Information ausblenden

Klavierlehrer gesucht Nähe Bergerac - Frankreich

Dieses Thema im Forum "Klavierlehrer-Forum" wurde erstellt von chiarina, 3. Mai 2020.

  1. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.602
    Ihr Lieben,

    ich suche für jemanden (Wiedereinsteigerin) eine(n) gute(n) KL in Frankreich, Bergerac (bei Bordeaux). Es wäre wunderbar, wenn ihr mir helfen könnt, gerne auch per PN.

    Danke und liebe Grüße!

    chiarina
     
  2. Drahtkommode
    Offline

    Drahtkommode

    Beiträge:
    2.040
    Aha – das Périgord steht auf meiner Auswander-Liste. Also entweder die Person geduldet sich noch zwei bis drei Jahre, oder ich nehme dann selbst mal dort Unterricht, je nach Ansprüchen! ;-)
     
    chiarina gefällt das.
  3. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    2.074
    Aha, zu viel Walker gelesen!?
     
    chiarina gefällt das.
  4. wortspur
    Offline

    wortspur Guest

  5. Drahtkommode
    Offline

    Drahtkommode

    Beiträge:
    2.040
    Getrunken! Walker zum Lesen kenne ich nicht...
     
    chiarina gefällt das.
  6. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    3.589
    Martin Walker. Die Périgord-Krimis um und mit Bruno, Chef de Police. 11 oder 12 Bände bisher.
     
    chiarina gefällt das.
  7. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    9.220
    Und manche Leute scheinen nur die Überschrift eines Themas zu lesen:008:. Oder kannst Du aus persönlicher Erfahrung sagen, welcher der von Dir verlinkten KL gut ist:konfus:? Wenn man jemanden empfiehlt, sollte man das auch mit guten Gewissen tun können:idee:.
     
  8. wortspur
    Offline

    wortspur Guest

    Also: Wie viele "persönliche Empfehlungen" gab es bisher direkt von Mitgliedern hier?

    NULL.

    Und wie viele Möglichkeiten, überhaupt einen Klavierlehrer vor Ort zu finden habe ich präsentiert?

    5

    Es gibt Leute, die was zum Thema schreiben und es gibt Leute, die nichts zum eigentlichen Thema beitragen und stattdessen lieber anderen aufzeigen, was diese gerade nicht ganz korrekt getan oder wiedergeben haben.

    Deine Kritik an meiner Verwunderung darüber, dass manche Menschen wenig Eigeninitiative aufbringen wenn sie eine Frage/ein Problem haben trägt NICHTS zum Anliegen der TE bei (man stellt in einem Forum eine Frage in der Hoffnung, eine Antwort zu bekommen).

    So lange ich die einzige Person bin, die hier konkrete Ansätze zur gestellten Frage liefert behalte ich mir die Arroganz vor, auch mal anzumerken, dass eine Google Suche gerade mal 2 Minuten dauert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2020
  9. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    21.298
    Du würdest rot anlaufen und peinlich berührt dreinschauen, wenn Du die TE persönlich kennen würdest.
    Übersetzt: Wenn Chiarina das nicht selbst herausfinden konnte, dann ganz sicher auch nicht Du, nur weil Du Google benutzen kannst.
     
  10. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.785
    Dass es hier keine Antworten gab, bedeutet übrigens noch lange nicht, dass sich nicht doch jemand aus diesem recht international besetzten Forum bei Chiarina gemeldet hat. Namentliche Empfehlungen gibt es nicht unbedingt öffentlich sondern per PN, Mail oder über andere private Wege. Meine aktuelle KL wurde mir auch über Chiarina vermittelt und der diesbezügliche Austausch fand selbstverständlich nicht für alle nachlesbar in einem Claviofaden statt.

    Und nur darum geht es hier: Hat jemand aus dem Forum oder eine nahestehende Person gute Erfahrungen mit einem KL Nähe Bergerac gemacht? Gibt es vielleicht persönliche Kontakte, die weiterhelfen könnten?

    Internetseiten von Klavierschulen helfen da nicht weiter.
     
  11. wortspur
    Offline

    wortspur Guest

    Mir ist bewusst, dass die TE lediglich eine Frage für eine Bekannte/eine Schülerin gestellt hat.
    Mein Kommentar bezog sich also auf die geringe Eigeninitiative der Person die gedenkt nach Bergerac umzuziehen und nicht auf die Initiative der TE!

    Und ich denke nicht, dass ich "rot anlaufen würde", nur weil ich eine Feststellung geäussert habe. Der Status der Person ist mir da relativ egal und je "größer" diese Person ist, umso eher wird sie auch nonchalant mit solch einer (vielleicht nur von Kleingeistern also solche empfundene) "Kritik" umgehen.

