

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
hi

mich würde interessieren ob ihr lektüre kennt, im net, oder gebunden, die sich mit lateinamerikanischer musik und deren licks like tehy are used from stefano bollani.

im netz am besten konstenlos,
oder kennt ihr ein buch für fortgeschrittene, welches sich damit auseinandersetzt?

:-|
lg max
 
F

Fred

Guest
hi

mich würde interessieren ob ihr lektüre kennt, im net, oder gebunden, die sich mit lateinamerikanischer musik und deren licks like tehy are used from stefano bollani.

im netz am besten konstenlos,
oder kennt ihr ein buch für fortgeschrittene, welches sich damit auseinandersetzt?

:-|
lg max
Latin-Jazz spielen meist die Leute, die ihre musikalische Wiege entweder im Jazz- oder im Latin-Lager haben und dann das Lager irgendwann wechselten um dann beim Zurückkommen auf halbem Weg stehen zu bleiben.

Will sagen, wenn man Latin-Jazz spielen will, muß man zunächst unbedingt firm in jedem der beiden Stile sein. Erst dann ist eine Fusion sinnvoll und erfolgversprechend.
Weiterhin ist es wichtig welche Art von Latin in Deinen Latin-Jazz einfließen soll. Brasilianisch oder afro-cubanische Musik?

Lehrbücher gibt es sowohl für das eine als auch für das andere.

Was für Erfahrung hattest Du bisher in Jazz oder Latin? Das sollte bei einer Buchwahl zunächst abgeklärt sein. Bücher speziell für Latin-Jazz sind mir nicht bekannt, aber es gibt, z.B. in Meinem, etliche Latin-Jazz-Songs die zum Spielen aber schon einiges an Vorkenntnissen vorraussetzt. Wenn Du diese Kenntnisse nicht hast, würde Dir das Buch auch nichts bringen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

MaxiPiani

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
hi
danke für die antwort

ich habe mein lager eindeutig im swingendem jazz, aber ich möchte einfach auch in latin sachen bodenständiger werden, mehr können als klischees...

also ich bin kein anfänger mehr in lateinafrikanischer musik
aber ich habe immer nur das oberflächliche aus
zikoras jazharmonielehre, oder levins jazzpianobuch mitgenommen (die diese themen zwar behandeln, aber für mich einfach zu kurz)
mir fehlt ein schinken der sich nur darum dreht...

ich wollte auch kein buch zum abspielen, eher wie gesagt eins mit tiefgründiger theorie und rhytmen (vom "simplem" bossa wegbewegend)


lg
 
F

Fred

Guest
Wenn Du im Jazz zu Hause bist, hast Du ja schon die halbe Miete. ;-)

Das Wichtigste beim Latin ist das rhythmische Konzept. Harmonisch/melodisch kommst Du mit Deinen Kenntnissen aus dem Jazz locker über die Runden, aber rhythmisch tun sich hier ganz neue Welten auf.
Die Basis für fast alle Latin-Rhythmen ist der Clave. Daran orientiert sich die gesamte Rhythmusgruppe zu der das Piano bekanntlich auch gehört.
Also wäre es nun für Dich angesagt sich mit Latin-Rhythmen zu beschäftigen, zu lernen und zu verstehen wie diese auf dem Piano umgesetzt werden.

Samba, Bossa, Batukada oder Baiao im brasilianischen Sektor könntest Du gut mit dem Buch "Brasilianischer Musikworkshop" von Antonio Adolfo studieren. Da sind außer den Percussion Riffs auch viele Umsetzungen für's Piano drin.
Authentische SalsaTumbaos kannst Du entweder in Rebecca Mauleons "101 Montunos" oder meinem Buch "Salsa Piano" lernen.
Darüber hinaus könntest Du hier einen Thread aufmachen, in dem wir gemeinsam verschiedene Aspekte des Latin-Pianos erörtern könnten.
 
M

MaxiPiani

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
hi

ja, das mit dem threat würd ich gerne machen (können sich natürlich alle einschaltn, die wollen)

die einfachen clave-rhythmen kenne ich, und kann sie wohl acuh ganz gut umsetzen, (bossa, samba), aber die anderen KENNE ich leider noch gar nicht...
deshalb bringt mir wohl ein theoretisches buch mehr, als ein klavierspezifisches,
vielen dank für die buchtipps schonmal ;) (bin jetzt 2 wochen auf so ner art tournee^^...also bis später ;))

lg
max
 
Montuno

Montuno

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
49
Reaktionen
14
hallo Maxipiani,

Zwischen Kuba and Brasil gibt es ein gewisser Unterschied. Das heisst dass auch die Rhythmen sehr verschieden sind.
Der Kubanische Clave ist also nicht unbedingt umzusetzten in Samba oder Bossa.

Ausser den Tipps von Fred sind bei mir auch noch die folgende Bücher bekannt:

Für Brasilianische Rhythmen:
Nelson Faria - Inside Brazilian Rhythm Section (mit CD)

Für Afro-Cuban:
Olegario Diaz - Latin Jazz Piano Technique
Carlos Campos - Salsa and Afro Cuban Montunos for Piano

Damit wird man bestimmt viele Jahre beschäftigt sein.....;)

Wenn Du aber die Möglichkeit hast, versuche mal an Latin-Jazz / Salsa Workshops teilzunehmen. Davon kann man auch viel lernen.
 
 

Top Bottom