Kultur im Alltag - LebensART

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von maxe, 17. Juli 2018.

  1. Häretiker
    Online

    Häretiker

    Beiträge:
    2.456
    Hat seinen Grund in konstruktiver Einfchheit und Abwesenheit freier momomente erster und zweiter Ordnung. Kriegt man mit einem 6-Zylinder Reihenmotor, Achtzylinder ist zu lang, also lieber 90° V8. Für einen V6 ist hinsichtlich des Massenausgleichs 60° ideal, aber das macht den Motor hoch. Beim berüchtigten Europa-V8 hat man - man bedenke die Ölkrise - einfach zwei Zylinder abgesägt, was zu etwas rauherem Lauf führte wegen 90°-V6. Heutzutage kompensiert man das mit zwei (AFAIK mit doppelter Motodrehzahl laufenden) Ausgleichswellen. Damit bleibt der V6 halt kompakter, die Breite hat man, die Höhe wohl eher nicht. (Siehe SLK, erste Generation: Da gab es den Kompressor-Vierzylinder, weil der der 90°-V6 noch in Entwicklung war.)

    Siebenzylinder hat keine echten Vorteile und bliebt wohl extreme Nische:
    https://www.fwi.co.uk/machinery/sisu-develops-7-cylinder-engine-and-adds-a-russian-connection
    http://www.deag.ch/de/assets/contentfiles/downloads/SISU Datenblatt 7-Zyl.pdf
    Schon schräg.

    Aber ich fand damals auch einen 5-Zylinder Reihenmotor schräg.

    Sternmotot im Auto!? Geht noch bekloppter: Umlaufmotor im Auto.



    Oh ja, es steckt eine Menge interessanter Kultur, auch in den Holzwegen des Automoblibaus.

    Grüße
    Häretiker
     
    Mari und Wiedereinaussteiger gefällt das.
  2. Revenge
    Offline

    Revenge

    Beiträge:
    1.393
    Hi Weas,

    Du bist also noch "dran" an der Sache?? :-) ( freu ! )

    Allerdings die Problematiken braucht Dir ja keiner zu sagen, denn die kennste selbst - wenngleich, wenn wir Dir vertrauen ( ich tu dies auf jeden Fall ) - es ja dieses Buch geben muss.

    ( Das Thema Mal / Irv wird online gelegentlich auch thematisiert, btw. )

    Fragen könnte man sich:

    a ) Bundesland Deines damaligen Schulbuches des Typs Deutsch-Lesebuch, nehme an Mittelstufe ( ?? ) + genaues Jahr ( Klassenstufe ).
    b ) Wie viele - und welche größeren Schulbuch - Verlage waren zu jener Zeit aktiv ?
    c ) ggf. Kontaktmöglichkeiten zu diesen Verlagen.
    d ) Notfalls: Deine alte Schule ? Noch existent ? Lehrpläne / Unterrichtsmaterial von damals bestimmen.
    e ) Schulbücher sind glaub ich SO nicht direkt volltextindexiert, zumal nicht die alten Klamotten....( Suche in DB's daher fragwürdig, zumindest in den UNS ZUGÄNGLICHEN. Bei Verlags-Inhouse-DBs evtl. anders. Oder die teuren kostenpflichtigen, aus dem Erziehungswiss. Sektor, Du weißt schon, des Typs pro Suchwort oder gar Ergebnis 1 Euro, und dann "f per = "Mallo*" AND per = "Irv*" AND (subj = "mountaineer*" OR subj = "Bergst*") uswusw...) :-D:-D
    e1 ) Gibt es Zitierstellen, die sich auf ein solches Schulbuch beziehen könnten?
    f ) Deine Schulkameraden von damals ? Wissen die noch was ?
    e ) die Online-Diskussionen sind oftmals Englisch. Sollte man evtl. dennoch nen genaueren Blick draufwerfen. Findet man Deutsche RELEVANTE Diskussionsplattfortmen: Auch mal wegen des Schulbuchs in Erwägung ziehen - jaa, ich weiß, Du willst es SELBST finden, nicht dass andere, die das Buch schon HABEN, auch noch BESCHEIDWISSEN über das Thema - besser wär, eine Oma hätte es rumliegen, die keine Ahnung hat....;-);-) ...ich kenn uns doch ;-) ich würd das ebenfalls nicht machen, das geht gegen die EHRE :super:;-)

    OK ja also diese Probleme sind es MEINES Erachtens, die die Sache in einem rel. ungünstigen Licht erscheinen lassen, auf einen Erfolg bezogen...:-|

    Herzliche Grüße vom: Olli!
     