    Letzendlich, wenn eine Person fragt: "Kann mir mal bitte jemand beim Tragen helfen?", was ist ihr dann lieber?

    a) Jemand der sagt: "Klar helfe ich dir beim Tragen, ich verstehe aber nicht, wieso man sich für den Transport eines so schweres Objekts nicht vorher Tragegurte ausleiht".

    oder

    b) Eine Gruppe anderer, die nicht beim Tragen helfen, dafür aber in Erinnerungen schwelgen, wie das damals bei ihrem schweren Transport war oder darüber sinnieren, was sie auch schon immer mal transportieren wollten?

    Aha, eine Anfrage vor Ort bei zwei ansässigen Klavierlehrern, einem Klavierbauer, einem Pianohaus (Steinway & Bechstein Händler) und einem Musikinstitut helfen also nicht weiter?

    Wo, deiner Meinung nach, treiben sich gute Klavierlehrer in einer Kleinstadt sonst wohl rum?

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Also an alle, die empört mit dem Finger zeigen:

    Ich bin ein Informationsfreak und wenn ich etwas suche oder benötige, dann recherchiere ich gründlich die Optionen. Und wenn ich dann noch eine Frage habe, dann formuliere ich die in einem Forum so, dass ich zuerst meine eigenen Ergebnisse aufzeige und dann nach weiteren Alternativen frage.

    Ich wollte niemand auf den Schlips treten wenn ich durch meine Frage formuliere, dass ich anders ticke.

    So etwas: :008: finde ich persönlich weitaus respektloser als meine Frage "Kann man das nicht selbst herausfinden?"
     
  12. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.602
    Liebe(r) wortspur,

    mit diesem Faden hatte ich die Hoffnung, eine persönliche Empfehlung für eine Bekannte zu bekommen, die bereits in Bergerac wohnt und mit ihrer dortigen Diplom-KL sehr unzufrieden ist. Sie findet, dass ihr Spiel schlecht und abgehackt klingt und wünscht sich einen Unterricht, der Klangvorstellung, Gehörbildung, eine technische Grundausbildung (Armführung...) etc. beinhaltet. Deshalb hat sie sich an mich gewandt.

    Das habe ich lapidar mit "guter KL" umschrieben. Die meisten Clavioten hier wissen, was ich damit meine, weil das, was einen guten KL ausmacht, von den hiesigen Profis immer wieder betont und dargelegt wird. Unschätzbar ist dieses Forum auch deshalb, weil es viele Kontakte in vielen Regionen bietet und die sich daraus ergebene kleine Chance wollte ich nutzen. S. @Klimperline:

    Liebe Grüße

    chiarina
     
  13. wortspur
    Offline

    wortspur Guest

    Liebe Chiarina,

    auch mir ist bewusst, was ein "guter KL" ist, denn ich bin selbst "Profi".... zwar kein KL-Profi sondern auf anderem musikalischen Gebiet.

    Nicht bewusst war mir (weil nicht erwähnt),
    - dass die Person schon in Bergerac wohnt,
    - dort schon unbefriedigenden Klavierunterricht hat
    - und sich dort auch schon umgeschaut hat

    Auch nicht bewusst war mir, dass ein "guter KL" für eine sog. "Wiedereinsteigerin" natürlich nicht beim ortsansässigen Steinway-Händler bekannt ist. Wie dumm von mir.
    So ein sagenumwoben hervorragender Klavierlehrer bleibt natürlich unter'm Radar und niemand, der in Bergerac mit Klavierspiel zu tun hat kennt ihn... da macht es natürlich auch keinen Sinn, bei den Institutionen die eine Google Suche zu Tage bringt, nachzufragen.


    Und da du Klimperline zitiertst, zitiere ich mal Rolf aus einem anderen Beitrag:
    "Und zuguterletzt ;-):-D:drink: noch was herbes zum toben und Füße stampfen: was ich dir aufgezählt habe, nennt man Eigeninitiative! Eigentlich sollte man diese bei Erwachsenen voraussetzen, wenn diese vorgeben, sich für irgendeine Freizeittätigkeit zu interessieren..."

    Kommt also anscheinend auf das Renommee des Clavio Mitglieds an, ob es für solch eine Aussage gescholten wird.

    Ich wollte lediglich behilflich sein.
    Dass das hier so negativ ausgelegt wird, hatte ich nicht geahnt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2020
  14. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.602
    Lieber wortspur,

    ich danke dir für deine Mühe! Vermutlich bestand ein Missverständnis darin, dass ich eine persönliche Empfehlung haben wollte und du dachtest, es wird nach einer/m KL gesucht, die/der nur eine entsprechend berufliche Qualifikation hat. So jemand kann man natürlich über google finden, eine persönliche Empfehlung aber nicht.

    Solche Fragen werden hier ja öfters gestellt und deswegen hielt ich es nicht für notwendig, einen persönlichen Hintergrund meiner Bekannten darzulegen.

