Klavierunterricht

pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.418
Reaktionen
10.752
Tip: Als ortsgebundener Dienstleister wie KL ist es sinnvoll, eine geographische Rufnummer zur Kontaktaufnahme anzubieten. Diese sind bei Bedarf auch für Mobilfunkanschlüsse erhältlich.

Da sieht man nämlich gleich an der Vorwahl, ob es sinnvoll ist, dort anzurufen, oder ob der Unterricht am anderen Ende des Landes stattfindet.
Der Sinn erschließt sich mir nicht, wenn -wie in diesem Fall- der Ort des Unterrichtes in der Anzeige genannt wird:konfus:.
 
K

Kriemhild

Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2
Reaktionen
2
Maibaum1 hätte ja Gelegenheit, die Anwürfe bezüglich ihrer Honorarpolitik hier zurechtzurücken / zu entkräften.
Dürfte sie kaum nötig haben, sich ausgerechnet vor dir für ihre Preise zu rechtfertigen. Während Ihr hier euren Hass und geballte Mißgunst auskippt, lacht sie sich vermutlich ins Fäustchen, daß das Telefon nicht mehr still steht vor Anfragen. Hasenbein dagegen versucht immer wieder aufs Neue, durch abqualifizieren sämtlicher anderer Lehrer an Schüler zu gelangen. Anscheinend mit mäßigem Erfolg ;-)
 
C

Curby

Guest
Dürfte sie kaum nötig haben, sich ausgerechnet vor dir für ihre Preise zu rechtfertigen. Während Ihr hier euren Hass und geballte Mißgunst auskippt, lacht sie sich vermutlich ins Fäustchen, daß das Telefon nicht mehr still steht vor Anfragen. Hasenbein dagegen versucht immer wieder aufs Neue, durch abqualifizieren sämtlicher anderer Lehrer an Schüler zu gelangen. Anscheinend mit mäßigem Erfolg ;-)
Wie will er das machen? Hasenbein ist doch anonym unterwegs..?
 
K

Kriemhild

Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2
Reaktionen
2
Zuletzt bearbeitet:
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.666
Reaktionen
2.324
Ach so, als du von Missgunst gesprochen hast, hast du dich selbst gemeint. Oder was soll jetzt dieses Gepieke in Richtung Hasenbein?

Klar macht man sein Honorar von verschiedenen Faktoren abhängig, und der eine nimmt vielleicht etwas mehr und der andere weniger, aber selbst bei uns aufm Dorf geht die Stunde nicht unter 25 Euro her, und man sollte, auch wenn man das Geld nicht unbedingt "braucht", auch nicht zwingend im untersten Bereich bleiben. Die eigene Arbeit darf einem schon etwas wert sein.
 
E

elli

Guest
Das schon, aber man sollte es nicht in diesem Faden tun. Schließlich kritzeln wir ja unsere Meinung auch nicht an vergleichbare Aushänge am Schwarzen Brett im Supermarkt, beim Bäcker o.ä. Und das hier ist nichts anderes - eben der Marktplatz und Anzeigenecke.
Diskutieren oder den Unmut äußern kann/sollte man an anderen Stellen im Forum.
Professionelle KL setzen keine kostenlose Kleinanzeige mit Dumpingpreisen in das wichtigste Forum für Klavierspiel!
 
A

ag2410

Guest
Määääänsch, besprecht das doch mit der Anzeigenerstellerin!
Aber offensichtlich ist es einfacher, in einem Forum zu hetzen und abzulästern, so ganz ohne Konsequenzen und ohne Konfrontation.
Nicht wahr?! Es lebe das anonyme Internet!
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
840
Wenn hier schon so ausführlich diskutiert wird. Was sind denn übliche Sätze für 45 min. oder 1h, z.B. bei freier Buchung im Zehnerblock o.ä. (also nicht diese Verträge mit Ferienterminen)?

Nach meinen Erfahrungen nehmen private studierte Musiker/Musikschulen, die davon leben müssen, ca. 50 - 70 Euro pro volle Stunde (oder 38 - 53 € pro 45 Minuten). Großstädtischer Ballungsraum im Südwesten (reiche Gegend).

So, nun könnt ihr euch darüber aufregen, wie billig euer Klavierlehrer ist. :party:

Nun aber mal zum Punkt: Entscheidend ist das Überwinden von Defiziten auf möglichst nachhaltige und effiziente Weise. Ein guter KL kritisiert nicht lange rum (das deprimiert nur), sondern zeigt euch auf möglichst einfache Weise, wie es richtig (oder anders) geht und achtet darauf, dass ihr da wirklich weiter kommt. So einfach ist das. Daneben sollte ein KL theoriefest (es gibt nicht nur eine) sein und die analytischen Fähigkeiten stärken, aber immer mit dem Blick auf die Praxis. Nur was man auf die Tasten oder das (digitale) Notenblatt bekommt, zählt letztendlich.