    Wiedereinaussteiger gefällt das.
  3. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.596
    11. Gebot: Du sollst nicht gaufen.:rauchen:

    LG
    Henry
     
  4. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
    Ich staunte nicht schlecht, als ich las, dass die kroatische Vizeweltmeistermannschaft darauf erpicht war, mit dem kroatischen Führergruß aus WK II ihren Sieg zu feiern und sich auch Faschorock dazu von der bekannten Neonaziband aufspielen ließ:
    "Die bekannteste Variante ist Za DomSpremni! (Für die Heimat – Bereit!). Seit den 1930er Jahren war dies der Wahlspruch und Gruß der faschistischen Ustascha, die auch die abgewandelte Langform Za Poglavnika i DomSpremni! (Für den Führer und die Heimat – Bereit!) verwendete"
    Mittendrin beim Empfang der Nationalmannschaft in Zagreb am Montag: Marko Perković alias “Thompson”. Dessen gleichnamige Band gilt als dasAushängeschild des kroatischen Rechtsrocks. Dass Kroatiens WM-Stars nun zusammen mit Perković feierten, empört viele Fans.
    Laut dem Publizisten und Journalisten Danijel Majic lassen sich bei den Texten von “Thompson” etliche rechtsnationale oder gar faschistische Bezüge erkennen, vor allem zur Ustascha-Bewegung, die im Zweiten Weltkrieg mit Nazi-Deutschland kollaborierte. Majic bezeichnet Perković deshalb als “Fascho-Rocker”."


    https://www.huffingtonpost.de/entry...4d8511e4b0de86f485ef33?utm_hp_ref=de-homepage

    https://www.deutschlandfunkkultur.d...l-und-die.2156.de.html?dram:article_id=422854
     
    Nora gefällt das.
  5. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.078
    20170703_134234.jpg
    Gauf,

    genug geschroben. Ich zeige euch einfach mal ein Bild von der Maschine eines Elbedampfers.
    Das ist Kultur-Geschichte.
    Vollbild aktivieren, dann steht es, das Bild, richtig.

    Gauf!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2018
    Klein wild Vögelein und Klavirus gefällt das.
  6. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.899
    altermann gefällt das.
  7. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.899
  8. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.078
    Gauf,

    da wohnst du, @Klavirus in der Nähe von Zwicke?

    Gauf!
     
  9. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.899
    Gauf!
    Wenn's erlaubt ist.. hab doch schon halb im Dom gewohnt...
    Gauf!
     
  10. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.078
    Wann war das?
    Vor oder nach dem technischen Neubau der Eule?

    Gauf!
     
  11. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
    @altermann: wie gefiel dir der vormalige KMD in Moritz/Luther/Johannis Gemeinde in Zwicke, die Koryphäe haben einige kratzbürstige Bergmännel weggemobbt, er ist einer der besten Organisten :idee:, schlimm wie man ihm zugesetzt hatte, .....

    Gauf!!
     
  12. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.899
    Wen meinst du denn? Ach ja, der, aber KMD? Hatten die zwei? Und was hat das mit dem Dom zu tun oder mit dem grünen Postauto? Du musst nur mal wieder deine Null-"Ahnung" an den Mann bringen.

