Kreisler Liebesleid originale Klavierfassung

F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Moin!

Unbedacht habe ich bei meinem Klavierladen eine Fassung des Liebesleids für solo Klavier gekauft, im Nachhinein dann aber festgestellt, dass es gar nicht das Arrangement von Rachmaninoff ist, was man immer wieder zu hören bekommt.
Gut, jetzt find ich die vielen Verzierungen da hörerisch eh nicht so prickelnd. Aber hätte jemand mal eine Aufnahme von der originalen Klavierfassung von Kreisler? Ich würde das gerne mal hören um herauszufinden, was ich beim spielen noch betonen muss. Bei Youtube finde ich leider nur die Rach-Fassung.

Viele Grüße,
Max
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.822
Reaktionen
4.932
Im Original spielt da wohl eher die Violine die Hauptrolle...
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Ist mir schon klar.

"Die Alt-Wiener Tanzweisen, original für Violine und Klavier komponiert, erscheinen hier in der originalen Klavierfassung von Fritz Kreisler."

Es ist definitiv nicht die Begleitmusik zum Original mit Violine und Klavier, sondern was eigenständiges. Scheint nur einfach kaum einer zu kennen oder zu spielen, oder irre ich da?
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.396
Reaktionen
8.402
"Die Alt-Wiener Tanzweisen, original für Violine und Klavier komponiert, erscheinen hier in der originalen Klavierfassung von Fritz Kreisler."
Eine einzige Ausnahme von der Regel, dass nur die Rachmaninow-Transkription (vom Bearbeiter selbst 1921 eingespielt) im Netz unterwegs ist:


Ist es das? Ich bin allerdings sehr im Zweifel, ob das dargebotene Tönesuchen mit Bleifuß auf dem rechten Pedal in künstlerischer Hinsicht weiterhilft.

LG von Rheinkultur
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Ah ja, so ähnlich sind die Noten. Aber du hast recht, künstlerisch hilft das nicht wirklich... trotzdem danke fürs Suchen!
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.396
Reaktionen
8.402
Aber du hast recht, künstlerisch hilft das nicht wirklich...
Vielleicht hilft die Kombination zwischen dem Notenbild und der Einspielung der Cello-Fassung mit den Kreisler-Brüdern:


Der berühmte Geiger war nicht nur schöpferisch tätig, sondern auch ein passabler Klavierbegleiter. Aufschlussreich könnte ein Hineinhören in diese Klaviertranskription von "Liebesfreud" sein, die einiges davon erahnen lässt, wie ein dieser Musik adäquates Klangbild aussehen könnte:


LG von Rheinkultur
 
F

face

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
134
Reaktionen
29
Super, vielen Dank! :)
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.396
Reaktionen
8.402
Nein, das ist ebenfalls die Rachmaninow-Transkription. Diese findet man unzählige Male als Video im Netz, sogar in der Interpretation durch den Bearbeiter selbst. Die relativ schlicht gehaltene Klavierfassung von Kreisler selbst habe ich nur in dem kläglichen Amateurvideo gefunden, das ich bereits verlinkt habe. Dieses hilft leider nicht weiter, um dieses kaum notierbare Rubato zu erlernen, das man für adäquate Interpretationen dieser Stücke gut gebrauchen kann. Das dürfte vermutlich auch der Grund dafür sein, dass es diesen Faden überhaupt gibt.

LG von Rheinkultur
 
 

Top Bottom