Ich habe die zusätzliche Anforderung an meinen KL, dass er/sie ein gutes Gefühl bei meinen Kompositionen hat und mich - ohne Einengung - weiter bringt. Klare Aussagen, kein ja/aber Gedöns. Daher 1h anstelle 45 min.
 
Zuletzt bearbeitet:

R

reymund

Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
652
Reaktionen
493
Die sich über 15 € aufregen sollen sich auch mal an die Eigene Nase packen. Wo geht ihr Euer Brot kaufen? beim Bäcker oder im Supermarkt, euer Fleisch? an der Fleischtheke oder beim Fleischer
Ölwechsel in der Fachwerkstatt oder Tanke und co ? All die Billigheimer machen den Fachgeschäften genau so die Preise kaputt.
Also, erst mal in sich gehen, und wenn man dann mit gutem Gewissen antworten kann " Ich doch nicht" dannn werfe den ersten Stein.
 
H

HelmutHeinchen

Guest
Wo geht ihr Euer Brot kaufen? beim Bäcker oder im Supermarkt, euer Fleisch? an der Fleischtheke oder beim Fleischer
ohgott! Daß man dieses romantische Gedöhns nicht ausrotten kann. Was glaubst du wohl, was die "Bäcker" so tun, um -zig Brot- und Brötchensorten anzubieten? Richtig: sie backen Teiglinge auf oder rühren Fertigbackmischungen mit Wasser an. Du glaubst doch nicht im Ernst, daß die meisten von denen handwerklich noch was können. 5% vielleicht - das sind einige Biobäcker und edle Innenstadtbäckereien. Jedenfalls sind bei mir in der Nähe die Brötchen aus dem NETTO besser als die vom "Bäcker" und kosten nur die Hälfte, nein weniger - dafür haben die vom "Bäcker" doppelt so viel Luft (zum Ausgleich...). So what? Und hinter der Supermarkttheke in der Fleischküche steht selbstverständlich mind. ein gelernter Metzger. Soweit ich weiß, sogar mit Meisterbrief. Sonst dürfen die m.W. nichtmal Hackfleisch herstellen. Jedenfalls lassen die Supermarktketten sich da nicht lumpen und würden nie im Leben Laien in die Fleischverarbeitung lassen, um dann milliardenschwere Skandale zu riskieren...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.430
Reaktionen
16.730
H

HelmutHeinchen

Guest
Billiges Fleisch = wertloses Leben = schreckliche Schicksale.
und du glaubst, daß das bei teurem Fleisch autom. anders ist? Produziert z.B. etwa NIKE seine Turnschuhe sozialer als der Lieferant von ALDI, nur weil sie das 20-fache kosten? Wohl kaum. Ein Schelm, wer da denkt, daß so mancher sich vom Marketing gut verarschen läßt. Äh ja, und zum Thema: eine einzelne Metzgerei wird auch das billigste Fleisch kaufen, wenn sie nicht ausdrücklich auf andere Umstände hinweist. Solche Qualitätsmetzgereien gibt es natürlich. Das lassen die sich aber auch gut bezahlen. Die anderen sterben nicht zufällig aus - ebenso, wie die "Bäcker". Die haben uns Jahrzehnte lang verarscht und kassieren nun die Quittung. Anzunehmen daß in einem kleinen, teuren Laden die Qualität per se besser ist, ist schon naiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
1

1810

Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
320
Reaktionen
302
Vielleicht nicht, aber bald gibt`s in unserem Land eben nichts mehr zu kaufen, was nicht aus China kommt und mit Vielfalt ist`s eh schon fast vorbei. Irgendwann kannst du nur noch in deinem Netto kaufen, weil`s nichts anderes mehr gibt.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.430
Reaktionen
16.730
und du glaubst, daß das bei teurem Fleisch autom. anders ist?
Es ist egal, was ich glaube. Ich esse keine zur schnöden Wollust hingemordeten Mitgeschöpfe. Und schon gar nicht würde ich, falls ich es doch täte, mit Unterstützung von skandalös billigen Preisen davon profitieren wollen, dass fühlende Wesen zur Ramschware degradiert werden.

Mea res agitur.
 
 

Top Bottom