    @altermann: soweit ich weiß, wurde die EULE ca. 1975 gebaut. Die Orgelstunde hatte ich aber erst 2014. Mein Vater war so ne Art Ersatzorganist da (u.a. Registrieren bei Konzerten und Aufnahmen, Vertretung bei GD, Chor...). Da wächst man halt mit rein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2018
  13. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
    @Klavirus: weißt du wirklich, wer gemeint ist, mensch das war damals ein großes Hallo, ein riesiger Skandal, einen Orgelprofessor so schimpflich zu vertreiben......, iwie man das zulassen konnte, andererseits hätte er es selber wissen können, auf was für eine Gurkentruppe er sich da einläßt....
    ist doch klar, dass er andere musikalische Ansprüche an den Chor stellt als "Julchen Hoppe"
    @altermann @Klavirus auf welcher Seite habt ihr in der Orgelprofessorsache gestanden??
    jetzt könnt ihrs ja sagen....
     
  14. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
  15. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.078
    Gauf,

    gemeint ist M. E.
    Ich kenne ihn gut. Habe manche Reparatur nach den Konzerten durchgeführt.
    Er ist ein Künstler und hat sicher auch seinen Anteil an dem Wechsel nach Straupitz.

    Gauf!
     
    maxe gefällt das.
  16. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.899
    Gauf!
    Wir springen aber nicht über jedes Stöckchen, gell?
    Die Konzerte waren aber geil, registrieren konnte der selber.
    Gauf!
     
    maxe gefällt das.
  17. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
    :super:, naja, M.E. ist SPITZE!!!
    tja die Welt ist klein, er war einges vor meiner Zeit als Kind Schüler bei einem meiner ex KL/OrgL

    jetzt hat er wenigstens ausreichend echte saure (Spreewald)Gurken um ihn herum....;
    früher fand er Radeberger sehr schmackhaft und Mauritius bzw. Sternquell wohl auch....:drink:
    genial der kann alles auf der Orgel!!

    nur wie gesagt, er ist leider zart besaitet, dass borstige rauhe Fell fehlt ihm, der frisst alles in sich rein, dann lieber nach allen Seiten austeilen, wenn nötig:teufel:
     
  18. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
    @altermann @Klavirus
    geht ab Mitte September mal ins Pechstein Museum wunderbare Expressionismusausstellung auch Feininger und Rotluff ist dabei

    Gute Nacht [​IMG]
     
    Nora gefällt das.
  19. Rohrdommel
    Offline

    Rohrdommel

    Beiträge:
    1.412
    @maxe
    Bild gut ausgesucht, da fällt mir gerade der nächste Betriebsausflug ein, Burg Giebichenstein, und in der Stadt gibt es viel zu erkunden,

    Lese mir später den ganzen Faden durch.
    VG
     
  20. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.618
    Ein Spielstück wiedermal zum Thema Geld, hier Schrottanleihen, aber doch mit reichlich Tiefgang und klarer Perspektive am Hamburger Schauspielhaus,https://www.schauspielhaus.de/de_DE/repertoire/junk.1126275

    -Der Autor, US-Amerikaner mit pakistanischer Herkunft, Pulitzer-Theaterpreisträger
    hat heute einen aufschlussreichen Essay zur Schuldsklaverei des Mr. Trump in der ZEIT.DE
    https://www.zeit.de/kultur/2018-07/verschuldung-usa-donald-trump-konsumverhalten-ayad-akhtar

    "Es gibt zwei Wege, eine Nation zu versklaven – einerseits durch das Schwert, andererseits durch Schulden." Ein Satz, der für jedes System gilt, das darauf aus ist, eine Bevölkerung zu unterwerfen und einen eigenen Nutzen daraus zu ziehen. Er gilt auch für das Kapital selbst."

    "...dass sie dasselbe schaffen können, sei es auch lediglich eine Illusion, die für immer im Konjunktiv bleibt. Es ist eine verzweifelte Hoffnung in verzweifelten Zeiten der Verarmung, eine Hoffnung, die am Leben gehalten wird vom endlosen Franchise der Schuldenindustrie."

    https://www.deutschlandfunkkultur.d...iller-mit.1013.de.html?dram:article_id=415650

    [​IMG]
    Schauspielhaus HH
    [​IMG]
     
    Rohrdommel und Nora gefällt das.