Klavierbank Burghardt B400H

  • Ersteller des Themas Dromeus
  • Erstellungsdatum


Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
623
Reaktionen
597
Für mein Stagepiano möchte ich mir eine Klavierbank (Metall) zulegen. Gemäß den positiven Berichten hier könnte ich einfach eine Andexinger Liftomatic (Breite 65 cm) nehmen. Allerdings wäre mir eine schmalere Bank lieber, aber da gibt es nach meinen Recherchen nur ein Modell, was in Frage kommt, die Burghardt B400H:

Mod.-B400H_Liftomat_Einsitzer1.jpg


Ich finde den minimalistischen Look durchaus ansprechend, andererseits ist das Design mit nur einer Säule nicht gerade vertrauenserweckend. Kann jemand aus eigener Erfahrung was zur Stabilität dieses Modells sagen?

PS: mehr als 80-85 kg muss die Bank nicht verkraften.
 
C
Cheval blanc
Dabei seit
4. Apr. 2020
Beiträge
967
Reaktionen
970
Ich befürchte, daß die Bank auf Dauer Probleme macht. Ich würde in jedem Falle ein Teil mit vier Füßen nehmen, zumal man beim Klavierspielen häufig sein Gewicht verlagern muß. Ob die Konstruktion das ohne Geräusche mitmacht? Bis zum Ende der Garantiezeit sicherlich …
 
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
623
Reaktionen
597
Ja, das sind auch meine Bedenken. Deswegen wäre es interessant, eine Stimme zu hören, die das Teil praktisch nutzt. Es sieht so aus, als verwendet niemand hier diese Bank. Bzgl vier Füße: die Metallbänke verwenden ja überwiegend zwei Säulen, denen von vielen hier dauerhafte Stabilität bescheinigt wird.
 
Annaklena
Annaklena
Dabei seit
13. Apr. 2017
Beiträge
482
Reaktionen
339
Du hast doch bestimmt ein Rückgaberecht. Da würde ich das einfach mal ausprobieren. Die eigenen Erfahrungen sind doch immer besser als die Erfahrungen anderer.
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
909
Reaktionen
451
@Annaklena Das Rückgaberecht ist nur bedingt hilfreich, wenn es um Verschleiß über die Jahre geht.

Bzgl vier Füße: die Metallbänke verwenden ja überwiegend zwei Säulen, denen von vielen hier dauerhafte Stabilität bescheinigt wird.
Exakt. Ich kenne keine einzige Bank mit Hydraulik, die vier Säulen hat. Entweder vier Beine + schrauben oder zwei Säulen.

Ob die eine Säule auf Dauer stabil genug ist oder sich Verschleiß bemerkbar macht, hängt wohl vom Material und der Fertigungsqualität ab. Das Thomann-Äquivalent dazu
https://www.thomann.de/at/thomann_kbh_200_bkm.htm
hat durchwegs gute Bewertungen. Mit eigenen Erfahrungen kann ich leider nicht dienen.
 
Annaklena
Annaklena
Dabei seit
13. Apr. 2017
Beiträge
482
Reaktionen
339
@Annaklena Das Rückgaberecht ist nur bedingt hilfreich, wenn es um Verschleiß über die Jahre geht.
Ja, schon, aber es ging hier ja jetzt in erster Linie um Stabilität. Und wenn man die Bank zur Probe bestellt, kann man sicher schon beim ersten Mal oder im Laufe einer Woche feststellen, ob sie stabil genug für den eigenen Stil zu spielen ist. Ich beispielsweise bewege mich gar nicht viel auf meiner Klavierbank, aber andere Leute sehe ich ihr Gewicht bis zum Rand verlagern. Wenn man auf diese Art spielt, wird man das schon beim ersten Mal merken, ob die Stabilität da ausreicht.
 
Dämpferlöffel
Dämpferlöffel
Dabei seit
1. Apr. 2020
Beiträge
218
Reaktionen
159
andererseits ist das Design mit nur einer Säule nicht gerade vertrauenserweckend.
Mit diesem Modell habe ich keine Erfahrung, aber auf einem ähnlichen Teil mit ganz ähnlichem Design sitze ich ziemlich viel. Dieses Ding hat noch eine Rückenlehne und Rollen unten drunter und heißt Bürodrehstuhl. :001: Bezüglich der Konstruktion würde ich mir also keine grundlegenden, konstruktionsbedingten Sorgen machen.
Dabei kommt mir der Gedanke, ob ein Swopper hier gute Dienste leisten könnte. Die sind aber spürbar teurer....
1652695936550.png
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
909
Reaktionen
451
Und wenn man die Bank zur Probe bestellt, kann man sicher schon beim ersten Mal oder im Laufe einer Woche feststellen, ob sie stabil genug für den eigenen Stil zu spielen ist.
Nicht, wenn es darum geht, ob es Verschleiß gibt und dadurch die Sitzfläche mit der Zeit lockerer wird bzw. zu wackeln beginnt. Bei nur einer Säule gibt es hohe Belastungen für das Material, was langfristig zu Problemen führen kann.
 
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
623
Reaktionen
597
Nee, nen Swopper wollte ich nun wirklich nicht, da könnte ich ja gleich meinen uralten Pezzi-Ball auspacken :-D.
 

Hellas
Hellas
Dabei seit
4. Apr. 2021
Beiträge
66
Reaktionen
130
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
623
Reaktionen
597
Interessant, die Discacciati 805 Hydraulic ist dem Burghardt Modell sehr ähnlich. Preislich liegt es etwas darüber.

805Hydr.jpg
 
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
623
Reaktionen
597
Um das abzuschließen: ich habe nun doch eine Andexinger Lift-o-Dingens beschafft. Wirklich bequem, absolut stabil, und die Höhenverstellung kann ich auch gebrauchen, wenn ich die Bank an die Orschel (B3 Clone) stelle, da die Tasten dort doch um einiges höher liegen.
 
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
623
Reaktionen
597
Hammond XK-5. Die steht auf dem Holzgestell, und somit ist die Höhe fixiert, mit der Säge gehe ich da nicht ran.

Mein kleines "Reich", was ich kürzlich total umgestaltet habe. Mit dem Resultat bin ich sehr happy. Die Andexinger stand da noch nicht, steht jetzt vor dem Stage Piano.

1657103044706.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.680
Reaktionen
23.480
Schönes kleines Reich. :-)
 
 

Top Bottom