    Ich meine auch, dass sie Eigeninitiative gezeigt hat, weil sie sich an mich gewandt hat. Aus meiner Sicht ist es schlau, Fachleute zu fragen und ich kann da keine mangelnde Eigeninitiative erkennen. Deswegen habe ich ja dann wiederum auch hier gefragt. :004:

    Liebe Grüße

    chiarina
     
  15. Rheinkultur
    Offline

    Rheinkultur Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.994
    Und solche Fragen zu stellen, ist und bleibt hier in diesem Forum ausdrücklich erwünscht.

    Zum einen gibt es keine Portale, in denen man überregional die Fachkompetenz und das persönliche Engagement von Musikpädagogen und konzertierenden Künstlern bewertet und/oder Vergleiche zwischen verschiedenen Dienstleistern herstellt, wie das etwa bei Hotels oder Gastronomiebetrieben üblich ist. Und auch dort sind etwaige Bewertungen und Vergleiche mit Vorsicht zu genießen, weil da auch schon mal persönlich bekannte Stammgäste subjektiv gefärbte Lobeshymnen verfassen und Gelegenheitsgäste mal einen schlechten Tag erwischt haben und daraufhin das Haus in Grund und Boden verdammen. Selbst wenn es so ein Portal zur Bewertung von Klavierlehrern gäbe, wäre eine unfehlbar richtige Entscheidung bei der Auswahl des Lehrers nicht sicherzustellen, da es viele Gründe dafür geben kann, dass ein gutes Unterrichtsverhältnis einfach nicht zustande kommt.

    Zum anderen könnte eine Lehrkraft zwar mit Presseberichten, Ausbildungserfolgen oder Dankschreiben für sich auf der eigenen Homepage werben, was aber auch nicht zwangsläufig ein gelingendes Unterrichtsverhältnis zur Folge hat. Diese folgerichtig entstehende Wissenslücke würde durch Erfahrungen dort lebender Clavio-Mitglieder gefüllt werden können, was gar nicht so unwahrscheinlich ist. Früher gab es hier eine Usermap, der man entnehmen konnte, dass eine nicht geringe Anzahl an Mitgliedern im Ausland lebt - weitere haben gute Kontakte über Landesgrenzen hinweg. Und wenn es nur wenige nachlesbare Rückmeldungen in einem solchen Faden gibt, kommen dazu noch Rückmeldungen per Privatnachricht, da teilweise nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Daten und persönliche Erfahrungswerte ausgetauscht werden. Durch Googeln kommt man da nicht dran.

    Solche Anliegen sind hier sehr willkommen und ich bedauere es sehr, dass viele meiner Bekannten und Kollegen in anderen Regionen Frankreichs leben und arbeiten und ich deshalb in diesem Falle nicht weiterhelfen kann. Alles Gute und viel Erfolg!

    LG von Rheinkultur
     
    chiarina gefällt das.
  16. wortspur
    Offline

    wortspur Guest

    Ein letztes Wort dazu.

    Mir geht es nicht darum, mich zu verteidigen, denn ich bin nach wie vor der Überzeugung dass meine Frage: "Kann man das nicht selbst herausfinden?", die natürlich an die, von chiarina als "Wiedereinsteigerin" betitelte Person gerichtet war, nicht verwerflich ist.

    Wieso eine doofe Google Suche durchaus erfolg bringen kann, wenn man, wie ich vorgeschlagen habe, bei den verlinkten Institutionen "nachfragt" habe ich weiter ober erläutert.

    Ich habe mich auf die Kritik lediglich gemeldet weil ich es schon länger als extrem nervig und destruktiv empfinde, dass quasi jeder Thread spätestens nach einer halben Seite abdriftet in Diskussionen darüber, was wer gerade mal wieder falsch gemacht hat.

    Und ich habe mich auf die Kritik gemeldet weil ich Reaktionen wie :008: (soll das heissen, ich bin bekloppt?) und "du würdest rot anlaufen und peinlich berührt dreinschauen" (ist damit gemeint: " du solltest rot anlaufen"?) für überzogen halte.

    _ _ _ _ _ _

    Und final an alle, die sich durch meinen Vorschlag einer Google Suche brüskiert fühlen und meine Frage, ob man da nicht eigeninitiativ handeln kann als Majestätsbeleidigung ansehen: Eine Sekunde...

    .... so, jetzt bin ich zur Seite getreten und stehe nicht mehr auf euerm Schlips.

    Besser?

    Bye
     
  17. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    21.298
    Das wurde halt missverstanden. Aber auch die Frage der TE wurde offenbar von Dir missverstanden. Eigentlich sollten jetzt alle Missverständnisse ausgeräumt sein, so dass es überhaupt keinen Grund gibt, irgend welche Schlipse unter der Sohle zu vermuten. :-)